1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Artefakte trotz 100% Signalstärke- und Qualität!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von BerliMan, 19. Februar 2021.

Schlagworte:
  1. BerliMan

    BerliMan Neuling

    Registriert seit:
    19. Februar 2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Ich habe trotzt 100% Quali und Stärke oft Artefakte. Egal ob über Dachantenne oder Zimmerantenne mit Verstärker. Das betrifft alle Sender. Über Zimmerantenne treten die Artefakte zwar seltener auf, aber trotzdem nervt es. Ich wohne direkt an einer gut befahrenen Straße. Vor Einführung von Dvb-T2 hatte ich das Problem nicht.
    Die Störung kommen den ganzen Tag vor.
    Ein LTE-Filter brachte auch nicht den gewünschten Erfolg.
     
  2. Raina

    Raina Junior Member

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    103
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Sony XF 8096 49" mit DVB-S2 + DVB-T2 (Freenet) + Edision OS Mega mit DVB-S2 (HD+) und DVB-T2 ; Panasonic TX-L50ETW60 mit DVB-S2 + Edision OS2, Grundig 22 GFB 5730 mit DVB-S2; Gibertini 85 cm mit Quad-Monoblock für 19,2° und 13° Ost
    FritzBox 7530 an VDSL100
    Hallo BerliMan,
    Was du beschreibst, könnte daran liegen, dass dein Empfangsgerät zu viel Signal bekommt und der Eingang übersteuert wird. Probiere mal eine Zimmerantenne ohne Verstärker aus, evtl. reicht zum Testen ein Stück Koaxialkabel, bei dem du auf ca. 15 cm die Abschirmung entfernst. Besteht damit Empfang, sollte eine einfache Stabantenne ohne Verstärker ausreichen.
     
  3. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ein zu starkes Signal könnte auch solche Übersteuerungseffekte verursachen. Schau mal, ob Du ohne Verstärker (oder mit Antenne verdrehen, möglichst auch ohne Verstärker) den Signalpegel etwas niedriger bekommst. Kann natürlich auch an was anderem liegen, daher wäre hilfreich zu wissen, wo Du wohnst zwecks Abschätzung Empfangsbedingungen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.165
    Zustimmungen:
    16.519
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Wobei dann aber die Qualität nicht 100% sein dürfte wenn es zu Übersteuerungen kommt.
    Der sollte dann vor dem Verstärker angebracht sein.
     
  5. Kabeleule

    Kabeleule Neuling

    Registriert seit:
    20. Mai 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Das war bei mir auch so. Ich bin anfangs verrückt geworden. Ich habe dann immer stärkere Antennen gekauft und dachte das Signal würde besser werden. Als ich dann die Verstärker-Antenne (flache Bauart) gegen die Wand drückte, kam mir der richtige Gedanke.

    Das Signal war schlichtweg zu stark. Einfache Stabantenne (ohne Verstärkung) und schon funktioniert es bestens.

    Von diesen LTE-Filtern halte ich überhaupt nichts. Das ist nur ein Label was falsche Hoffnungen suggeriert. Denn LTE wird mittlerweile so stark und oft umgebaut, auf neue und viele verschiedene Frequenzen gelegt und schlussendlich irgendwann durch 5G ersetzt... Ich glaube nicht das da ein "LTE-Filter" überhaupt was bezwecken kann.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.165
    Zustimmungen:
    16.519
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Das ist ja auch so, aber man darf auf keinen Fall den Verstärker da mit einbeziehen da dieser das Signal nicht verbessern kann (er verstärkt es nur mit allen seinen Fehlern und fügt dann noch Rauschen hinzu.
    Das macht ja nichts weil beim LTE Filter ab einer bestimmten Frequenz alles gefiltert wird.
    Das wird dann auch mit gefiltert.
     
  7. Millex

    Millex Gold Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    73
    Bei DVB-T(2) braucht der Decoder einen Pegel ab dem er erst anfängt zu decodieren, alles was schwächer ist, auch wenn das S/N-Verhältnis ein brauchbares Signal abgeben würde, bringt dann eine Qualität von 0%. In dem Fall könnte ein Verstärker das Signal verbessern. Nicht umsonst hat man als Anzeige neben der Qualität auch noch die Signalstärke. Wenn die Signalstärke grenzwertig ist dann kann es schon sinnvoll sein einen Verstärker einzusetzen. Wenn sie dagegen mit 100% angegeben wird, wie hier beschrieben, dann verbessert ein Verstärker das Signal nicht.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.165
    Zustimmungen:
    16.519
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Das ist zwar richtig, aber das macht der Tuner schon selbst.
    Wenn das Antennensignal zu schwach ist bringt der Verstärker auch nichts weil sich das Signal/Rauschverhältnis nicht verbessert (sondern verschlechtert)
    Der wird aber mit Verstärker nicht mehr richtig angezeigt!
     
  9. Millex

    Millex Gold Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ja, aber der hat auch nur einen begrenzten Bereich um den er das Signal anheben kann. Bei meinen TV sieht das so aus:
    Ich bin ungefähr 20 km südlich von Torgau, habe einen einfachen Dipol Vertikal als Rundstrahlantenne, da dran ist ungefähr 5 m Kabel bis zum TV. Ohne Verstärker bekomme ich nur die Sender, die ungefähr 50 km weg sind aus Leipzig. Wenn ich aber einen 18 dB Inline-Verstärker direkt an die Antenne ins Kabel klemme bekomme ich auch die Sender aus Dresden und Chemnitz, was hier etwa 60 km entfernt ist. Die Sender aus Leipzig zeigt er dann zwar auch mit teilweise 100% Signalstärke an, aber Probleme hat der TV deshalb nicht. Übrigens mit Verstärker ist auf den Programmen, die ich ohne Verstärker gar nicht empfangen kann, aus Dresden und Chemnitz, die Signalqualität 100%.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2021
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.165
    Zustimmungen:
    16.519
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Richtig, mehr Signal braucht man ja auch nicht. Wenn die Antenne zu wenig liefert ist der Abstand zum Sender für diese zu groß oder die Antenne hat einen zu geringen Gewinn.
    Ein Verstärker ist nur dafür da die Leitungsverluste auszugleichen. Hat man da keine Verteiler, Weichen Filter usw. dazwischen bracht der Verstärker vielleicht maximal 4-6dB, aber nicht 18 oder noch mehr. Das Signal wird dadurch nur zu hoch und übersteuert. 100% Signal braucht man da nicht, wenn man 20% hat reicht das in der Regel aus.