1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Apps am Ende?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. September 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nutzen die Deutschen keine Apps mehr? Der "Focus" berichtet, dass der App-Hype vorbei ist. Jedenfalls in Deutschland. Während die mobile Internetnutzung weiterhin massiv ansteigt, steigt die Verbreitung von Applikationen immer weniger.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Kaethe

    Kaethe Senior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Technicorder ISIO STC 1TB, Sony KDL60W605B
    2 Alphacrypt classic
    ORF-Karte, kein HD+, seit 07/2015 kein Sky
    Astra 19,2 / HotBird 13.0
    Amazon Prime / Netflix
    AW: Apps am Ende?

    Apps am Ende? - Was soll diese Überschrift?
    Apps sind sicherlich nicht am Ende.

    Seit ich mein(e) Smartphone(s) nutze, habe ich mir einige gute und durchaus auch kostenpflichtige Apps geladen. Das sind aber Apps, die ich brauche und mit denen ich arbeite und die ich regelmäßig nutze. Wozu soll ich mir pro Monat mehrere Apps laden, um sie dann sofort wieder zu löschen oder mir den Speicherplatz zu belegen?

    Außer ein paar verrückten Teenies wird die Mehrzahl der "normalen" Smartphone-User eine begrenzte Anzahl von Apps für den täglichen Gebrauch installiert haben, aber auf sinnlosen Quatsch verzichten. Ich brauche keine zehnte Taschenlampen-App, keinen fünften QR-Code-Reader und auch kein neunzehntes Sodoku-Spiel.
    Für mich zählt Qualität, statt Quantität.

    Wobei ich noch nie verstanden habe, warum sich Leute jedes Jahre für mehrere hundert Euros immer das modernste "Flagschiff" kaufen und dann wegen ein paar Cent für eine Bezahlapp auf die Barrikaden gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  3. Sky Beobachter

    Sky Beobachter Gold Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Apps am Ende?

    So mach ich das auch Kaethe! :)
     
  4. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.449
    Zustimmungen:
    899
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Apps am Ende?

    Das verstehe ich auch nicht, ich brauche gar keine Apps, ich habe ein normales Telefon und damit kann ich alles machen was ich brauche, nämlich telefonieren und ab und zu mal ein schnelles Bildchen machen, mehr braucht es wirklich nicht.
     
  5. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    AW: Apps am Ende?

    Ein wenig kann ich das nachvollziehen. Als mein S4 neu war hab ich natürlich auch erst mal aus Neugier etliche Apps probiert, auch kostenpflichtige. Die Ernüchterung folgte recht schnell. Von den kostenlos Apps sind geschätzte 95% absoluter Müll und leider hatte ich auch 1-2 kostenpflichtige Apps, die nicht das taten, was sie sollten, wenn sie überhaupt liefen. Erschreckend finde ich auch, welche Rechte die meisten Apps haben möchten. Mittlerweile hab ich 4-5 nützliche Apps auf dem Smartphone und das wars dann.
     
  6. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Apps am Ende?

    Wenn was neu ist, probiert man doch immer erst aus. Nur hat man irgendwann alles gesehen und man hat sich dann für eine Handvoll Apps entschieden. Bei mir z.B. ist das nen QR-Reader, ne Taschenlampen-App, Shazam, Calls Blacklist, Payback, Whatsapp und Hike und noch 2-3 Spiele + Browser. Dafür habe ich mein Handy gerootet und bestimmt 12 Apps gelöscht, die vorinstalliert waren.



    Man muss sich doch nur mal das Gejammer bei den Kommentaren bei Whatsapp durchlesen. Was da ein Aufstand wegen den 89 Cent im Jahr gemacht wurde. Ich habe direkt für 5 Jahre für 3,34 EUR gekauft und gut ist. :rolleyes:


    Ist aber das gleiche wie bei Computer. Da kaufen sich die Leute ne Grafikkarte für 600 EUR aber für das Netzteil, sind es dann höchstens noch 20 EUR und wundert sich dann über einen instabilen Rechner. :eek:
     
  7. Grillmeister

    Grillmeister Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Apps am Ende?

    Ich habe mir auch früher nicht etliche Apps geladen nur um des ladens Willen.
    Apps sollen einem das Leben einfacher machen, und das tun sie, nur würden mir im Notfall eine Hand voll schon reichen.
    Viele der Apps die ich auf meinen Iphone habe benutzt ich ohnehin nicht, in der Regel hat man seine 6-7 Apps die täglich genutzt werden und der Rest alle Jubeljahre mal.
     
  8. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Apps am Ende?

    Wieso dichtet der Focus die Studie jetzt auf Deutschland um? Dabei bezieht die sich doch auf die USA, siehe hier: Studie: Die meisten Smartphone-Nutzer laden 0 Apps pro Monat herunter | heise online Nebenbei steht da auch, dass zwar kaum neue installiert werden, dafür aber die vorhandenen umso mehr benutzt werden. Ich frage mich echt, ob hier Focus oder DF reißerischen Unsinn aus der Studie zu ziehen versucht…

    Abgesehen davon sind die Werte so überraschend nicht – hat man das Gerät erstmal eingerichtet, so kommt nur noch selten was dazu. Bei mir waren es dieses Jahr drei; also in 2/3 der Monate 0…
     
  9. Redheat21

    Redheat21 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.124
    Zustimmungen:
    4.753
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV:Samsung UE32F6270
    TV:Samsung UE40J6270
    BR Player: Samsung BD F7500 , Playsstation 3
    Sky Online Box
    AW: Apps am Ende?

    Habe auf meinem S3 und Note 8 nur 5 oder 6 Apps nachgekauft. Alles andere was ich brauchte war schon vorinstalliert. Früher als ich mit Android anfing war ich ein regelrechter App Messie / Junkie alles musste drauf aufs Gerät. Ich bin mittlerweile geheilt davon.
     
  10. mensei

    mensei Platin Member

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    2.698
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Apps am Ende?

    Ich habe einen Grundstock von 10 - 15 Apps und mehr brauche ich nicht.

    Vielleicht das ein oder andere Spiel mal zum ausprobieren aber sonst hält es sich sehr stark in Grenzen.
     

Diese Seite empfehlen