1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra + franz. Sender

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von seba, 19. März 2003.

  1. seba

    seba Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,
    ich werde wohl demnächst eine analoge Satelitenanlage mit Astra-Empfang übernehmen. Da ich eine D-Box2(Sat) daran anschließen möchte, werde ich auch die LNB tauschen müssen. Da ich aber auch gern die französischen Sender (TF1, FRANCE2, ...) empfangen würde, müßte ich mir wohl eine Doppelfocus-LNB zulegen. Doch geht das technisch überhaupt? Senden die Franzosen schon digital? Außerdem wurde mir gesagt, daß ich dadurch nur Hotbird und Astra empfange, die Franzosen sind aber meinen Informationen nach auf dem Satelit der France Telecom. Hat schon jemand Erfahrungen mit einer ähnlichen Konstelation gemacht oder kann mir ein paar Tipps geben?

    Vielen Dank
    Sebastian
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    TF1, FRANCE2, etc. senden zwar digital, aber verschlüsselt. Die Sender kann man unverschlüsselt nur analog auf 5°W empfangen (SECAM).

    Wenn Du gleichzeitig 19,2° Ost + 5°W empfangen willst, würde ich zwei Antennen nehmen (oder eine Drehanlage)
     
  3. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    Hallo,

    die Franzosen senden schon digital aber nur codiert in Viaccess und Seca 2 innerhalb der Plattformen Canal + (auf Astra) und TPS (auf Hotbird). Frei empfangbar gibts die franz. Sender noch auf Atlantic Bird 3 5° West allerdings "nur" analog und dann noch in Secam. Schielend Astra / AB 3 halte ich für nicht machbar da der Abstand der beiden Satelliten 24,2° beträgt.

    mfg Ricardo
     
  4. Hippo

    Hippo Junior Member

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo
    Die Franzosen sind auf dem Satelliten Telecom
    5 Grad West. Seperater Spiegel erforderlich.
    60 cm reicht. Sie senden analog im Hi Band.
    Analoger Receiver muss 22 Khz koennen, und je nach Aufbau der Anlage auch Diseqc
     
  5. seba

    seba Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Berlin
    Das heißt, daß die Chancen ohne weiteren technischen Aufwand eher gering sind. Ich bräuchte also eine drehbare anlage und neben meiner dbox auch einen analogen Receiver. Man sagte mir jedoch, daß eine digitale LNB nicht mit einem Analogrecever funktioniert. War wohl eine Fehlinformation. Was benötige ich noch zusätzlich an technischen Hilfsmitteln, damit das klappt?

    Grüße
    Sebastian

    <small>[ 19. M&auml;rz 2003, 12:08: Beitrag editiert von: seba ]</small>
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Dass Analogreceiver an sog. "digitaltauglichen" (richtig wäre eigentlich die Bezeichnung High-Band-tauglich) LNBs nicht funktionieren ist definitv eine Fehlinformation.

    Andersrum gehen allerdings an nur Low-Band-tauglichen LNBs keine Digitalreceiver, bzw. die empfangen dfann nur sehr sehr wenig Programme, nämlich die, die bereits digital im Low-Band senden.

    Im Low-Band gibt's mittlerweile eine Hand voll digitaler Sender, im High-Band auf Astra jedoch keinen einzigen analogen. Auf Hotbird und Atlantic Bird sitzen aber die analogen Sender auch (aber nicht ausschließlich) im High-Band, so dass Du da dann auch für analoge Sender einen allgemein fälschlicherweise als "digitaltauglich" bezeichneten LNB benötigst. Und einen Analogreceiver, der irgendwie ins High-Band schalten kann - bei uralt-Möhren evtl. auch nicht gegeben. Ich komme nur mit DiseqC ins High-Band, ohne Multischalter mit Multifeed könnte es aber auch mit 22 kHz gehen.
     

Diese Seite empfehlen