1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arion AF 9300 PVR Transport Stream

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von flint, 27. Januar 2006.

  1. flint

    flint Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    78
    Anzeige
    Hallo, ich habe hier einen Arion AF 9300 PVR und dazu eine Frage:

    Die Ablage der mit dem Receiver aufgenommenen Filme findet in jeweils 2 GB großen Chunks statt. Zusätzlich dazu ist eine kleine , ca. 8kb große *.AVF vorhanden. Scheinbar ist fiese kleine Datei eine Art "Steuerdatei" denn der Transportstream (und nichts anderes sind die *AVR Dateien) verhält sich merkwürdig.

    Der TS lässt sich nicht mit VLC abspielen und das Demuxen mit PVA-Strumento schlägt fehl (es dauert ewig und dann ist immer nur ein kleiner Teil demuxt). Das bei dem Receiver beigelegte DVR-Studio Pro sagt mir leider garnicht zu (es ist behäbig, langsam und hat keine eigene Vorschau mit Ton)

    Im Testbericht bei Satellite-Heaven heisst es , das Demuxen wäre einfach mit PVAStrumento zu erledigen, funktioniert aber eben nur, wenn 1 einziger Chunk zum demuxen voliegt. Bei allen Aufzeichnungen die so lang sind, das der Arion teilen muss, geht es nicht.

    Hat jemand eine Idde, wie man das auch machen kann ?

    Vielen Dank im voraus...
     
  2. futzi

    futzi Senior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Wien
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    demuxen am besten mit project-x (nimmt alle AVRs auf einmal und erzeugt eine mpv und eine mpa Datei daraus), schneiden mit mpg2schnitt, avr-dateien Ansehen mit dem mplayer, alles kostenfrei

    Grüße futzi
     
  3. flint

    flint Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    78
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    warum wusste ich, das einer das sagen wird...;)

    Also, mit Project X werde ich irgendwie nicht warm, finde es mächtig und alleskönnend aber eben auch sehr kompliziert.
     
  4. futzi

    futzi Senior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Wien
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    zum demuxen und schneiden gibts noch den mpegvcr von womble. Kannst Dir ja eine demoversion runterladen. Mir persönlich sagt das Programm ebensowenig zu wie das DVR-Studio.
     
  5. flint

    flint Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    78
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    schneiden tu ich oft und gerne mit Cuttermaran, ein Super-Tool. Mir geht es nur um ein schnelles demuxen. Aber ich sehe schon, da komme ich an ProjectX nicht vorbei...schade...
     
  6. futzi

    futzi Senior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Wien
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    mit px brauchst Du für einen Film mit 3Gb lediglich 2-3 Minuten.
     
  7. flint

    flint Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    78
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    futzi, ich habe grade die neue px v 0.90.03 runtergeladen und ausprobiert. Das hat tatsächlich geklappt. Ich habe alle Einstellungen so gelassen und einfach gemuxt. Ich bekam allerdings 41 !!! Warnhinweise. Gibt es eine Richtlinie für absolute Noobs, was man einstellen sollte und was nicht ?
     
  8. futzi

    futzi Senior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Wien
    AW: Arion AF 9300 PVR Transport Stream

    Kannst dir ja die Warnhinweise in der log-Datei einzeln anschauen. Die meisten Warnhinweise kommen bei unseren Receivern (Arion, Echostar) durch die vereinzelten Hickups in den Aufnahmen - da passt px Bild und Ton wieder an, du siehst das in der log als Zeitversatz in Millisekunden.

    Ich habe bei den Einstellungen alles gelassen so wie es ist, nur die mpeg2schnitt idd s durch ein Häkchen aktiviert, damit das Einlesen in mpeg2schnitt schneller geht

    alles weitere erfährst Du in diesem board
    http://forum.dvbtechnics.info/
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2006

Diese Seite empfehlen