1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.728
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kein Geld, aber das Flair der weltgrößten Musikshow: So hat die ARD um Helfer für den Eurovision Song Contest geworben. Mit Erfolg. 548 Freiwillige trafen sich in Düsseldorf. Es ist eine bunte Gruppe.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    Hauptsache der NDR und die Medienelite bekommen es hinten und vorne reingeschoben.

    Ohne Worte. :rolleyes:
     
  3. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    Man muss sich mal überlegen: Eine nicht legitimierte Teilnehmerin ohne Stimme singt für "Deutschland" und über 600 Leutchen helfen gratis einer Rundfunkanstalt, deren Intendanten sich praktisch bedienen können ohne Ende von den Rundfukgebühren. Das finde ich dermaßen pervers, wenn dann noch eine Spendengala für Japan verweigert wird, weil die Menschen dort ja keine Hilfe brauchen und denen es besser geht als den ESC-Fetischisten.

    Das ist eigentlich krank ohne Ende.
     
  4. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    Ehrenamtliche Arbeit ist im Grunde unnötig. Genauso wie man jetzt Hartz IV-Empfänger zum Freiwilligen Dienst zwingen will, man möchte ausgebildenten Kräften nichts zahlen - so sieht es doch aus. Der ESC ist durchaus kommerziell und da gehört Bezahlung dazu.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.760
    Zustimmungen:
    2.565
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    Und nicht nur kommerziell allein (durch Verkauf von Werbung, Standgebühren für Aussteller und Gastrostände, ...) sondern auch noch kostenpflichtig für die Besucher ... also gleich doppelt kommerziell.
     
  6. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    Mann - Oh - Mann!
    Das läuft bei ALLEN Großveranstaltungen so. Hier wird ja gerade so getan, als wäre dies was vollkommen Neues.
    Fußball-WM, Olympische Spiele, WM in Garmisch, ja selbst bei Konzertveranstaltungern von großen Bands( Stones und ähnliches) greifen die Bands auf kostenlose Helfer zurück!

    Geht mal einen Tag im Monat vom Computer weg - das ware Leben spielt draußen!
     
  7. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    Das mag ja sein nur wird dieses Verhalten des NDR dadurch nicht besser
    und es kommt noch hinzu das der NDR durch die GEZ Gelder (die wir bezahlen) mehr als üppig ausgestattet ist und sehr woh eine
    kleine Aufwandstentschädigung zahlen könnte.

    Es ist klar das die "Eliten" die kleinen Leute überall ausnutzen,
    wie man aber so bescheuert sein kann sich auch noch zur
    Ausbeutung freiwillig zu melden kann ich nicht verstehen!:eek:
     
  8. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    "größte Musikshow der Welt" - was meinen die jetzt damit?
    Ich dachte immer, hier geht es um diesen Schlagerwettstreit?
     
  9. mag23580

    mag23580 Senior Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    FullHD-LED TV: Samsung UE46 F6500 Sound: Sony HTP-36DW 800W
    DVD/HDD-Recorder: Medion 360GB
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich

    @sarkom: "Schlager" sind das schon lange nicht mehr...;-)

    Zu den ehrenamtlichen Helfern kann ich nur sagen, das sie es ja freiwillig machen. Und wenn ich mich dafür interessieren würde und ich so die Chance hätte, ganz nah ("backstage") dabeisein zu können und live dabei sein zu können, dann würde ich es auch machen - garantiert!

    Und wie über mir schon gesagt wurde:
    Die Meisten Musik-und Sportevents würden ohne unbezahlte Helfer nicht laufen...Stichwort: Volunteers (WM 2006, Olympia, etc.).

    Lasst den Leuten doch den Spaß - nicht immer gleich alles kurzundkleinmachen! :)
     
  10. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ARD schart Freiwillige für Eurovision Song Contest um sich


    ... und "ganzfürumsonst" ist es ja auch nicht: Verpflegung, "das besondere Erlebnis" und bekommen die nicht mindestens zu den Proben ihre Karten.
    Für echte Fans schon ein Plus.
    Naja und wenn ich das dann mit den "Ein-Euro-Jobern" vergleiche!?
    Viel mehr haben die auch nicht - und das "erlebnis" fehlt denen auch!

    Aber was soll's - was zerbrechen wir uns(ich) die Köpfe - wer's braucht!
    :love:
     

Diese Seite empfehlen