1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD-Vorsitz: "Unsere Überschuss-Einnahmen entlasten den Gebührenzahler"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.332
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Nach internen Schätzungen der ARD-Anstalten erwirtschafteten diese im letzten Kalenderjahr ein enormes Plus.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: ARD-Vorsitz: "Unsere Überschuss-Einnahmen entlasten den Gebührenzahler"

    Ich weiß ja nicht, ob Herr Boudgoust andere Rundkunkgebühren zahlt als ich. Aber ich muss seit dem 1. Januar mehr bezahlen, von einer "Entlastung" kann nicht wirklich die Rede sein. Ich bin zwar ein Befürworter des gebührenfinanzierten Rundfunks, aber dieser Selbstbedienungsmentalität der Verantwortlichen - nach dem Motto: wenn wir mehr brauchen, müssen die Gebührenzahler eben mehr zahlen - sollte schnellstens ein Riegel vorgeschoben werden!
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD-Vorsitz: "Unsere Überschuss-Einnahmen entlasten den Gebührenzahler"

    Die geplante Gebührenerhöhung wäre also ohne den Überschuss weitaus höher ausgefallen?
    Der Überschuss wird größtenteils für die Altersvorsorge investiert.

    Die Gebührenerhöhung oder ein nicht unerheblicher Teil der Gebühren sind reine Arbeitserhaltungsmaßnahmen. Man sollte dies eherlicherweise mit Steuergeldern fianzieren. Eine Steuerfinanzierung des ÖRR wäre eine ehrliche Sache.
     
  4. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD-Vorsitz: "Unsere Überschuss-Einnahmen entlasten den Gebührenzahler"

    Staatsrundfunk gab es schon in Deutschland, war nicht so gut.
     

Diese Seite empfehlen