1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. November 2013.

  1. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.430
    Zustimmungen:
    564
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Telekom MagentaZuhause S
    EntertainTV Plus
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    ATV4 mit Netflix, Prime, Hulu, Zattoo Premium
    Anzeige
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Das kann doch ein Verlag, wenn man ihm die Rechte am Buch abtritt :p
     
  2. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Das ist doch Pillepalle.
    Das machen die nur um doch noch die Gerichte zum Umdenken zu bewegen.
    Da gehts darum was im Rundfunkstaatsvertrag steht.
    Ich glaube das hätte dann Auswirkungen auf Must Carry, müßte ich aber nachlesen und bringt nix weil kein Gericht so doof sein wird darauf hereinzufallen.
     
  3. ach

    ach Guest

    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Dass die ÖR ihre Rechte abtreten, wäre ja noch absurder:)
     
  4. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    15.716
    Zustimmungen:
    4.630
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Andere Gegenden, andere Sitten. Wobei die Struktur im Westteil Deutschlands ja mehr oder weniger historische Gründe hat.
    Hier in der "ex-Zone" wurden nach der Wende viele Häuser von Grund auf saniert und dabei neue TV Kabel in Sternstruktur verlegt.
    Auch hat dies oftmals der Hausbesitzer bezahlt/finanziert und nicht der KNB. Der hatte dann nur seinen Kasten (HÜP) gesetzt und alle Leitungen angeschlossen.
    Wenn man aber einmal angeschlossen ist, kann man das sich nicht raus suchen, was der KNB einen "vorgibt". Das muss/müsste man vorher tun.
    Freiwillig wechseln können ja die wenigsten. Selbst bei Wohneigentum nicht direkt so.... naja kennste ja von euch. ;)
    Nun ja wenn TC irgendwas außerhalb seines Hauptverbreitungsgebietes (L gehört auch nicht dazu) anbietet, dann wirds scheinbar haarig.....
    Einspeisegebühren gehören auf die Müllhalde der Geschichte. Wird ja hier in D nur bei UMKBW und KD gemacht/gefordert. Sonst gibts das ja nicht hier in D und im Ausland schon gar nicht.
    Frage: Was machen die Anderen, die keine Einspeisegebühren fordern, anders?
    MiB deine Verhältnisse hattes du ja schon geschildert, deren ich mir beim schreiben auch bewusst war.

    Ich hatte das auch mehr allgemein gemeint, weil ja meist immer welche um "die Ecke kommen" und meinen keine Wahl zu haben, so wie das bei ihnen ist.
    Um dabei gleich jenen sämtlichen Wind aus den Segeln zu nehmen, dann die Erklärung wie es bei uns hier in L ist/sich verhält.
     
  5. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.621
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Recht hat er schon irgendwo.
    Wofür braucht der WDR ganze 2 eigene Transponder.
    Damit 1 mal am Tag 15 Verschiedene Lokalzeiten Senden können.

    Wenn das keine Verschwendung ist was dann.
    Macht kein anderes Land in Europa.

    Soll keine Anspielung auf die KNB sein.
    Die sollen ja Mitmenschen mit Informationen versorgen aber die nehmen ihren Staatsauftrag etwas zu genau.

    Dadurch wird auch sehr viel Geld verschwendet.
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Es kommt darauf an weiviel Teilnehmer dabei sind.
    Bei mir sind es 16 und dann kostet es halt 11,xx Euro. Wenn es mehr wären würde es billiger werden und goto2 oder solmyr sagte schon mal das es wohl mehrere hundert sind.
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Das hat mit Ignoranz nichts zu tun.
    Ich stehe auf dem Standounkt das dieHHA zu hoch für das Gebotene ist.

    Wenn ich dann diese Anzahl an regionalen Dritten sehe, die nahezu IDENTISCHEN Inhalt senden, außer in der Lokalzeit, dann ist das für mich Geldvernichtung die so nicht sein muß!
    EIN regionales Program reicht aus und wenn die Gebühren gleich bleiben sollen, dann sollte man für die eingespaarte Summe meinetwegen in Rechtkosten investieren, aber nicht das Geld so ganz offensichtlich verpulvern wie es offensichtlich gemacht wird!
     
  8. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    und deine nicht oder was?:winken:

    Dafür zahlst du ja auch fast doppelt soviel wie ich. ;)
     
  9. heronimo

    heronimo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Deine Logik ist noch viel abstruser :eek:
    Es geht um Satabdeckung, diese ist nunmal für 99,9% der Haushalte gewährleistet. Was der einzelne daraus macht ist sein Problem. Wenn du die Technik nicht hast musst du sie eben anschaffen, wie die anderen Satnutzer auch. Ach nein, die empfangen ja alle kostenlos :eek: oder doch nicht?
    Ich kann mich auch nicht hinstellen und sagen "ich will Kabelfernsehen" das wird keinen Anbieter interessieren, hier verkabelt keiner. Von wegen plattes Land, ich wohne in einer Stadt mit über 500000 Einwohnern. Beschwere ich mich? Nein, ich habe Geld in die Hand genommen und empfange per Sat mit allen Vor- und Nachteilen, genau wie es 99,9% der Bevölkerung es auch könnten.
     
  10. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Das soll er schön bleiben lassen, ich habe keine Lust deine mehr HD Sender mit fast 9 Euro Aufpreis zu bezahlen.
    Ja das mußt du die ö.r. Sender fragen warum die sich für die Verträge der KNB mit Kunden interessieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2013