1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. November 2013.

  1. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.580
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Also ich bin auch gespannt.
    Wobei ja eigentlich schon eine Widerlegung reichen würde - diese dann aber mit Hand und Fuss.


    Alternativ darf diese auch von Solmyr kommen - immerhin hat er sich dafür bedankt bei FilmFan
     
  2. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Das würde hier nicht gehen, wir haben Baumstruktur.
    Da müßten dann alle einen Einzelnutzervertrag abschließen, wird dann nahezu 100% teurer, also wären da auch alle dagegen.

    Ohne Alphacrypt ist das für mich schon ein NEIN will ich nicht Anbieter.
    Irgendwelche Zwangshardware kommt mir hier nicht in die Wohnung.
    Zu KD würde ich eh nicht freiwillig wechseln wollen, daß sind für mich Abzocker der allerfeinsten Sorte. ;)
    TC hatte ein Fremdfirmenmitarbeiter bei uns, de rhatte auch nur analoge Sender, der ist froh das er nun endlich bei UM ist, die sind Anfang diesen Jahres gewechselt in seinem Haus.
    Klar soll er zahlen, aber halt nicht für die Einspeisung der Sender, daß sollen die Sender machen, so wie bei SAT auch.

    Hier bei mir wohl auch nicht.
    Bloß verkaufe ich wegen ein paar ö.r. TV Sender in HD sicherlich nicht meine Eigentumswohung um mir eine mit SAT zu suchen wo dann möglicherweise zum Kabel gewechselt wird, so wichtig sind mir die Öffi HD Sender nicht. ;)

    Eben, deshalb fragte ich ja was Mehrnutzerverträge da kosten, wir haben ja so einen.
     
  3. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    UNFASSBAR :eek:
    Das ist echt reinste Geldvernichtung, die alleine haben ja schon 2-3 SAT Transponder nötig, aber im Kabel pissen sie mir lieber ins Gesicht und drehen jeden Cent mit nem Wagenheber um.

    Mir scheint die Gesungschrumpfung der ö.r. Sender mehr als übernotwendig, daß artet ja aus was die da mit den Gebührengeldern abziehen.

    Nicht das sie noch auf die Idee kommen die mehr Einnahmen mit Regionalsendern für Dörfer ab 1000 Einwohner zu verpulvern.
    Zuzutrauen ist den en wirklich alles.
    Da wird mir speiübel wenn ich das lese.
    Ich frag mich schon wieso ich hier 4 mal den selben Sender im Kabel habe wo zu 99 % eh immer das gleiche läuft.

    Die können locker 9 davon einsparen, ein Tag hat 24h, daß reicht für lokale Infos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2013
  4. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.036
    Zustimmungen:
    2.393
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Du kannst aber nicht ohne weiteres einen Mehrnutzervertrag mit einem anderen vergleichen. :D Bei identischer WE/TN-Anzahl mag das möglich sein, ansonsten aber eher nicht. Gut sieht man das bei den KDG-Kunden @goto2, welcher EUR 3,60 bezahlt und @Solmyr, wo diese EUR 7,00 betragen. :D
     
  5. Max Orlok

    Max Orlok Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    7.227
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Ihr Ahnungslosen. Nicht wert, das auch nur ansatzweise zu erklären, da Ignoranz eine Tugend bei euch ist.
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Na genau das ist es doch!
    Genau deshalb zahle ich die Kabelgebühren und du zahlst NICHTS weil du dich selbst um den Empfang gekümmert hast.

    EBEN DARUM sollen die Öffis für die Einspeisung ihrer Sender auch zahlen wie bei Astra, warum soll ich das schließlich auch noch zahlen wenn es bei Astra auch von den ö.r. Sendern bezahlt wird!
     
  7. Max Orlok

    Max Orlok Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    7.227
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Leg mal eine andere Platte auf. Diese hat einen Sprung.
     
  8. ach

    ach Guest

    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Mein KNB pisst mir nicht ins Gesicht und der speist sogar alle Regionalvarianten kundenfreundlich ein:)
     
  9. ach

    ach Guest

    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Dein KNB kann/DARF - wie meiner auch - Astra nutzen --> völlig kostenlos.
     
  10. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARD hofft auf Einlenken der Netzbetreiber bei HD-Einspeisung

    Ja was denn nun?
    Gerade hast du noch gesagt ich bezahle mit der Kabelgebühr die Leitung ab die zu meinem Haus gelegt wurde.
    Für die Öffis haben die KNB nie Geld bekommen, die waren immer unverschlüsselt.
    Geld kassiert haben sie logischerweise immer bei den Pay TV Angeboten, daß dürfte eigentlich auch logisch sein.

    Mit welchem Recht?

    Mit dem Recht das sie von mir kein Geld für den Empfang irgendwelcher Sender erhalten!

    Du hattest du Privaten in SD jahrelang gehabt, bzw. hast sie immer noch.
    Bei UM waren die kostenpflichtiges Pay TV, so verdienen die KNB ihr Geld.
    Die haben die Sender dem Kunden verkauft (wer halt so blöde war dafür zu zahlen), haben damit Geld verdient und einen Teil an die Sender bezahlt.
    Von Astra haben die Privaten NICHTS bekommen, daß wollten sie dann mit entavio einführen wo aber auch kein SAT Kunde so blöde war das zu nehmen.
    Jetzt versuchen sie es ´bei Astra mit de Privaten in HD und das klappt besser.
    Bei Unity.media ist es das gleiche, da muß man für die Sender ebenfalls Pay TV Gebühren bezahlen, wie logisch soll das denn sein wenn ich die doch laut deiner Einschätzung mit der Kabelgebühr bezahle?