1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von franckl, 28. Februar 2006.

  1. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Richtig. Ich fürchte nur da wird von der EU nicht viel kommen, machen sie sich doch zum Handlanger der Lobbyisten und denen gefällt das. Verschlüsseln, CopyBit, DRM & Co. - wenn auch nur aus der Verzweiflung heraus das ihr Geschäftsmodel so nicht mehr funktioniert in einer "globalisierten" Welt.

    So sollte es sein. Nur seinen wir ehrlich, die Bürger hängen noch zu sehr an der Nation als das sie Europa akzeptieren würden. Die Politiker sind da keine Hilfe im Gegenteil, von denen wird je nach Bedarf noch gezündelt.
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Du vergisst dabei, daß z.B. die Franzosen ihre Hauptprogramme auch alle FTA über Sat ausstrahlen. Auch wenn es nur auf einer Randposition stattfindet, fallen trotzdem europaweite Rechte an.
    Ebenso senden die Italiener auf diversen Satelliten verstreut dutzende von Sendern FTA.
    Länder wie Italien, Frankreich oder Spanien könnten es sich generell leisten FTA über Sat zu senden, da das Sprachgebiet sich praktisch nur auf das eigene Land beschränkt und alles synchronisiert wird.
    Daß dies nicht immer der Fall ist, liegt hauptsächlich daran, weil die dortigen Sender sich größtenteils verbreitungstechnisch von einem Pay TV Anbieter abhängig gemacht haben.
    Und der hat natürlich kein Interesse an einer FTA Abstrahlung der Sender.
    Und selbst wenn man in diesen Ländern wohnt, muss man ein Pay TV Abo abschließen, um die landeseigenen "Free TV" Sender zu sehen, da es nicht wie z.B. beim ORF kostenlose Karten dafür gibt.

    Anders sieht es in den kleinen Krümelstaaten aus. Diese haben entweder große Sprachnachbarn, für die sie mit bezahlen müssten, oder es lohnt sich mangels Masse keine Synchronisierung, so daß alles im O-Ton mit Untertitel gesendet wird.
    In beiden Fällen würden sich die Sender dumm und dämlich bezahlen, wenn sie FTA senden würden.

    Dies betrifft fast alle anderen europäischen Staaten, wie ORF, SRG, Belgien, Luxenburg (große Sprachnachbarn) und die Niederlande, Skandinavien, sowie weite Teile Osteuropas (O-Ton)

    Gruß Indymal
     
  3. Lucky99

    Lucky99 Silber Member

    Registriert seit:
    2. September 2001
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Kann mir einer was erkären?

    Also wenn das so wirklich kommen sollte was ja zur Zeit mehr oder weniger Spekulation ist.......werden dann nur die privaten Sender verschlüsselt oder auch die Öffentlichen?

    Und wie sieht es mit Pay TV aus. Kann ich dann ohne da zu bezahlen trotzdem PayTv wie Premiere empfangen? Ja oder ?
     
  4. Dogmatix

    Dogmatix Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Ich wäre allerdings schon bereit, für JauchTV (sorry, RTL) usw. etwas zu bezahlen, wenn sie die Programme nicht mehr mit Werbeblocks (zu lang, zu oft, zu laut, zu dämlich) unterbrechen täten...:D
     
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.469
    Zustimmungen:
    9.883
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Alle Sender, die in englisch senden, haben keine "natürliche" Verschlüsselung durch die Sprache. Aber trotzdem hat die BBC ihre Verschlüsselung aus Kostengründen aufgegeben, ist dafür aber auf einen Satelliten mit Spot-Beam umgezogen, der aber immer noch einigermaßen weit nach Kontinentaleuropa einstrahlt.

    Zum ORF siehe meinen vorhergehenden Beitrag.

    Olympia und die WM sind Sonderfälle, da hier die Sprache nicht ganz so wichtig ist, aber bisher wurden die Rechte oft von der EBU europaweit eingekauft, so daß die individuelle Senderreichweite bei den Kosten unerheblich war. Probleme gibt es nur, wenn einzelne Länder (wie damals Spanien) ausscheren und die Ereignisse im Pay-TV (wegen zusätzlichen Geldeinnahmen und nicht aus Rechtekostengründen) vermarkten.

    P. S.: Indymal hat das ja auch schon sehr schön erklärt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2006
  6. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.939
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    ein bissi komische fragen hast du! pay tv heißt bezahlfernsehen und mußt du bezahlen, egal ob die free-tv sender verchlüsselt sind oder nicht! das liegt bei dir, ob die den entsprechenden sender abonnierst! die ÖR werden nciht verschlüsselt, stand heute auch schon mal in den news und so wirklich konkretes hat man ja auch noch nichts gehört (zb. definitiv: RTL wird verschlüsselt.....)

    RTL würde nur verschlüsselt um ein paar euro ab zu zocken, aber die werbeblöcke bleiben.... warum sollte die wegfallen?
     
  7. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Er meint wohl ob mit der Premiere-Gebühr die Sache erledigt ist oder ob er an SES nun ZUSÄTZLICH noch bezahlen muss....
     
  8. schlueti

    schlueti Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    PC: Intel Core 2 Duo E6700E ; Grafik: Nvidia 6600 GT @1,0 GHz Speicher: 5,2 TB
    Digital- TV Karte: KNC one DVB- S
    Sat Receiver: Humax PVR 8000E
    Spiegel: 85 cm
    LNB: Brainwave... Quadro
    Multischalter: Eurosky... 4 Eingänge, 6 Ausgänge
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Mal im Ernst was mit RTL ist, is mir schnuppe! Diesen Sender habe ich gefressen!!! Ich kann gerne auf castingschrott und superstargebrabbel, sowie auf Bohlens, Jauchs und all dem Andern Kleinkinderkram verzichten.
    Da kommt auch Abends nichts, was mich auch nur im Geringsten interessiert (ausser ab und an ma so gewisse Nachrichtenthemen, die aber auf ARD auch kommen und Filme die vor 2 Jahren ma auf anderen Sendern Kamen und abgesetzt wurden) . Das einzige wass ich Regelmäßig gucke ist "Mythbusters" auf RTL2 sonst nichts.
    Bei Prosieben wäre es mir da schon ehr ein dorn im Auge, da es der Sender ist, den ich am meisten gucke (mit Abstand) Sowie Sat1 und Kabel1 und N24.
    Aber werde mich wohl, (der Fastenzeit entsprechend) ;-) ein wenig zurückhalten können.

    Eines steht aber Fest:

    Ich zahle keinen gammeligen Cent (ausser GEZ) für so eine wirre Idee, die nur dazu dient NOCH MEHR abzuzocken und die ohnehin schon riesigen Einnahmen des Anbieters zu stärken!!!

    PS:
    Für ARD, ZDF, WDR kann ich
    dann halt wieder die
    Hausantenne Bemühen.
    Ist mir dann auch egal.
     
  9. Dogmatix

    Dogmatix Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Tja, da hat jeder seiner Meinung und sein Geschmack. Über "castingschrott und superstargebrabbel" bin ich derselbe Meinung, dazu kommt aber, daß ich Fußball und Olympiade und alles sonstiges Sportfernsehen besonders langweilig finde, und würde auch kein Cent dafür ausgeben. Ich wohne direkt in der Nähe einer WM-Fußballfeld, kann aber leider zur WM nicht wegreisen, sondern kann mich auf wall-to-wall WM-Berichterstattung in alle Medien freuen, und auch auf Parkverbote, Einfahrverbote, überall stehende Reisebussen, mit zum Teil angesoffene, überlaute "Fußballfans" verstopfte U- und S-Bahnzüge, und Fernsehhubschrauber, die mehrere Stunden laut herumkreisen, um drei Minuten lang von oben zu senden, usw. usw. Diese Ärger hat mann mit "castingschrott und superstargebrabbel" mindestens nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2006
  10. jens

    jens Silber Member

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra wird für digitales Fernsehen bis zu fünf Euro monatlich verlangen

    Moin Moin,

    was mich wirklich aufregt ist folgendes !

    Ich habe mir gerade einen "zweiten" sogenannten Free to Air Sat Receiver
    gekauft. Wie es ausschaut, kann man damit in absehbarer Zeit nicht mehr viel empfangen (oder garnix?). Wer erstattet mir die Kosten für die Entsorgung ?

    Das kann doch nicht angehen, dass hunderttausende Free to Air Receiver heute noch verkauft werden, und in 9 Monaten nicht mehr funktioniere.Ich werde einen BLOG aufmachen.um denen die meinen die Leute immer mehr abzocken zu können, mal die "vernünftig" fomulierte Meinung zu geigen.

    Das wird allmählich wirklich lästig mit der Abzockerei. Die Kosten für Satellitentechnik etc sind in den letzten 20 Jahren auch schon angefallen.

    Blogname wird hier Bekanntgegeben.

    Jens:mad: