1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Auf der Suche nach einem LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von TUNA57, 4. Dezember 2006.

  1. TUNA57

    TUNA57 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo liebe SAT-Gemeinde,

    ich bin auf der Suche nach einem gutem LNB für meine Sat-Anlage, da ich die Vermutung habe, dass der Vorhandene LNB für das Ruckeln bzw. Verschwinden des Bildes verantwortlich ist.

    Zur Anlage:
    • 125 CM Kathrein parabol (ältere Generation, LNB mit drei Stäben in der Mitte der Antenne) mit Stabmotor
    • Ausrichtung: Astra, Hotbird, Eutelsat und Türksat
    • FTEmaximal Receiver
    • Grundig singel LNB
    Welchen singel LNB mit sehr guter Qualität könnt ihr mir empfehlen?
    Mir hat ein "Fachmann" gesagt das die Antenne der älteren Generation nicht taugt. Stimmt das, oder will er mit nur eine neue verkaufen?

    Vielen Dank für euere Antworten.

    Gruß
    Tuna57
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Da würde ich wohl eher vermuten, dass du deinem Receiver einfach einen zu hohen Eingangspegel anbietest. Wenn der Tuner das nicht mehr runterregeln kann, entstehen genauso Probleme wie bei zu geringem Pegel.
     
  3. TUNA57

    TUNA57 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Sei gegrüßt Hans2,

    erstmal danke für die schnelle Resonanz.

    Leider kenne ich mich auf dem Technischen Gebiet nicht sehr gut aus. Kannst Du bitte“ einfach einen zu hohen Eingangspegel“ näher erläutern und ggf. einen Lösungsvorschlag mir mitteilen?

    Danke.

    Gruß

    Tuna57
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Der Lösungsvorschlag besteht darin, vor dem Receivereingang einen Dämpfungssteller einzusetzen.

    Zu hoher Eingangspegel ist ein zu starkes Eingangssignal. Wenn du einen Verstärker zu laut aufdrehst, klingt es auch nicht mehr besonders gut.
     
  5. TUNA57

    TUNA57 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Danke für den Tipp, werde ich ausprobieren.

    Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist das Signal der Antenne zu Stark. Also hat das nicht mit dem Alter der Antenne zu tun, da bei der neuen Generation der LNB tiefer sitzt. Somit kann ich diese Antenne weiter nutzten.

    Mich würde aber trotzdem interessiere welchen LNB empfehlenswert ist, rein interessenhalber.

    Gruß

    Tuna57
     
  6. GofX

    GofX Junior Member

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    39
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Hallo Tuna,

    Du schreibst "ruckeln und verschwinden des Fernsehbildes", weswegen ich annehme, dass Du einen neueren digitalen Receiver betreiben willst.

    Hier kann es wirklich Probleme mit einem veralteten analogen LNB geben, da dieser nicht die Steuersignale des Receivers "versteht" und nicht auf die höheren Frequenzen umgeschaltet werden kann.

    Der Parabolspiegel selbst wird kaum einem Verschleiß unterliegen. Wenn, dann siehst Du das in Forum von Rost oder Ähnlichem. Die Aufgabe des Spiegels besteht im Reflektieren und Bündeln der empfangenen Funkwellen auf einen zentrischen Punkt (wenn der LNB genau in der Mitte hängt). Diese Bauform hat den Nachteil, dass sie zwar in einem günstigen Winkel zum Satelliten, aber in einem ungünstigen Winkel zur Schlechtwetterfront steht und sich deswegen manchmal mit Schnee füllt, was den Empfang verdirbt.

    Aktuellere Modelle (Offset) reflektieren und bündeln die Funkwellen nur zu einer anderen, tieferen Stelle, weswegen der LNB nur woanders hängt und der Spiegel selbst auch in einem wettergünstigeren Winkel steht, um sich eben nicht z.B. mit Schnee zu füllen.

    Wenn der Spiegel mechanisch noch in Ordnung ist, kannst Du ihn auch weiter verwenden.

    Zur Frage nach dem LNB kann ich Dir auch leider keine 100%ige Antwort geben ... das ist quasi "Glaubenssache", wie die Frage nach AMD oder Intel, BMW oder Mercedes, McDonalds oder Burger King. Nur von allzu "billigem" Zeugs sollte man besser die Finger lassen, da hier oftmals schlechte Gehäusedichtungen das Innere des LNB's durch Regenwasser zerstören lassen.

    Grüße.
     
  7. TUNA57

    TUNA57 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Hallo [FONT=&quot]GofX[/FONT]


    der Receiver als auch der LNB sind für digitalen empfang. Es ist ja nich so das man nichts mehr sehen kann. Nur ab und an ruckelt das Bild bzw. friert das Bild ein oder verschwindet ganz. Dann schalte ich den Receiver aus und noch mal an und alles ist für eine Weile OK. Ist natürlich schon enttäuschend, gerade bei so einer „großen“ Antenne.

    Der Spiegel ist von der mechanischen Seite noch Top, zumindest Rostet er nicht. Falls es mal rein schneit ist die Reinigung kein Problem, da die Antenne leicht zu erreichen ist.

    Zum LNB: Der Markt schein mir recht groß zu sein, daher würde mich interessieren welche gut sind. Man kann sicherlich nicht sagen das es ein bestimmter ist, aber so die Top drei bis fünf sollte es doch geben, oder?

    Gruß

    Tuna57
     
  8. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    kannst du ausschliessen, dass der spiegel nicht doch vielleicht nicht mehr so ganz richtig in der richtung liegt ?? wenn ich meinen kleinen ( spiegel :eek: ) so ein par mm aus der richtigen richtung nehme, habe ich den gleichen effekt wie du mit deinem grossen.
     
  9. TUNA57

    TUNA57 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Hallo Heulnet,

    ganz ausschließen kann ich es natürlich nicht. Der Receiver hat die Funktion sich automatisch in der Wagerechte zu positionieren. Dies mache ich mind. alle zwei Wochen. Die Antenne könnte aber in der Horizontale nicht 100% eingestellt sein. Hierzu fehlt mir das nötige Wissen zur optimalen Ausrichtung. Ich habe die Antenne vor ca. einem Jahr von einem selbsternannten „Fachmann“ ausrichten lassen. Er hatte einen Koffer mit eingebauten Moitor und Meßgeräten dabei. Sah alles professionell aus, aber aussehen ist nicht alles.
     
  10. GofX

    GofX Junior Member

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    39
    AW: Auf der Suche nach einem LNB

    Wenn die Schüssel "nur" auf einer Achse hin- und hergedreht wird, fehlen Dir unter Umständen die richtigen Einstellungen in der Höhe des Satelliten. Zum Beispiel Astra und Hotbird sind nicht nur in einer anderen Himmelsrichtung zu finden, sondern eben auch in einer anderen Höhe. Außerdem stehen diese beiden Satelliten auch noch in einer leicht veränderten Drehung ... was bei dem Einen vertikal ist, ist es bei den Anderen noch lange nicht. Diese zusätzlichen Unterschiede (Höhe und "Skew") werden immer größer, umso weiter die Satelliten auseinanderliegen (19,2° und 13° sind dicht beieinander).

    So eine Drehanlage ist oftmals ein kleiner Kompromiss und wird auf den am häufigsten, oder den schwächsten benötigten Satelliten eingestellt. "Irgendwie" (mit einigen Abstrichen) klappt's dann schon mit dem Rest.

    Nur um es auszuschließen, Deine Probleme sind nicht nur z.B. auf den Astra 19,2° Sendern Pro7 und SAT1 zu finden?

    Dass das Problem nach einem Aus- und wieder Einschalten des Receivers erstmal behoben ist, stört mich auch sehr. Vielleicht verrätst Du uns hier mal Hersteller und Modell.

    Grüße.
     

Diese Seite empfehlen