1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Asien-Cup - Turnier der Superlative

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Atletico, 17. Juli 2004.

  1. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Anzeige
    Gleich beginnt die 13. Asien-Meisterschaft. China freut sich auf ein packendes Fest des Fußballs. Erstmals nehmen 16 Teilnehmer das Rennen um den Titel auf. Ob Japan, China, Südkorea, Saudi-Arabien oder der Iran - das Feld der potentiellen Favoriten ist sehr breit. Uns erwarten spannende Spiele des längst konkurrenzfähigen Fußballs in Asien. EDTV Dubai Sports (13° E) ist bei allen Matches des Turniers live dabei. Schon die derzeit stattfindende Eröffnungsfeier hat bewiesen, dass man sich hinter vergleichbaren Turnieren nicht verstecken muss.

    Alle Termine wie immer auf www.satfootball.com

    Gleich um 14.00 Uhr gibt es China - Bahrain :winken:
     
  2. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    Die Eröffnungsfeier lieferte einen kurzen Blick in die Kultur Chinas und rief indirekt dazu auf, die völkerverbindenen Kräfte des Fußballs zu nutzen. Anschließend folgten offizielle Reden (u.a. von Blatter), die aber ein wenig zu lang gerieten.

    China - Bahrain 2:2
    0:1 Hubail 41'
    1:1 Zheng 59'
    2:1 Juli 67'
    2:2 H. Ali 89'

    Obwohl vier Tore fielen war es kein überragendes Eröffnungsspiel. Vor allem die erste Hälfte bot größtenteils Magerkost, zumal sehr abwartend agiert wurde. Ohne Respekt riß der Bahrain das Geschehen an sich, präsentierte sich wesentlich spielfreudiger und vor allem ballsicherer als der Gegner. Lange Zuspiele auf die Außen stellten besonders die Außendeckung der Chinesen auf eine harte Probe. Für meinen Geschmak traute man es sich aber zu selten, den direkten Abschluss zu suchen. Talal und Jaffar überzeugten zwar spielerisch, konnten ihr Potential im Strafraum aber nicht entfalten. Überraschung zurückhaltend agierte der erfahrene Al Dosari, der folgerichtig gegen Farhan ausgetauscht wurde. Die Chinesen machten auf mich einen völlig gelähmten Eindruck. Völlig konzeptionsloses Spiel ohne jedes Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten. Zu viele Akteure hatten den Kopf nicht oben, sondern in Höhe der Grasnarbe. Einzig der bullige Haidong, Li Weifeng und X. Wei widersetzten sich dem negativen Gesamteindruck. Aus meiner Sicht auch absolut nicht verständlich, warum mit Shao und Li Yi zwei kreative Spieler nur auf der Bank hockten. Im Laufe der ersten Hälfte wurde die Angelegenheit außerdem immer zerfahrener. Viele kleine Foulspiele (allesamt nicht schwerwigend) sorgten zusätzlich für gebremsten Spielfluss. Umso überraschender fiel das 0:1 aus der 41. Minute. Hubail überwand den chinesischen Keeper mit einem geschickten Heber.
    Da die Chinesen mit völlig anderer Körpersprache aus der Kabine kamen, hat die Kabinenpredigt von Arie Haan offensichtlich gefruchtet. Endlich drückte man dem Spiel seinen Stempel auf, setzte sich dank größer Laufleistung in der Hälfte des Gegners fest. Die Belohnung war der Ausgleichstreffer durch Zheng per Elfmeter. S. Mohamed hatte eine Hereingabe ünglücklich mit der Hand berührt. Während die Hausherren nun die zweite Luft bekamen, war von Bahrain kaum noch etwas zu sehen. Daran änderten auch die zurecht vorgenommenen Auswechslungen nichts. Der ballführende Chinese wurde weit weniger bedrängt als noch im ersten Abschnitt. Das Publikum peitschte sein Team nach vorne und wurde umgehend belohnt. Ein tolles Zuspiel von Zhou in die male ulicka bescherte Juli den Treffer. Selbstredend ergaben sich nun viele Freiräume, die förmlich zum Kontern einluden. China verstand es leider zu selten, mittels schnellem Spiel die Chance zu suchen. Hier muss man unbedingt noch ein wenig cleverer werden. Ebenso beim Verteidigen eines Vorsprungs, denn der späte Ausgleich war überflüssig wie ein Kropf. Völlig überraschend tauchte der eingewechselte Ali Husain frei vor dem Strafraum auf. Ein lancierter Schuss und schon stand es 2:2.
    Unter dem Strich ein gerechtes Resultat, da beide Teams je eine Halbzeit bestimmten.
     
  3. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    In der aktuellen TVDigital waren auch Live-Sendetermine bei Eurosport abgedruckt.
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    Auf www.eurosport.de steht aber nichts darüber. Oder habe ich Tomaten auf den Augen?
     
  5. xyladecor

    xyladecor Platin Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.408
    Ort:
    Vienna
    Technisches Equipment:
    AX Triplex SST2- Dreambox 8000 SSST - Dreambox 800 C - Hirschmann 120, Gibertini 100, Fuba 100, Conradspiegel 60 - 9°/13°/19,2°/28,2°/30°W - Sky, SRF, nc+, UPC Mini
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    merkwürdigerweise, lief auch gestern die irak-partie nicht auf dubai sports auf 13° ost, sondern nur auf 26° ost, aber sowas kommt ja bei diesen sender schon mal vor.

    die heutige partie von kuwait gegen die emirate hingegen lief auch wieder auf 13° ost.

    ciao ciao
     
  6. dfboarder

    dfboarder Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    Eurosport berichtet zum ersten Mal vom AFC Asian Cup und zeigt eine Vorrundenpartie, zwei Viertelfinals, beide Halbfinalspiele und das Finale LIVE. Damit erweitert der paneuropäische Sender sein internationales Fußballangebot um ein weiteres Großereignis.

    Quelle: www.tvinfo.de - Samstag, 07.08., Sport/Fußball Sendungsinformation
     
  7. M-a-r-c-o-

    M-a-r-c-o- Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Wiesbaden
    Technisches Equipment:
    LCD-TV, HDTV-Receiver, PS3 Slim 640 GB
  8. heinz becker

    heinz becker Silber Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Team Spessart
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    Guter Witz. Hat das DSF schon jemals etwas gut gemacht???

    Für mich ist das DSF das mit Abstand schlechteste Sportgramm das ich kenne!!!
    Abgesehen von der Programmauswahl (wüüüüürg) sind die nicht mal in der Lage einen EPG, geschweige denn Videotext digital zu senden.

    Gruß

    Heinz Becker
     
  9. chatter21

    chatter21 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Freiburg
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    Hm, ich vermute mal stark, weil die Rechte an der Copa wesentlich teurer gewesen wären...
     
  10. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Asien-Cup - Turnier der Superlative

    Das ist doch mal was Positives :)


    100% Zustimmung. Eurosport spielt mindestens drei Ligen höher als DSF und zum Teil auch als Premiere. Auf DSF läuft ja kaum noch Sport. Jedesmal wenn ich da reinzappe laufen Quiz-Sendungen, Teleshopping oder Erotik-Clips. Der Unterschied zwischen DSF und 9LIVE wird von Tag zu Tag kleiner :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen