1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.255
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben die Kritik des am Dienstag in Berlin wiedergewählten Bundestagspräsidenten Norbert Lammert an der Nichtübertragung der konstituierenden Sitzung des Bundestages zurückgewiesen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. schottel

    schottel Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Der Herr Prof. Dr. Lammert sollte lieber mal die, bzw sich selbst an der Nase packen, die für eine unverschlüsselte Ausstrahlung des bundeseigenen Parlamentkanals verantwortlich sind. Wo soll das noch hinführen bei solchen Volksvertretern.

    Eigentlich sollte sich Lammert ja mit Sendern ein bisschen auskennen, war er ja schliesslich ehrenamtliches Mitglied des Programmausschusses (bis 31.12.2007) beim Sender RTL Television GmbH, Köln.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Wen er doch aber eine falsche Meldung bekommen hat.
    Da kann er ja nichts für.
     
  4. frankkandersen

    frankkandersen Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Und sowas muss man mit seinem geld finamzieren!
    Dieses drecks morgenmagzin gehört eh abgeschaft!

    45 minuten auf zig stunden und 3 sender gestreckt!
    Die konstituierende Sitzung des Bundestages gehört auf einen hauptsender,genauso wie alle andern sitzungen!

    Unmöglich das man lieber müll wie telenovelas oder zoo fernsehen zeigt!

    Die ÖR bekommen ihr geld nunmal nicht um der unterschicht ihr fernsehn zu liefern,sondern um zu informieren!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2009
  5. teletext

    teletext Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Gut gebrüllt Löwe...
     
  6. Bateman1980

    Bateman1980 Platin Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Ich sehe das auch so.
    Ist ja schön, dass Phoenix gesendet hat. Die senden aber quasi jede Bundestagssitzung.
    Wenn ARD und ZDF immer auf Phoenix verweisen würden, dann wäre es konsequent sich in Punkto Politik immer zurückzuhalten.

    Eine konstituierende Sitzung hat auf ARD und ZDF zu laufen. Die meisten kennen doch nur ca 7 Programme und wenn das auf den ersten beiden läuft dann sehen das ganz sicher mehr Leute als wenn es nur auf Phoenix läuft.
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.062
    Zustimmungen:
    4.683
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Ich halte die Kritik von Lammert für falsch.
    1. Kann heute jeder Phoenix empfangen. Es hat die gleiche techn. Reichweite wie ARD/ZDF.

    2. Sollte Herr Lammert die Sitzungen, die er für so wichtig hält, dass sie in mehreren TV Sendern gleichzeitig laufen, abends terminieren. Denn früh um 10h haben die meisten Menschen keine Zeit zum TV schauen. Zum Glück, sonst wär keiner da der die Diäten finanziert.

    3. Würden viele sowieso nicht zuschauen. Denn erstens war es total langweilig (jeder wusste wer gewählt wird - also tatsächlich pure Organisation) und zweitens wie Herr Lammert richtig ausführte, werden brenzlige Themen dann doch lieber in den Ausschüssen ausgekummelt.

    => der BT sollte sich erstmal an der eigenen Nase fassen.
     
  8. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Da hat ja jemand Ahnung...
    Genau, interessiert zwar kaum jemanden...

    Phoenix ist nunmal genau dafür da...
    Gut gebrüllt sag ich da nur.

    Leider nicht richtig. Guck mal das Programm richtig an, da erkennst du mehr Programm als sowas...
    Und das tuen sie, auch wenn sie Phoenix als Ereignisskanal dafür benutzen und nicht den Hauptsender...

    Und MoMa, MiMa und co sind sicherlich alles andere als Programm für die "Unterschicht".

    Aber das Wort scheint ja für "nicht mein Geschmack" aktuell das Universalwort zu werden.



    Ich sehe hier keinen wirklichen Grund zur Kritik.

    Wer sich für die ganze Sitzung interessiert, kann Phoenix gucken, der meistens auch analog zu empfangen ist. Wer sich nur nebenbei dafür interessiert, findet den wichtigsten Inhalt der Sitzung, im MoMa, MiMa, Tagesschau, heute nachrichten usw. usf.
     
  9. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    Meine Meinung dazu:

    1. genügt es ja wohl, wenn dieser "glück-wunsch-ich-habe-auch-was-ich-gewollt-habe-akt" auf phoenix gesendet wird!
    2. Wenn hier von "Unterschicht" geschrieben wird. Ja wer sollte wohl um 10.00 Uhr TV schauen - und dann noch dazu den Bundestag??????
    Arbeitslose, Schichtarbeiter und Beamte( die haben meistens einen TV im Büro ). Entschuldigung: Hausfrauen, Kranke und Rentner habe ich vergessen!
    Und die genannten sehen lieber "Unterschichtenfernsehen".
    3. Gebe ich denen Recht, die hier den verschlüsselten Parlamentskanal benennen. Frißt der nicht auch irgendwie Gebühren und keiner kann ihn sehen?
    4. Was regt dieser Mensch sich über die vom Volk gezahlten Gebühren auf. Er zahlt keine( möchte ich jedenfalls fast wetten ), und meine 83 jährige Mutter braucht morgens um 10.00Uhr keine derartige spannende Sendung!


    Ach - hätte ich fast vergessen: Immer schön daran denken!
    Auch Du oder ICH oder der ANDERE kann Morgen schon zur UNTERSCHICHT gehören!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2009
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.062
    Zustimmungen:
    4.683
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD/ZDF zu Lammert-Kritik: "Phoenix übertrug live"

    "Unterschicht" definiert sich nicht allein durch das Einkommen ! Das ist ein grundlegender Irrtum. Es gehört auch Bildung, Interesse an den Dingen etc. dazu, ob man zur Unterschicht zählt.

    Ein Arbeitsloser, der 20 Jahre als Facharbeiter gearbeitet hat, ist zB für mich keiner, der der "Unterschicht" zuzurechnen ist.
     

Diese Seite empfehlen