1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Calvero, 16. Januar 2007.

  1. Calvero

    Calvero Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    457
    Anzeige
    Ich konnte meinen Ohren nicht trauen, da wurde doch am Samstag der "Star-Biathlon" von Eurosport-Dauerplauderer Sigi Heinrich kommentiert.

    Ja, hat denn die ARD nach der Jauch-Absage wieder zuviel Geld übrig?

    Dabei saß das ARD-Biathlon-Team doch sowieso vor Ort rum. Ok, Wilfried Hark ist ein selten schlechter Reporter, der nur genau das erzählt, was gerade auf dem Bildschirm zu sehen, ist - für den "Star"-Biathlon hätte dies aber sicher noch gereicht.
    Nur eines ist im Ersten sicher: Die nächste Gebührenerhöhung kommt bestimmt...

    PS: Wenn noch Geld übrig ist, dann holt euch nächste Woche für die NFL den Günther Zapf von Premiere :)
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Jawoll, die nächste Gebührendiskussion aus der untersten Schublade...Klasse. Der Herr Heinrich wird ja für seinen Kurzauftritt sicher Millionen erhalten und damit das gesamte Öffi-Budget gesprengt haben...Glaubst du eigentlich wirklich den Unsinn, den du da schreibst? Die Gage für einen Herrn Heinrich wird wohl einen in der Bilanz noch nichtmal erkennbaren Teil der Gesamtausgaben der Öffis ausgemacht haben und durch die - in diesem Fall wirklich nervige - Werbung während der Sendung mehr als ausgeglichen worden sein. Ganz davon abgesehen: Ist Herr Heinrich fest bei Eurosport angestellt oder vielleicht ein freier Mitarbeitet? Davon werben die Öffis für Vor-Ort-Reportagen dauernd welche ab, die dann einen Kurzbericht für die Nachrichten liefern...auch Gebührenverschwendung? Komm, les dir weiter deine Blöd-Zeitung durch...die wettern ungefähr auf gleichem Niveau...
     
  3. MarkusM

    MarkusM Guest

    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Ich glaube den Spaß hat der Sigi gern mitgemacht. Und angesichts der gefühlten 20 Werbe-Split-Screens fällt das nicht so ins Gewicht. Ich finde es nur traurig, dass nicht einmal die eigenen Kommentatoren fähig sind, so einen Spaß mitzumachen.
     
  4. Calvero

    Calvero Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    457
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Es geht doch um Grundsätzliches: Warum kann ein Senderverbund wie die ARD, die Abermillionen-Gebührengelder bekommt und tausende festangestellte Mitarbeiter beschäftigt, für ganz normale journalistische Aufgaben nicht auf das eigene Personal zurückgreifen?

    Mir will einfach nicht in den Kopf, dass es bei ARD&ZDF keine Leute geben soll, die eine normale Talkshow moderieren oder eine Sportveranstaltung kommentieren können. Hier leisten sich die ÖR die teuersten Stars mit Gebührengeldern - das ist traurige Realität und darauf wird man ja wohl noch (zugegeben zugespitzt) hinweisen dürfen.
     
  5. Pavel2000

    Pavel2000 Silber Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    688
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Vielleicht hat sich ja auch kein ARD-Reporter gefunden, weil die wussten oder ahnten, was für eine besch... Sendung das werden würde?
     
  6. iMac

    iMac Board Ikone

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    3.472
    Ort:
    Coburg (DE) & Spydeberg (NOR)
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    wenn es denn überhaupt letzte Woche beim Sport in der ARD eine Gebührenverschwendung gabe, dann wohl doch beim Morgenmagazin, als der Herr Großmann (oder wie der heißt) live von der Dakar-Rallye berichtete. Ich möchte nicht wissen, wieviele Personen da auf Kosten der ARD eine Woche in Afrika unterwegs waren...
     
  7. MarkusM

    MarkusM Guest

    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Calvero, du sprichst das Thema um Jauch an, oder?
    Ich gebe dir Recht. Es ist komisch was die ARD praktiziert. Sie schicken für 2 Minuten Beiträge Leute für wahrscheinlich nicht gerade wenig Geld nach Afrika. Sie kaufen Rechte (Bob, Tennis, Handball, usw.) die sie nicht oder nur wenig senden. Sie bilden gute Leute aus ( Jauch - war beim BR/ Reif - war beim ZDF,Schmidt usw.) um sie zuerst billig zu verkaufen und dann wieder teuer einzukaufen. Sie holen sich teure Reporter/Moderatoren von Privatsendern, anstatt eigenen eine Chance zu geben. Aber um nicht zu sehr vom Thema abzugleiten, ich finde die Biathlon-Show wird im Vergleich zu den angeführten Punkten nichts gekostet haben. Und der Sigi Heinrich war wahrscheinlich auch gern und fast kostenlos da.
     
  8. mathis

    mathis Gold Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.624
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    na sicher, um sich selbst wieder ins gespräch zubringen, er hat doch davon profitiert :)
     
  9. Rudi59

    Rudi59 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    2.360
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Es ist nicht so schlimm wenn man nicht alles weiss!!!
    In Fachkreisen nennt man sowas FREIER MITARBEITER !!!
    Er bekommt das Geld für den Auftritt und basta.
    Jetzt kann sich "Calvero" wieder abreagieren und die Öfi-Hasser weiter speien.
    :winken:
     
  10. Calvero

    Calvero Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    457
    AW: ARD bezahlt mit GEZ-Gebühren Eurosport-Chefreporter

    Naja, kostenlos sicher nicht. Aber ohne es konkret zu wissen vermute ich, dass die Sendung gar nicht direkt von der ARD produziert wurde, sondern outgesourct wurde, eine weitere problematische Tendenz. Zumal, wenn die Produktionsfirmen dann wieder den Moderatoren wie Beckmann und Pilawa mitgehören. Die ARD kann sich dann zurücklehnen und sagen, wer dort als Kommentator eingesetzt wird, liegt nicht in unserer Entscheidung. Anderseits haben sie beim Rauswurf von Markus Wasmeier als Ski-Experten, nur weil er für ein RTL-Videospiel wirbt, sich sehr pingelig gezeigt. Und Sigi Heinrich ist nun mal nicht irgendein freiberuflicher Reporter, sondern das Aushängeschild von Eurosport, der Olympia, Wintersport, Leichtathlethik, Turnen uvm. seit vielen Jahren kommentiert. Wenn man die Wasmeier-Messlatte da anlegt, war der Auftritt bei Star-Biathlon also viel gravierender. Früher hat das ja Herr Rubenbauer kommentiert, aber mit dem ist man ja wohl im Streit auseinandergegangen.
     

Diese Seite empfehlen