1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD Sportschau wird von der Tagesschau unterbrochen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kalle, 26. Juli 2003.

  1. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Anzeige
    Im ARD-Videotext ist auf Tafel 410 zu lesen, dass die neue Bundesliga-Sportschau durch eine Kurzausgabe der Tagesschau unterbrochen wird, um einen zweiten Werbeblock senden zu können.
    Bevor die ÖRA-Hasser wieder mit unsachlicher Polemik aufwarten, sollten diese Leute bedenken, dass "ran" auf SAT.1 fünfmal von Werbung unterbrochen wurde. Zwei Werbeblocks sind meiner Meinung nach zumutbar, zumal ja auch eine Refinanzierung erfolgen muss.
    Herr Kofler mag sich aufregen so viel er will: der Erwerb der Rechte war ein guter Schachzug und "wetzt" die digitale WM-Scharte wieder aus, wo man sich von Kirch unfair über den Tisch ziehen liess.
     
  2. BenschPils

    BenschPils Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Coe
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 800 Sat
    Samsung LE40B650 LCD-TV
    SKY komplett
    HD+
    Die Unterbrechung durch die Tagesschau würde mich nicht weiter stören.

    was mich allerdings stören würde wäre es, wenn, wie ich gehört habe, insgesamt eine Werbezeit von 20 min eingeplant wäre. Das würde ja bedeuten, dass jeder Werbeblock 10 min dauern würde.! Das wäre übel!
     
  3. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
     
  4. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Darüber kann man streiten.
     
  5. Freetimer

    Freetimer Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    584
    Es gehört dazu über die Bundesliga zu informieren, aber es gehört nicht dazu ganze Spiele auszustrahlen und dafür zich Millionen hinzulegen. Eindeutig nicht!
     
  6. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    Zur Grundversorgung gehört Bildung und Information. Und nicht Serien, TV-Filme, Live-Sport, Gerichts-Shows und weiterer Quatsch.
     
  7. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    So seh ich das auch, die reine Tabelle würde auch reichen.
     
  8. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Natürlich gehören Serien, TV-Filme etc. auch zur Grundversorgung.
     
  9. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Richtig, zur Grundversorgung gehören nicht Gerichts-Sendungen, Talkshows mit Jürgen Fliege, Late-Night-Talk mit Beckham und auch keine schnulzigen Soaps am Vorabend. Und trotzdem wird all das von der ARD gesendet. Aber herumgemosert wird nur über die Sportschau. Warum? Weil es anscheinend in der Mode ist, Koflers Trick scheint aufgegangen.

    Zur Grundversorgung gehören Nachrichten und Sportnachrichten (auch BL-Ergebnisse) findet man in der Tagesschau. Da es in Deutschland eben dazugehört, der Stellenwert groß ist. Inwieweit bereits Ergebnisse oder Tabellen die Grundversorgung sicherstellen, vermag ich nicht zu beurteilen. Besser und auch interessanten für den Zuschauer sind immer bewegte Bilder.

    Die neue Sportschau ist sicherlich NICHT zwingend erforderlich. Aber nochmal: Die Gebührenzahler wollen ein Programm, mit dem sie etwas anfangen können (daher auch Sendungen auf Privatfernsehen-Niveau), ansonsten wäre der Verdruss riesig. Und mit Bundesliga-Fussball können viele etwas anfangen, daher hat sich die ARD darum bemüht. Ich verstehe immer noch nicht, was daran in höchstem Maße verwerflich sein soll. 1963 als die Sendeplätze knapper und der Etat kleiner waren, gab es auch schon die Sportschau. Weil es eben die meisten interessierte und Sport in jeder "Gesellschaft" eine wichtige Rolle einnimmt. 6 Millionen Deutsche spielen aktiv Fussball und tragen erheblich damit zur Gesundheitserhaltung bei.
     
  10. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Mal ganz klar, Werbung hat in den Öffentl.-Rechtlichen rein gar nichts zu suchen, dafür zahlen wir ja nicht zu wenig Gebühren, die muß jeder zahlen, der ein TV-Gerät sein eigen nennt, egal ob er die Öffentl.-Rechtlichen sieht oder nicht.

    Von daher ist es schon eine ziemliche Vera****ung der Gebührenzahler, wenn jetzt auch noch Werbeblöcke gesendet werden, es läuft jetzt schon viel zu viel, z.B. trotz gesetzlichem Werbeverbot ab 20.00 und an Sonn- und Feiertagen diese "diese Sendung wird/wurde ihnen präsentiert von ....." Werbung sowie diese oberdämlichen Gewinnspiele siehe Tour de France Übertragungen, ist ja auch nur verkappte Werbung, da stellt sich schon die Rechtfertigung der GEZ-Gebühren.

    Die BuLi-Kosten für die ARD betragen nicht mal 1% des Gebührenaufkommens eines Jahres und das wollen diese Schnarcher nicht durch Einsparungen hinbekommen, soviel Unfähigkeit kann doch gar nicht erlaubt sein.

    Daß die Intendanten z.B. mehr als das doppelte der jeweiligen Ministerpräsidenten einstreichen, der restliche Bürokratenhaufen ebenso fürstlich entlohnt wird, davon wird ja schon gar nicht mehr geredet, das wird als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt.

    Und dann werden den Privaten die Fußballrechte weggekauft, Preis spielt ja keine Rolle, aber dafür dann wie bei den Privaten reichlich Werbung verkauft, wo bitte ist dann der Unterschied zwischen ARD und Sat 1?

    Nein, eines muß klar sein, die Sportschau, da die Gebührenzahler ja bereits genug bezahlen, völlig ohne Werbung, auch keine dümmlichen Gewinnspiele, wenn die ARD das nicht hinbekommt, oder hinbekommen will, dann soll dieser ganze Bürokratenhaufen möglichst bald aufs -leider- vergoldete Altenteil getreten werden.

    Dieses Land geht sowieso schon wegen Unfähigkeit der politischen Kaste vor die Hunde, dann sollen diese Sesselfurzer in den Anstalten gleich mit untergehen.

    Wichtig ist eigentlich nur, daß sich die Zuschauer das nicht gefallen lassen, warum Gebühren bezahlen und dann auch noch von bis zu 24 Minuten Werbung terrorisieren lassen?

    Wäre mal eine gute Gelegenheit, über den Grundversorgungsauftrag der Öffentl.Rechtlichen Schnarchanstalten nachzudenken und mal in die Schranken zu weisen.

    Oder macht es irgendeinen Sinn, daß z.B. der Kinderkanal jetzt 24 Stunden rund um die Uhr sendet, außer das fleißig Gebührengelder verheizt werden können.

    Keinerlei Werbung in der Sportschau!

    ----------------------------------------------------

    Athlonpower ist unter uns!
     

Diese Seite empfehlen