1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arrival

Dieses Thema im Forum "Kinonews" wurde erstellt von Hoffi67, 27. November 2016.

  1. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    16.934
    Zustimmungen:
    1.494
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Der Film hat ein ziemlich philosophisches Grundthema, meinem Eindruck nach. Das ist eben kein typischer Sci-Fi-Actionfilm. Das ist ein Film zum Mitdenken und sich mental hineinversetzen.
    Ausserirdische werden nicht als feindlich oder gewalttätig dargestellt, und müssen nicht bekämpt werden.
    Das Positive aus dem Film. Er zeigt dass sich kulturelle Unterschiede überbrücken lassen wenn man es wirklich möchte. Fremdartiges muss nicht zwangsläufig bedrohlich sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2017
    Gorcon gefällt das.
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.077
    Zustimmungen:
    8.266
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Ich finde auch den realen Ansatz, dass unsere Sprache unser Denken maßgeblich beeinflusst auch hochinteressant.

    Ein Italiener hat mir mal erzählt, dass er in Italien eine Hundeschule besucht hat. Dort haben Hundehalter gelernt wie man mit einem Hund umgeht, wie man ihn richtig erzieht. Er meinte, das erste was sie gelernt hätten, wäre "deutsch" gewesen. Also zumindest die Standardkommandos für einen Hund. Er meinte dann, dass "Sitz!" auf italienisch "seduto" lauten würde, und egal wie man es ausspricht, es klingt nie wirklich wie ein Befehl, sondern immer nur wie ein freundlicher Vorschlag. Die deutsche Sprache eigne sich schlicht besser für Befehle und Kommandos.
    Das könnte auch erklären, warum Italiener auch nur um Kleinigkeiten zu diskutieren einen nicht enden wollenden Redeschwall losbrechen, mit wechselnden Melodien und zunehmender Lautstärke. Das macht die Sprache wahrscheinlich auch für Opern und Operetten so interessant.

    Die Frage ist halt wie stark sich das im Denken und Charakter der Menschen niederschlägt.
     
    AlBarto und Gorcon gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    123.288
    Zustimmungen:
    9.411
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Und lässt sich sogar in die jetzige Zeit adaptieren! ;)
     
  4. derRonny

    derRonny Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    1.308
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ein hervorragender Film. Allein wegen des geilen Sounds hat sich der schon im Kino gelohnt.
     
  5. AlBarto

    AlBarto #niemehrCDU Premium

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    2.386
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY WH-1000mx2 und IphomeXR 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV: Denon x4200
    Ja, super Film, der zum nachdenken anregt. 8/10