1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von mattes78, 13. Juli 2006.

  1. mattes78

    mattes78 Neuling

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier.

    Wollte Euch mal meine Kündigungsgeschichte näher bringen:

    Ich bin Premiere Super Abonnement. Ich habe nach Wegfall der Bundesliga etwas abgewartet, und dann im März außerordentlich gekündigt per 31.07.2006. Gleichzeitig meine Einzugsermächtigung zu diesem Datum entzogen. Alles per Einschreiben mit Rückschein.

    Antwort: Standardschreiben seitens Premiere: Kündigung per 31.07.07 bestätigt, außerordentliche Kündigungsmöglichkeit würde noch geprüft.

    Nachdem im Juni klar war, dass ich als Sat Kunde definitiv keine Buli über Premiere sehen kann, nochmals an Premiere mit Einschreiben und Rückschein geschrieben, und mitgeteilt, dass ich an meiner außerordentlichen Kündigung per 31.07.06 festhalte, Frist gesetzt zur Bestätigung bis gestern.

    Am 07.07.2006 erhielt ich ein neues Schreiben von Premiere:

    Kein Wort zu meiner Kündigung, sondern nur die Aufforderung meine Abobeträge bis zum 20. des Vormonats für den Folgemonat zu entrichten, da ich meine Einzugsermächtigung entzogen hätte. Gleichzeitig wurde ich gebeten, eine neue Bankverbindung anzugeben.

    Merken die noch irgendwas??? Ich werde natürlich keine Zahlungen mehr veranlassen, aber dadurch läuft wohl alles auf einen Prozess, bzw. auf anwaltliche Beratung heraus.

    Hat jemand einen Vorschlag, wie ich sonst verfahren kann? Ich wollte ansich nur eine Bestätigung oder Ablehnung meiner außerordentlichen Kündigung.

    Diese Hinhaltetaktik geht mir mächtig auf den Keks.

    Lieben Gruß, Matthias (in der Hoffnung auf zahlreiche Antworten)
     
  2. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    und

    Kannst Du diesen Widerspruch aufklären? Anscheinend hast Du den Juli-Beitrag nicht bezahlt.


    Golphi
     
  3. mattes78

    mattes78 Neuling

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Na klar:

    Premiere bucht bisher zum 01. des jeweiligen Monats ab. Juli Beitrag wurde also per 01.07.2006 abgebucht.

    Da ich meine Einzugsermächtigung zum 31.07.06 entzogen habe, fordert mich Premiere jetzt auf die Beiträge bis 20. des Vormonats zu überweisen. Heißt, ich müsste den August Beitrag bis 20.07.06 überweisen.

    Werde ich natürlich nicht tun. Ich hatte nur gehofft, dass ich mir den Weg über Anwalt und eventuell Gericht sparen kann.

    Deswegen suche ich Hilfe von Euch.

    Gruß Mattes
     
  4. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.014
    Ort:
    Berlin-Wilmersdorf
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    warte doch erst einmal ab wie premiere reagiert. bevor kein gerichtlicher mahnbescheid bei dir eintrudelt, brauchst du auch keinen antwalt. erst wenn du den einen mahnbescheid bekommst (diesen mußt du unbedingt beantworten) und premiere den klageweg einreichen sollte, brauchst du anwalts liebling. vorher nicht!
     
  5. mattes78

    mattes78 Neuling

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Dann will ich mal warten. Muss ich denn die Smartcard zurücksenden? Habe mal gelesen hier, dass man bei KÜndigung zum Termin auch die Karte zurücksenden muss.

    Mich nervt halt nur, dass dieser Laden keine konkreten Auskünfte gibt.

    Ein Freund von mir, Jurist, hat zu mir auch gesagt, ich sollte einfach die Zahlungen einstellen, da ich dann den Vorteil habe, dass Premiere auf Vertragserfüllung klagen müsste, und dafür mein Gerichtsstand in Siegen gilt. Lieber wäre es mir aber, wenn sie mir eine Bestätigung schicken würden.
     
  6. johnxenir

    johnxenir Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Oberfranken
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Unbedingt - am besten per Einschreiben mit Rückschein !!!

    Wir kriegen unsere Kündigung schon durch, bin mir sicher :cool:
     
  7. huebi77

    huebi77 Junior Member

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    29
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Was passiert eigentlich mit den Karten, wenn darüber auch Kabel Digital Home läuft?
    Ich hab eine d-Box 1; ist inzwischen mein Eigentum.
    Mein Premiere Super Paket läuft noch bis März 2007. (würde ich eigentlich gerne früher kündigen weil keine Bundesliga mehr)
    Kabel Digital Home läuft noch bis November 2008.
     
  8. Ankut

    Ankut Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    25
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Guten Abend!

    Ich bin PREMIERE KOMPLETT Abonnent und habe (einfach mal) versucht PREMIERE aufgrund des Ausstrahlungsverlustes der Bundesliga via DVB-S komplett zu kündigen.
    Ich habe hierzu das viel zitierte (und wahrscheinlich auch häufig genutzte) STIFTUNG WARENTEST- Schreiben an Premiere gesandt.

    Heute wurde mir exakt das Schreiben mit einer neuen Einzugsermächtigung als Anlage, welches auch "mattes78" erhalten hat, zugestellt.
    - Kein Wort bez. meiner Kündigung! -

    Nun bin ich ebenfalls ziemlich ratlos über die weitere Vorgehensweise.

    Haben noch weitere Forum- Mitglieder einen ähnlichen Fall zu beklagen?


    Mit freundlichen (und im Voraus dankenden) Grüßen,
    Ankut


    P.S. Kommentare über den wahrscheinlichen Erfolg/ Misserfolg einer Kündigung eines "KOMPLETT"- Abonnements sind eher nicht von Relevanz!
     
  9. ralle1962

    ralle1962 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    166
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Gemach gemach

    Das Kündigungsprüfungaberdenochablehnungsschreiben bekommst du schon noch !! :)
     
  10. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: außerordentliche Kündigung: Meine Geschichte, Hilfe erwünscht

    Wie wäre denn für euch mal der einfachste WEg:

    Einfach mal anrufen und sich danach erkundigen. Wir alle kennen eure Geschichte nicht genau. Und so schlimm sind dei 12 Cent auch nicht
     

Diese Seite empfehlen