1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Dezember 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der "Super Bowl" wird im kommenden Jahr nicht bei der ARD, sondern beim Privatsender Sat.1 zu sehen sein, was viele Fans enttäuscht. Auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de betonte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky aber, dass sich der Sender für die Senderrechte des American-Football-Finales finanziell kräftig gestreckt habe.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Sollte das wirklich so sein, ist es richtig, dass dafür keine Gebührengelder mehr verschwendet werden. Wenn die Privaten meinen, zuschlagen zu müssen, ist das OK, der geneigte Zuschauer kann es zudem im PayTV sehen.
     
  3. Digitalpit

    Digitalpit Senior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: Philps 46PFL9704/H
    Receiver: Yamaha RX-A2020
    DVD & BD: Oppo 103
    Technisat Isio C mit Unicam, Fernbedienung : Harmony Ultimate
    Lautspecher :Mission 783 Speakerssystem
    Subwoofer : Canton 12.2
    Kabel: Audioquest (Speaker)
    Sommercable (yuv)
    PS3
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Also von soviel Gebühren sollten die Ard `ler eigentlich den Bowl hohlen.
    Das schlimmste Pay TV sind nämlich die Öffentlich R..

    mfg Pit
     
  4. aknetworx

    aknetworx Gold Member

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung Full HD, Technisat Digit HD8+
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    hallo,
    bei den ergaunerten gebühren, welche im verwaltungsapperat versumpfen, ist das kein wunder.
    bei der höhe der einnahmen der ör, müssten theoretisch die buli rechte und viele weitere rechte aus der portokasse gezahlt werden, auf jahre hinaus.
    mfg
     
  5. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.639
    Zustimmungen:
    741
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Am besten den eigenen, erfolgsversprechenden Finanzplan direkt an die Intendanz schicken! :winken:

    :LOL:
     
  6. Struppes

    Struppes Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Da würde man doch gerne mal konkrete Zahlen hören.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    "Schmerzgrenze" ist auslegbar. Wenn die ARD deutlich weniger zahlen wollte als bisher und das logischerweise die "Schmerzgrenze" war und SAT1 das geboten hat, was die ARD bisher bezahlte, passt die Aussage auch. So wie die ARD das formuliert, muss es nicht heißen, dass sie noch was draufgepackt haben.
     
  8. ziehma

    ziehma Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Ich glaube garnicht dass es nur um Gelder ging sondern auch um das Thema Kopierschutz. Die Aussage "Die genauen Gründe, warum sich die National Football League gegen das Angebot der ARD entschieden hat, konnte der Sportkoordinator der Sendeanstalt auf Anfrage aber nicht preisgeben." deutet doch auf soetwas hin. Da es beim Thema Kopierschutz meistens um HD-Inhalte geht könnte das der Grund sein. SAT1 HD ist ja nicht frei empfangbar. Ist aber nur eine Vermutung.
     
  9. mensei

    mensei Platin Member

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Wenn die ÖR Rechte kaufen, kommen welche, die dann wieder meinen: "Welche Gebührenverschwendung."

    Wenn die ÖR mal keine Rechte kaufen, kommen welche, die dann wieder meinen: "Also bei den Unmengen von Gebühren die sie jährlich bekommen, sollten doch diese Rechte aus der Portokasse zu bezahlen sein."

    Also leicht haben es die Mädls und Jungs da beim ÖR nicht. :D
     
  10. sunday2

    sunday2 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, S1 und STC+
    Samsung PS63C7700
    Smart CX10
    Sony VW1100
    u.a.
    AW: ARD ging für den "Super Bowl" an ihre finanziellen Grenzen

    Stimmt, aber für so ein Programm, das nur eine kleine Minderheit interessiert, viel Geld auszugeben, ist wirklich Geldverschwendung.

    Hinzu kommt, dass der Sendetermin zu einer Zeit kommt, wenn die braven Gebührenzahler ohnehin schlafen.
     

Diese Seite empfehlen