1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von moonbeam72, 11. März 2006.

  1. moonbeam72

    moonbeam72 Silber Member

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Hallo Leute

    Hab jetzt unabhängig von der regen Diskussion betreffend die Grundverschlüsselung der deutschen Privaten eine rein technische Frage zu diesem Thema. Da ja anscheinend Nagravision verwendet werden soll würde es mich interessieren ob es überhaupt Nagravision-CI-Module gibt, die man in CI-Receivern verwenden kann?;:confused: habe dazu unterschiedliches schon gelesen.

    Mit anderen Worten: Können wir Besitzer von CI-Receivern (meiner zB ein Topfield 5500) wenigstens unsere alten Receiver verwenden falls wir Astra dann abonnieren sollten (falls!) ... oder sind unsere sündteuren Humax, Topfields etc dann Elektroschrott ??? :wüt:

    lg aus wien
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    Es wird wahrscheinlich eher das auf Betacrypt basierende "Nagravision Aladdin" verwendet werden.
    Das läuft dann auch in jedem Betacrypt fähigem Modul, wozu z.B. auch das Alphacrypt Modul gehört.

    Gruß Indymal
     
  3. moonbeam72

    moonbeam72 Silber Member

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Wien
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    ja danke für die schnelle antwort!

    der Grund warum ich selber so verunsichert war ist dieser meldungstext (gekürzt):

    TechniSat fordert Privatsender zu weiter unverschlüsselter Astra-Abstrahlung auf
    Der Dauner Hersteller TechniSat fordert die deutschen Privatsendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL auf, die Verschlüsselung ihrer jetzigen Programme auf Astra, 19,2° Ost, nicht durchzuführen, sondern allenfalls zukünftige zusätzliche Angebote zu verschlüsseln.

    Außerdem weist der Veranstalter darauf hin, dass das von SES Astra favorisierte Verschlüsselungssystem Nagravision nicht als CAM-Modul verfügbar sei.



    Deswegen meine Frage .... aber wenn es dafür ohnehin ein Modul gibt (wie du sagst) dann soll es mir sehr recht sein .... (warum behauptet technisat dann sowas?)

    grüße!
     
  4. moonbeam72

    moonbeam72 Silber Member

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Wien
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    ergänzung der technisat-meldung:

    Hier sei nochmals darauf hinzuweisen, dass es derzeit und wohl auch in naher Zukunft kein Nagravision CAM-Modul gibt. Auch mit Premiere-geeigneten "alten "CAM-Modulen mit Betacrypt 1 Entschlüsselungssystem an Bord können diese 1,9 Millionen CICAM-Receiver nicht aufgerüstet werden, da Premiere-geeignete CAM-Module nicht die normale DVB-CICAM-Standardspezifikationen erfüllen.
     
  5. Benny0583

    Benny0583 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    61
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    Also klappt das auch mit dem Alphacrypt nicht?
     
  6. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver


    Doch, wenn sie das bereits heute von Premiere und KDH verwendete Nagravision Aladin verwenden, klappt das auch mit dem Alphacrypt.

    Nur deshalb kann ich mir KDH über Sat anschauen.
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    Auf eine Meldung von Technisat würde ich nicht viel Geben. Diese Firma poliert das eigene Image gerne mit Falschaussagen und Halbwahrheiten auf.

    Zu diesem Zweck bringt Technisat auch mindestens zwei Fachzeitschriften heraus. Infosat und Infodigital. Beim Lesen dieser Magazine könnte man auf den Gedanken kommen, neben Technisat gäbe es keine anderen erwähnenswerten Hersteller.

    Da Technisat Conax und Cryptoworks durchdrücken will, sieht es Technisat sicherlich nicht gerne, wenn einem plötzlich von der Konkurenz die Butter vom Brot genommen wird.

    Nimm alleine diese Aussage hier:
    Auch mit Premiere-geeigneten "alten "CAM-Modulen mit Betacrypt 1 Entschlüsselungssystem an Bord können diese 1,9 Millionen CICAM-Receiver nicht aufgerüstet werden, da Premiere-geeignete CAM-Module nicht die normale DVB-CICAM-Standardspezifikationen erfüllen.

    Das heisst ja im Klartext, daß die alten Betacrypt 1 Module durchaus funktionieren würden, nur nicht mit normalen CI Receivern.
    Wieso sollte dann also ein Alphacrypt Modul, welches ebenfalls Betacrypt 1 beherrscht nicht ebenso funktionieren?
    Und dies passt problemlos in jeden CI-Receiver.

    Es könnte höchstens passieren, daß normale Receiver für die Anmeldung nicht zugelassen werden, weil die normalen CI Receiver keinen Jugend und Kopierschutz Firlefanz integriert haben.

    Aber wie man am Beispiel Premiere sieht, lässt sich dieser Umstand ja verhältnismäßig einfach umgehen.

    Und falls Astra wirklich in reinem Nagra verschlüsseln wollte, dann wären auch alle Receiver schrottreif, die zu Betacrypt Zeiten produziert wurden.
    Sprich alle D-Boxen und diverse Nachfolgereceiver.

    Und ich glaube kaum, daß dies Sinn und Zweck der Übung sein kann.

    Gruß Indymal
     
  8. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    Hallo

    Für reines Nagravision gibt's kein CI-Modul. "Nagravision Aladdin" hingegen stellt sich ja nach außen als Betacrypt dar und kann mit diversen CI-Modulen entschlüsselt werden. Offiziell Premiere-geeignete CI-Module (das sind nur die, die es von Premiere gibt) funktionieren nur in offiziell Premere-geeigneten Receviern (und entsprechen wie schon gesagt keinem Standard).

    Was nun genau kommt ist noch fraglich. Aber vielleicht denkt ja nochmal jemand nach bevor man sich festlegt und findet eine Lösung ohne eine große Menge Elektroschrott. Das dürfte ja auch die Anzahl potentieller Kunden beeinflussen.

    Jens
     
  9. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.247
    Ort:
    weit weg
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    da musst du unterscheiden zwischen reinem Nagra und dem getunnelten Nagra Aladin. Nagra Aladin gibt sich als BETACRYPT aus und kann somit im AlphaCrypt Light entschlüsselt werden, ebenfalls z.b. in der dbox2.

    für das reine Nagra gibt es kein CI Modul, da hat TEchnisat recht.
     
  10. moonbeam72

    moonbeam72 Silber Member

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Wien
    AW: ASTRA-Verschlüsselung und CI-Receiver

    Danke, Indymal (und den andren) für die (wieder einmal) professionellen Antworten ... :winken:

    Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass ganz D und Ö über Silvester 2006 ihre bisherigen CI-Receiver entsorgen müssten ... (ich nehme mal an, dass du selber auch einen (oder mehrere) high-end receiver hast, die wegzuschmeissen völlig irrsinnig wäre !

    und zu technisat: ich kann mich noch gut an die mittleren 90er erinnern, als ich regelmäßig die infosat gelesen habe ... und wie du richtig sagst: das war eigentlich immer eine reine werbebroschüre für technisat (eine firma die eigentlich ja gar nicht so schlecht wäre) ...

    gibts eigentlich einen grund warum reines nagra nicht als CI-modul erhältlich ist? ... ein technischer ... oder ein wirtschaftlich-"juristischer"? .... hat das was zu tun mit dieser "premiere-zertifizierung" ? ... dass man nur bestimmte receiver für premiere verwenden darf/soll ? würde denen bei Astra/APS schon zutrauen, dass sie das auch für diese "dolphin" geschichte gerne machen würden, oder ?
     

Diese Seite empfehlen