1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Juni 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.250
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In der Debatte um die Zukunft von DVB-T und einer möglichen Versteigerung von Frequenzen an den Mobilfunk mahnt die ARD nun zu Bedacht. Internet werde auch für den Rundfunk immer wichtiger, könne DVB-T in Sachen Fernsehverbreitung aber nicht ersetzen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.059
    Zustimmungen:
    4.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Das hat er schön diplomatisch formuliert - keinen Zeitdruck. Den hat ja nur die Regierung, um den Mobilfunklobbyisten jeden Wunsch zu erfüllen, weil man möglichst schnell die Gelder der Frequenzversteigerung einstreichen will.
     
  3. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.917
    Zustimmungen:
    2.516
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Am Ende haben sowie so die Endkunden wieder die Lauferei um Geräte und Empfangsmöglichkeiten. Dann jammern wieder die DVB-T-Gerätehersteller und so weiter und keiner strahlt die Programme mehr terrestrisch aus. Vielleicht sollte man in Ballungszentren DVB-T lassen und in ohnehin wenig genutzen Regionen eben die Frequenzen dem Mobilfunk zuweisen. Bringt ja auch nichts, wenn dort nichts genutzt wird.
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.059
    Zustimmungen:
    4.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Gerade aber dort herrscht auch beim Mobilfunk kaum Knappheit. Die Mobilfunker wollen eben auch in die Städte, dort verdient man das große Geld. Die Versorgung des ländlichen Gebiete ist nur das wohlklingende Argument für die Politiker. Für das Land reichen die derzeitigen Frequenzen aus...
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Die Idee finde ich an und für sich gar nicht so schlecht, denn die niedrigen Frequenzen eignen sich v.a. für große Funkzellen in ländlichen Gebieten.
    In Städten sind zu große Funkzellen allerdings kontraproduktiv, weil sich dann zu viele Nutzer die begrenzte Datenrate einer Basisstation teilen müssen.
    Der einzige Vorteil: Die UHF-Funkwellen kommen gut durch das Mauerwerk.
    Aber warum sollten bitte Geräte innerhabb Gebäuden mit Datendiensten versorgt werden und die versorgenden Basisstationen befindet sich ausserhalb der Gebäude?
    In Gebäuden gibt es meist eine gute Versorgung mit schnellen Datendiensten per Kabelanschluss oder DSL + WLAN.

    So gesehen halte ich es tatsächlich für sinnvoll LTE im 700 MHz Band tatsächlich nur in ländlichen Gebieten zu nutzen.
    Es spricht eigentlich nichts dagegen bei einer Versteigerung ähnliche Ausbauauflagen wie bei LTE 800 zu erteilen.

    In den Städten wäre es ohnehin sinnvoller die Mobilfunkanbieter würden LTE im 2600 MHz Band ausbauen. Dieses Frequenzband haben diese bereits ersteigert, aber liegen noch weitestgehend brach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2013
  6. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.457
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Die sollten sich vielleicht mal mit den Gedanken anfreunden das DVB-T abgeschafft werden könnte.

    Was wird mehr genutzt Unterwegs Fernsehen oder Internet?
    Ich sehe kaum jemand der Unterweg Fernsieht aber alle spielen mit ihren Smartphones rum.

    Für Gebäude.
    Wenn ich die wahl hätte zwischen Sat und DVB-T dann ist doch ganz logisch wofür ich mich entscheide. Sat bzw Kabel TV.

    Die ARD ist jetzt sickig weil 90% der Türme dennen gehören.
    Ist wohl eher eine Ego Geschichte mal wieder anstatt logisch zusein.

    Für 100 Euro gibt es eine gute Sat Schüssel mit allen drum und dran.
    Zu Not gibt es da auch eine gute Funkübertragung die nennt sich Sat IP.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Das mag zwar sein, nur benötigt man am Smartphone nicht unbedingt immer eine Verbindung zum Internet. Smartphones lassen sich auch ohne Onlineverbindung oder mit relativ langsamen Onlineverbindungen nutzen.

    Es gibt eben viele Leute die nur ein paar TV-Programme sehen möchten. Dafür einen Kabelanschluss bezahlen oder eine Schüsseln installieren?

    Von den Türmen kommen nicht nur die TV-Programme sondern auch die Hörfunkprogramme. Dies werden also sowieso benötigt, da Radio deutlich stärker mobil genutzt wird u. das geht nur per terrestrsisch verbreitetem Funk.

    Viele Mieter können nunmal eigenmächtig keine Schüsseln oder Aussenantennen am Gebäude montieren.
     
  8. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.831
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Ich bin froh darüber, daß es im DVB-T-Spektrum noch Lücken gibt, die lokal für UHF-Modulatoren genutzt werden können! Diese Lücken gibt es am Kabel nicht!
    Die aktuell diskutierte "Digitale Dividende" würde Verschiebungen erzwingen, die eben diese Lücken verstopfen würden.
     
  9. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    Und selbst wenn die Miter dürften...wie bei mir...die Schüssel wäre auf der falschen Seite :winken:
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.059
    Zustimmungen:
    4.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD: Internet kann DVB-T nicht ersetzen

    90% der Türme gehören nicht den ARD Anstalten. Die meisten Türme/Masten besitzt in Deutschland die Deutsche Funkturm, eine Telekom Tochter.
    Der gehören praktisch alle Türme der Ex-Bundespost (zB sämtliche berühmte TV Türme wie Hamburg, Berlin, München, Frankfurt etc.)
    Im Osten besitzt sie fast alle Anlagen.
    Das ist ein Problem, da diese Firma sehr hohe Mieten verlangt. Diese muss dann Mediabroadcast und andere Netzbetreiber (eben auch die ARD Anstalten) bezahlen, wenn sie von dort senden wollen.
    Die West-ARD Anstalten besitzen einige Anlagen selbst, nutzen aber auch viele Funkturm Anlagen.
     

Diese Seite empfehlen