1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von solid2000, 19. August 2006.

  1. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    Was für ein quatsch. :eek:
     
  2. Frank_T

    Frank_T Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    Wenn man die Zahlen der freien Konferenz vom ersten Spieltag nimmt und dann noch berücksichtigt, welche Clubs für gute Quoten stehen, dürften die Ziele von Arena im Reich Utopia existieren. Da dürften die 1 Million Abos von Herrn Seifert schon zeimlich viel sein, wenn es ein reines Fussballabo bleibt. Dieses "Aufwerten" durch spanische und italienische Liga dürfte auch zu keinem Ansturm führen. Denn seien wir doch mal realistisch, wieviele Leute in Deutschland interessieren sich in einem solchen Masse für diese Ligen. Die Spanier und Italiener, die in Deutschland wohnen, haben dazu meistens direkt Pay-TV aus ihren Heimatländern.
    Dieses ganze "Projekt" Arena könnte für die DFL und ihre Gesellschafter durchaus eine Bruchlandung werden, der sich zu einem schlimmen Albtraum entwickeln könnte. Denn bisher wurde Fussball immer nur gebündelt mit anderen Inhalten angeboten. Die Attraktivität für das Pay-TV wurde eigentlich immer nur durch Gerede subjektiv aufgebaut. Jetzt findet endlich die objektive Messung statt. Am Ende könnte vielleicht die Erkenntnis stehen, dass die Rechte vielleicht 25 oder 30 Prozent der aktuellen Summe an realistischem Wert haben.
     
  3. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    740
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    Rein rechtlich hätte vor dem 31.7. niemand wegen des Wegfalls der Bundesliga sonderkündigen können. Ich vermute allerdings, dass Einige bereits zum Ende der vergangenen Saison gekündigt haben und Premiere diesen Kündigungen aus Kulanz stattgegeben hat, um einem Rechtsstreit aus dem Weg zu gehen.

    Ob im dritten Quartal ein Massenexodus zu erwarten ist, weiß ich nicht - fest steht aber, dass der Großteil der Sonderkündigungen erst in diesem Quartal wirksam wird - meine ist z.B. auch dabei... ;)

    Allerdings könnten sich die Kündigungen durch die Preissenkungen bei Premiere und die Zusammenarbeit mit arena im KDG-Gebiet in Grenzen halten...genaueres weiß man allerdings erst Anfang Oktober, wenn es die Zahlen zum dritten Quartal gibt.
     
  4. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    1 mio abos ist ja schon ne ordentlich leistung. nur leider kommen da nimmer viele dazu. jeder hardcore pay tv fan der unbedingt buli will, ist mittlerweile bei arena. die, die noch nicht da sind, haben entweder generell kein interesse an pay tv, haben bei kumpels arena gesehen und sind enttäuscht, oder sind premiere abonent und wollen kein zweites abo. zu den 1 mio abos wird sich also nicht mehr soviel tun. es werden in kleinen schritten mehr und mehr, aber über 2 mio kommt man in genau 1 jahr wohl nicht hinaus. und dann hat man wirklich fast alle kunden die man kriegen kann. in 2 jahren sind es wohl um die 2 mio und da werden die abozahlen stagnieren.

    das hat gar nicht mal was mit arena "gut oder schlecht" zu tun. das sind wir. unsere mentalität. kofler hat das schon immer gesagt und man konnte das auch immer an den zahlen sehen. premiere hat 3,5 mio kunden, wovon wohl 30-50% (die zahlen schwanken da etwas) buli fans sind. das ist das potenzial der möglichen kunden für arena. also mehr als 1-2 mio kunden bekommt man hierzulande nur für fussball einfach nicht zusammen.

    premiere hat dazu aber ein wesentlich besseres programm gehabt. klar, es war dafür auch teurer. aber durch die vielfalt hat man nicht nur männer für buli gewonnen sondern auch die filmfans, familien mit kindern für disney und co, interessierte für tierdokus und dokumentationen und viele musikfans. dazu formel1, us sport, golf usw. dennoch war dann irgendwann bei ca. 3,5 mio kunden ein ende. diese zahlen hat premiere schon lange.

    wenn hier jemand sagt das premiere selbst schuld ist das es nur 3,5 mio kunden waren, der hat keine ahnung. auch vor der preiserhöhung, als man noch kein zusatzabo für die buli haben musste, waren es nicht mehr als 3,5 mio kunden. premiere hat seit gut 3 jahren über 3 mio kunden und seitdem alles versucht die zahl zu steigern. aber da war einfach keine luft mehr nach oben.

    arena wird mit sicherheit in spätestens 3 jahren übernommen, verkauft oder in die insolvenz gehen. man kann in "nur" 3 jahren nicht das schaffen, wozu premiere fast 10 jahre brauchte. und mit "nur" fussbal sowieso nicht. auch der preis von 15 euro wird ziemlich sicher nächstes jahr steigen müssen. da man die dfl nicht enttäuschen will, wird man wohl den preis für alle, auch für kabelkunden, auf 19,90 erhöhen. damit würde man das versprechen von "unter 20 euro" weiterhin einhalten.

    premiere vor einigen jahren, kofler vor ca. 1 jahr, und viele experten sagten immer wieder das der break-even (die zahl wo pay tv anfängt gewinn zu bringen) bei knapp über 4 mio liegt. premiere hat diese zahl nie erreicht. arena wird diese zahl nicht erreichen. und wenn es mal 3 mio sein sollten, kann man locker 1 mio wieder abziehen, denn diese empfangen es über premiere, es sind premiere kunden und arena bekommt von premiere nicht 14,90 euro pro kunden sondern wesentlich weniger. soweit ich informiert bin sind das nur knappe 5 euro. 10 euro behält premiere. die machen also ab dem ersten kunden gewinn ohne arbeit oder risiko zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2006
  5. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    arena hat durch tividi auch ein breites Angebot, nur leider gilt dies nicht für SAT-Kunden und für Kabelkunden ausserhalb von NRW und Hessen.

    Mit deiner Einschätzung könntest du vielleicht recht haben, das mehr wie vielleicht 2 Millionen Kunden nicht drin ist.
     
  6. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    leider habe ich wohl recht. premiere musste das ja auch schon oft eingestehen. unsere mentalität ist einfach nicht so das man hierzulande locker 5-10 mio pay tv abos für buli bekommen kann. wie in england oder spanien. und dort bekommt der fan seine liga im pay tv nicht so billig wie bei premiere oder arena nachgeworfen. dort muss ein fan locker 60-80 ocken hinblättern wenn er alle spiele live sehen will.

    man kann also festhalten das der preis und die qualität egal sind.

    premiere war günstig und hatte nur 3-3,5 mio gesamtkunden. premiere wurde teurer, und die kundezahl blieb gleich. arena ist jetzt günstiger, bietet allerdings auch viel weniger und befriedigt nur den buli fan. trotzdem hat man wie premiere auch, nur wenige kunden. im grunde werden es genausoviele sein die bei premiere die letzten jahre wegen der buli waren. und das sind 1-2 mio. schade eigentlich. die beiden sender machen sich solch eine mühe, pro stadion werden 10-25 kameras aufgebaut, mehrere tonoptionen angeboten und am ende sehen weniger menschen zu als bei billig tv ala 9live, tm3, tele5 oder sowas in der richtung. schon beschämend für uns alle.
     
  7. southkorea

    southkorea Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    6.773
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ATV4k
    iP11 Pro Max 256GB
    iPad Pro 11" 256GB LTE
    rMBP 13" Late 2019
    X-Box ONE X
    Philips UHD 65"
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    was für nen Unsinn, wo ist den Tividi das breitere Angebot ????

    Nur weil dort NASN Vertreten ist ????

    Ansonsten sind bei Tividi nur die Sender Digital zu sehen und das war es,

    wenn jemand nen Breites Angebot an Sendern hat, dann ist dies zur Zeit T sowie KDG und KabelBW. Tut mir ja leid wenn ich das so sagen muss
     
  8. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    FALSCH!

    Dann geh mal auf www.tividi.de , ich finde das Angebot ziemlich breit für Kabelkunden von ish und iesy.
     
  9. southkorea

    southkorea Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    6.773
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ATV4k
    iP11 Pro Max 256GB
    iPad Pro 11" 256GB LTE
    rMBP 13" Late 2019
    X-Box ONE X
    Philips UHD 65"
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?


    Ich war ISH Digital Kunde und finde das Angebot einfach nur SCHLECHT !!!

    Immer noch kein HD

    dann schau mal hier:

    http://www.kabeldeutschland.de/wunsch-fernsehen/abo_home/senderuebersicht.html

    Mehr Musik-Sender und mehr für Kinder aber leider auch kein HD ausser Premiere HD.

    Darum habe ich damals auf SAT gewechselt, mehr Auswahl und HD
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2006
  10. Franky-Boy

    Franky-Boy Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    4.151
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Arena: DFL hofft auf eine Million Abos - eigener Bundesliga-Sender?

    Das ist eine interessante Diskussion: schafft es ein Pay-TV Sender in Deutschland, mittel- bis langfristig über 4 Millionen Kunden zu erreichen und zu halten? Die Antwort ist einfach: Nein, nicht mit den aktuellen Rahmenbedingungen. Insofern sind die Aussage von Bellmer, Jocic und Seifert utopisch:

    - ein reiner Bundesliga-Sender wird niemals mehr als 2 Millionen Abos erreichen
    - auch bei einem Komplett-Programm wie Premiere sind 3,5 Millionen Abos die Obergrenze

    Erst, wenn die Ausstrahlung von Fussball im Free-TV auf 22.00 Uhr oder später verlegt wird, ist von einem Zuwachs der Abo-Zahlen auszugehen. Dieser wird sich aber ebenfalls in einem überschaubaren Bereich befinden und auch nur bei einem entsprechenden Rahmenprogramm des Senders, der über Fussball und Sport hinausgeht.

    Fazit:
    Langfristig kann in Deutschland nur ein Pay-TV Sender Abonnenten jenseits der 4 Millionen-Grenze erreichen, wenn:

    a) Fussball im Free-TV stark eingeschränkt wird und
    b) Der Pay-TV Sender gleichzeitig ein vielfältiges Programmangebot hat (Film, Thema, Kinder etc.), um ein breites Publikum anzusprechen.

    Somit kann und wird es in Deutschland bald wieder nur einen großen Pay-TV Sender geben, der Live-Fussball und das restliche Programm in einem Paket abdeckt. Die momentane Situation mit arena und Premiere parallel ist auf Dauer zum Scheitern verurteilt.

    Ciao Frank