1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD: Erneutes Rotieren am Vorabend - Ausbau von Info-Formaten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. November 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die ARD nimmt die Verpflichtung von Thomas Gottschalk zum Anlass, ihr Vorabend-Programm ab dem 23. Januar einem erneuten Umbau zu unterziehen. Fans der "Verbotenen Liebe" müssen sich auf eine frühere Sendezeit einstellen. Auch am Informationsprogramm im Ersten wird geschraubt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.827
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD: Erneutes Rotieren am Vorabend - Ausbau von Info-Formaten

    Wenn verschiedene Anstalten den selben Präsentator nehmen, wo bleibt da beim Zuschauer der Durchblick?
     
  3. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD: Erneutes Rotieren am Vorabend - Ausbau von Info-Formaten

    Mit einem halbherzigen und geradezu verzweifelten "Umbau", den Begriff "Reformen" wollte man wohl, weil inzwischen negativ belastet, vermeiden, werden die ARD-Sender keine nennenswerte Steigerung ihres Anteils erreichen (können). Ich habe das Gefühl, dass es Versuche von Leuten sind, die nicht wissen (wollen), was die Mehrzahl der GEZ-Zahlenden sehen möchte. Damit meine ich nicht die Oma-und-Opa-Generation, die ARD und ZDF ein Durchschnittsalter von 60plus bescheren, sondern jene, die wegen des unattraktiven Programms zu anderen Sendern abgewandert sind.
     

Diese Seite empfehlen