1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD Hörfunktransponder auf Astra wird Ende des Jahres abgeschaltet.

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von mischobo, 14. Juni 2021.

  1. klassikmann

    klassikmann Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Nach weiteren Tests möchte ich meine Hypothese soweit ergänzen, dass es für den Digit ISIO S1 entscheidend ist in welches Container Format AAC-LC eingebunden wurde. Es scheint so zu sein, dass dieser Receiver AAC eingebettet in ADTS (Audio Data Transport Stream) abspielen kann, nicht aber, wenn LATM (Overhead Audio Transport Multiplex) verwendet wird.

    Siehe dazu
    Advanced Audio Coding - Wikipedia
    und
    MPEG-4 Part 3 - Wikipedia
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2021
    ToSchu und xyladecor gefällt das.
  2. EinNutzer

    EinNutzer Gold Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    404
    Punkte für Erfolge:
    93
    Mittlerweile habe ich auch "meine drei Hersteller im Haushalt" ausgetestet:

    Der Satelliten-Receiver von Xoro spielt AAC zwar ab, ignoriert aber die Bitstream-Einstellung, er dekodiert also immer selber. Viel schlimmer jedoch: Er spielt alles nur in Stereo ab. Auch die Mehrkanalton-Radios werden lediglich in Stereo ausgegeben.

    Der Satelliten-Receiver von Humax rekodiert im Gegensatz dazu jeglichen AAC-Ton in Dolby Digital. Nicht nur den Mehrkanalton, auch die Stereo-Version von AAC-Programmen wird in Dolby Digital 2.0 rekodiert.

    Der Panasonic-TV meldet bei den neuen Radio-Testprogrammen, das eine HE-AAC-Tonspur vorliegen würde, obwohl es ja eigentlich AAC-LC ist. Ob dadurch eine Verschlechterung der Tonqualität vorliegt, habe ich bei kurzen Tests noch nicht festgestellt. Ich bleibe vorerst beim MP2- bzw. Dolby-Digital-Radio, solange es geht.


    Welch sinnvolle Art der Programmverbreitung, nicht. Ich denke, mit Dolby-Tonkodierung würde die ARD besser fahren, als dass sie in AAC-Surround sendet und der Receiver daraus Dolby generiert oder alles in Stereo ausgibt. o_O

    Noch besser wäre wohl, wenn sinnlose Tonspuren bei den Fernsehprogrammen gestrichen würden. Artes zwei fast den ganzen Tag über nutzlose Tonspur-Kopien der Haupttonspur zum Beispiel: Via Astra wird von Arte Deutschland (so gut wie) nie Ton in Originalfassung gesendet und auch Audiodeskription kommt nicht häufig vor. In dieser Zeit gibt es ein und dieselbe Tonoption einfach dreimal im Transportstrom. Sehr sinnvoll!

    Oder generell dieses Festhalten an MP2-Tonspuren bei den HDTV-Fernsehprogrammen: Vollkommen nutzlos. Es könnte sofort die 256-kBit/s-Haupt-Tonspur auf sämtlichen HD-Programmen entfallen. Technisch absolut unnötig diese MP2-Tonspur. Jeder HDTV-Empfänger kann Dolby dekodieren.

    Und Audiodeskription kann parametrisiert auf der Dolby-Haupttonspur aufbauen. Der Standard sieht vor, dass Empfangsgeräte aus einer Basis-Tonspur und einer erweiterten Tonspur eine Mischung generieren können müssen. Damit würde über die Maßen weiter Bandbreite eingespart werden können: Zu Zeiten ohne AD gleich mal eine Einsparung von 100 %, in sonstigen Zeiten auch nicht unerheblich. Zudem würden die Hörfilmfassung endlich zeitgemäß in Mehrkanalton (Raumklang) gesendet werden können.

    Aber nein, lieber beim Radio radikal einschneiden und mit AAC so ziemlich etwas nehmen, was keine schöne Lösung ist. Der Alleingang, der bei DVB-T2 begonnen wurde, wird stur fortgesetzt. So wie das sture Festhalten an 720p, wo intern bei der ARD wirklich Alles in 1080i abläuft. :oops::oops:
     
    xyladecor gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    135.721
    Zustimmungen:
    18.552
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Auf welchen Sendern gibt es denn überhaupt AAC als Mehrkanalton?
     
  4. klassikmann

    klassikmann Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Auf jeden Fall BR-Klassik, im Testbetrieb nur mit einem schlechten Stereo-Upmix. Am Sonntag soll es aber echtes 5.1 geben:
    BR-KLASSIK | Sendungen in Dolby Audio 5.1 / DAB Surround Sound
     
    EinNutzer und Gorcon gefällt das.
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    135.721
    Zustimmungen:
    18.552
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Danke,
    Ich frage nur weil mein Receiver noch keine Umwandlung unterstützt und die Programmierer diese Info auch brauchen damit das künftig geht. Ich werde da mal eine Aufnahme programmieren.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.678
    Zustimmungen:
    28.346
    Punkte für Erfolge:
    273
  7. digfern

    digfern Platin Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    783
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AAC-Bitstream gibt es nicht. Wenn ein Gerät keine Wandlung nach Dolby kann, wird eben nur PCM-Stereo weitergereicht. PCM-Mehrkanal wäre noch eine eher theoretische Möglichkeit.

    Da ist man beim MDR "schlauer". MDR-Kultur sendet mit 5.1-Kennung, hat aber nur auf FL und FR Pegel.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    135.721
    Zustimmungen:
    18.552
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Funktioniert dann aber mit älteren AVs nicht und auch nur über HDMI.
    Aber mir ist kein TV/Receiver bekannt der PCM als Mehrkanal ausgibt da dann das Signal auch erst decodiert werden muss.
     
  9. xyladecor

    xyladecor Platin Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    AX Triplex SST2- Dreambox 8000 SSST - Dreambox 800 C - Dreambox 720 HD SSC - Dreambox 525 SC - Hirschmann 120, Gibertini 100, Fuba 100, Conradspiegel 60 - 9°/13°/19,2°/28,2°/30°W - Sky, SRF, nc+, UPC Plus
    Deine sehr gute und völlig schlüssige Exprtise solltest Du wirklich über alle möglichen Kanäle an die diversen Anstalten/Entscheidungsträger kommunizieren. Das kann ja echt nicht sein, dass da so viele unlogische Entscheidungen auf Kosten der Qualtiät beibehalten werden.
     
  10. DigitalRoboCop

    DigitalRoboCop Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich bekam dazu von TechniSat bezüglicher meiner Digit ISIO S1-Receiver die folgende Antwort:

    Schon bescheiden, dass ein „Premium-Receiver“ aus dem Hause TechniSat aus den Jahren 2012-2015 nicht mehr in der Lage sein soll, die öffentlich-rechtlichen Hörfunkprogramme im Jahre 2021 empfangen zu können. Mein LG 55SK9500 kommt mit AAC-LC scheinbar klar.
     
    EinNutzer und xyladecor gefällt das.