1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astronomie allgemein

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von drgonzo3, 16. September 2016.

  1. drgonzo3

    drgonzo3 Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    1.987
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Ja, also ich dachte mir, so einen Thread gabs vielleicht noch nicht. Habe zwar gesucht, gab auch hin und wieder einen (aber meist spezielle) und oft kam der Messias vor :LOL:

    Vielleicht finden sich hier ein paar, die über Astronomie im allgemeinen, also Planeten, Sterne, etc. reden wollen. Was habt ihr z. B. schonmal "live" gesehen (Planeten z. B.), was würdet ihr mal gerne sehen, ach, gibt bestimmt genug.

    Ich kann auch mal gern den Anfang machen, da es ein großes Hobby von mir ist. Ich lese viel dazu (Danke, NASA.gov und Wiki) habe aber auch schon das Teleskop rausgeholt. Leider habe ich derzeit keins mehr, aber ich überlege, mir wieder eins anzuschaffen plus Nachtsichtgerät.

    Also Planeten habe ich schon alle sichtbaren am Himmel "live" gesehen, bis Saturn. Für Uranus (der mein Lieblingsplanet ist) hats leider nicht gereicht, es war, obwohl ich nicht in der Stadt wohnte, immernoch zu "hell".

    So, dann haut mal rein ;)
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.546
    Zustimmungen:
    3.436
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Wäre ganz interessant zu wissen, wie das Weltall entstanden ist,
    bzw wie es zum Urknall kam, und ob es ein Ende gibt,
    oder wenn man weit und lange genug fliegt,
    wieder am Ursprungspunkt ankommt.
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    770
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Ja, Planeten habe ich auch schon einige gesehen, bis hin zum nicht-mehr-Planeten Pluto. Den aber natürlich nicht mit meinem eigenen Instrument, sondern im 18" Newton unserer Vereinssternwarte.

    Selbst hab ich nur einen 8" Newton, einen 127mm Maksutov und einen 60mm ED-APO Refraktor - plus ein paar Billiggeräte, die bloß noch rumstehen. Der 8" Newton ist zwar toll für Deep-Sky Objekte, wird aber in letzter Zeit viel zu selten benutzt. Ich war erstaunt, wie gut z.B. Saturn selbst im winzigen 60mm APO aussieht, den ich mir eigentlich nur als Reiseteleskop und für Astrofotos gekauft habe.

    Eine kleine Auswahl meiner "Anfänger"-Bilder ist hier zu finden:

    Creep's gallery - AstroBin

    Ich hoffe aber, daß ich diesen Winter ein paar Fortschritte machen kann.

    Wenn Du Dir wieder ein Teleskop kaufen willst, überlege Dir vorher genau, welches das Richtige für Dich ist. Was willst Du damit machen (visuell/Photo)? Welche Objekte interessieren Dich am meisten? Welche Lichtverhältnisse hast Du bei Dir? Wie transportabel muß es sein - usw.

    Aber ja, es ist ein tolles Hobby, wenn der Himmel mitspielt und es jetzt endlich wieder früher dunkel wird.
     
  4. drgonzo3

    drgonzo3 Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    1.987
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich glaub das will so gut wie jeder wissen. In div. Sendungen haben sie auch mal gesagt, es wäre physikalisch möglich (wie weiß ich nicht ;) ) aus dem "Nichts" heraus durchaus eine solche Explosion möglich wäre. Ich schätze aber mal wieder, dass es wieder so ein bisschen "theoretische Physik" - danach kann ich auch mit Anti-Materie durchs All reisen.

    Ich denke schon, dass es ein Ende haben wird. Wenn man bedenkt, dass sogar Sterne ein Ende haben. Es gibt ja da durchaus Theorien zu. Es zerfällt wieder zum Ursprung, also zu einem winzig kleinen Punkt, es bleibt quasi für immer gefroren (nach einer endlosen Ausdehnung) oder es reißt auseinander.

    Auch gut: Beim Urknall - wohin hat es sich ausgedehnt? Dem Nichts? Was ist das Nichts? Das sind so schöne Fragen, die niemand wahrscheinlich beantworten kann.
     
  5. drgonzo3

    drgonzo3 Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    1.987
    Punkte für Erfolge:
    163
    Also ich hatte, um ehrlich zu sein, ein bescheidenes Teleskop. Gut, es ging, war auch nicht teuer, so 130 Euro, ist über 10 Jahre her. Da wohnte ich noch bei meinen Eltern - ein wenig ländlich aber schon "hell" halt, bzgl Uranus. Saturn war ungefähr groß wie ein....20 cent Stück? Man konnte auf die Ringe sehen und halt seine blasse Farbe. Jupiter war schon wesentlich besser, größer zu sehen, die Wolken, seine 4 großen Monde.

    Heute wohne ich leider nicht mehr so ländlich, will aber wieder zurück. Also bei mir derzeit sind die Lichtverhältnisse katastrophe. Wahrscheinlich alles ab mag4 - wenn überhaupt - kann man vergessen.

    Ich fand immer Planeten am interessantesten. Ich weiß nur nicht - bzw. bis gerade - was ich privat machen kann um sie mir anzusehen. Allerdings sind auch Nebel, Galaxien etc. faszinierend. Daher hatte ich auch neben dem Teleskop das Nachtsichtgerät im Hinterkopf, ich habe mal gesehen, wie jemand dieses Gerät an ein Teleskop machte und was man nicht alles fantastisches gesehen hat. Wow!

    Aber jetzt zum nächsten Wow: Ich weiß das es ja Astro-Fotografie gibt, aber....das sind DEINE Bilder? Ich bin absolut begeistert. Ich hatte, ehrlich, keine Ahnung, dass man als Amateur so geile Aufnahmen machen kann. Kompliment. Mit Orion-Nebel und dem schönen Pferdekopfnebel! Finde das gerade sehr spannend! Was hast du für ein Teleskop!?

    Mein Respekt!
     
  6. Fakeaccount

    Fakeaccount Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    4.139
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXX789 und TX47-ASM655, Sky+Pro Receiver
    Ich schaue mir jeden Abend zum Einschlafen diese Dokus, wie z.B. "Unser Universum" an. Überhaupt liebe ich die gutgemachten Dokus zum Thema Universum, Weltall usw.. Gedanken über den Urknall oder Paralleluniversen, finde ich auch immer wieder faszinierend. Ein Teleskop habe ich leider nicht, habe aber auch irgendwie die Befürchtung, dass ich von so einem Standardmodell zu sehr enttäuscht sein könnte. Ein absoluter Lebenstraum von mir wäre, mit Überlichtgeschwindigkeit durch das Weltall zu reisen... :love:
     
  7. drgonzo3

    drgonzo3 Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    1.987
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hehe, da haben wir was gemeinsam. Ich schau die auch immer, bestimmt schon die x-te Wiederholung dabei, aber egal.
    Zum Teleskop: Ich hatte ja sozusagen so ein "Standardmodell" und ja, es ist im allerersten Moment ein wenig enttäuschend vielleicht, bei Saturn als Beispiel. Weil man die tollen Fotos kennt aus dem TV oder von Sonden die derzeit "vor Ort" sind und man selbst nur so einen kleinen Planeten sieht. Aber (und das ist für mich dann wieder die Faszination): Du siehst in JETZT, LIVE (ok, ca. 80-100 Minuten später trifft sein Licht ja hier erst ein) mit deinen eigenen Augen. Und das ist ein Unterschied. Und auch klar, bei Sternen sieht du keinen großen Unterschied.

    Mmh, mit Überlichtgeschwindigkeit? Sollte dies möglich sein, komm ich mit. Mir würde schon reichen, alle unsere Planeten mal mit bloßem Auge zu sehen. Oder einfach mal zur ISS.
     
  8. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.021
    Punkte für Erfolge:
    163
    Mich interessiert die Theorie, daß das gesamte Planetensystem trichterförmig um die Sonne kreisend durch deren Magnetfeld der Sonne immer näher kommen und das auch Ursache für die ungewöhnlichen Klimaänderungen sind.
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.262
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
    Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht. Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.
    Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern. Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste. Und es geschah also. Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der andere Tag.
    Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Örter, daß man das Trockene sehe. Und es geschah also. Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. Und Gott sprach: Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das sich besame, und fruchtbare Bäume, da ein jeglicher nach seiner Art Frucht trage und habe seinen eigenen Samen bei sich selbst auf Erden. Und es geschah also. Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das sich besamte, ein jegliches nach seiner Art, und Bäume, die da Frucht trugen und ihren eigenen Samen bei sich selbst hatten, ein jeglicher nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag.
    Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre und seien Lichter an der Feste des Himmels, daß sie scheinen auf Erden. Und es geschah also. Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch Sterne. Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, daß sie schienen auf die Erde und den Tag und die Nacht regierten und schieden Licht und Finsternis. Und Gott sah, daß es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag.
    Und Gott sprach: Es errege sich das Wasser mit webenden und lebendigen Tieren, und Gevögel fliege auf Erden unter der Feste des Himmels. Und Gott schuf große Walfische und allerlei Getier, daß da lebt und webt, davon das Wasser sich erregte, ein jegliches nach seiner Art, und allerlei gefiedertes Gevögel, ein jegliches nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch und erfüllt das Wasser im Meer; und das Gefieder mehre sich auf Erden. Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag.
    Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendige Tiere, ein jegliches nach seiner Art: Vieh, Gewürm und Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art. Und es geschah also. Und Gott machte die Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art, und allerlei Gewürm auf Erden nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war.
     
  10. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Mich hat mal ernsthaft ne Kollegin gefragt: "Was, du glaubst an diesen Astronomiequatsch?" :D
     

Diese Seite empfehlen