1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. September 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit dem neuen Update zum Betriebssystem iOS ermöglicht Apple erstmals den einfachen Einbau von Werbeblocker. Neben der Werbeindustrie sind vor allem die Verlage und kleinere Blogger negativ betroffen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich würde mal sagen die Vermuteten Gründe sind, das die Klassischen Websites aus Apples Sicht langsam verschwinden sollen und immer mehr Richtung App geht, dort kann der Nutzer die Werbung nicht Blockieren und Apple kann sogar daran Mitverdienen.
     
  3. srumb

    srumb Platin Member

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    Ist das jetzt lustig gemeint oder ein Dreckfulher.

    Wie wäre es, wenn sich die Werbeindustrie und die Verlage schon eher umorientiert hätten, um Einnahmen auf sinnvolle Art und Weise zu generieren, anstelle mit immer stärkerer Werbeflut die Nutzer zu verprellen.
     
  4. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    Was muß man denn dafür rauchen? :confused: Aus der Blockade von Werbung wird ein Zahlungsanspruch abgeleitet? Außerdem können die Inhalte so super nicht sein, wenn sie selbst iOS so auf den Senkel gehen, daß jetzt Werbeblocker erlaubt werden. Früher war Werbung unauffällig und dezent. Irgendwann kamen Leute, also diejenigen, die laut eigenen Worten suuuuuper Inhalte produzierten, auf so tolle Ideen wie hektisch blinkende Werbung, Popup-Werbung, Overlay-Werbung, Sounduntermalung und Vollbildwerbung zu erstellen, oder auf ihrer Seite einzubinden. Sich ohne Werbeblocker im Netz zu bewegen grenzt schon fast an Masochismus. Das hält doch kein Mensch mehr aus. Da müssen sich die Werbetreibenden und die Seitenbetreiber schon selbst an die Nase fassen. Die immer aggressiver werdende Werberei führt halt zu diesem Echo.
     
  5. OliverL

    OliverL Silber Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    Auch das ist schon schief gegangen. Eine Paradebeispiel wie eine App NICHT sein sollte, ist die neue App von ifun.de. Werbung, Werbung, Werbung und ein bischen redaktioneller Inhalt.

    Die alte App, die bei mir noch läuft und die Internetseite sind zurückhaltender gestaltet, zumindest was die Werbung angeht. Es ginge also, wenn sie wollten.


    Ich glaube übrigens nicht, dass sich Werbung dauerhaft blockieren lässt. Das wird zu einem technologischen Wettrennen führen. Erfindung, Blockade, Erfindung, Blockade usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2015
  6. Mike91

    Mike91 Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    430
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    @OliverL:
    Es gibt zumindest Apps, die die Werbung über Proxy blocken. Das schließt App Werbung mit ein. Nachteil: Nur über WLAN möglich.

    Bis Mittwoch dürften die ersten Blocker im Store sein.
     
  7. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    2.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    War wohl nur ein kurzes Vergnügen für Apple-Kunden^^
    -----------------------------------------------------------------
    Top-Adblocker zurückgezogen und erste Video-Sperrungen

    Kaum ist iOS 9 für viele iPhones und iPads verfügbar, zeigen sich erste Auswirkungen: Der Entwickler des zuvor beliebtesten Adblockers hat die App aus dem Store genommen, und Webseiten wie CNET verweigern Safari-Nutzern mit Adblockern die Videowiedergabe.

    Quelle: iOS 9: Top-Adblocker zurückgezogen und erste Video-Sperrungen - Golem.de
     
  8. Condemnator

    Condemnator Gold Member

    Registriert seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    Der Blocker, der zurückgezogen wurde, war kein Topblocker und der Autor in der Szene eh als "merkwürdig" bekannt. Dem ging es ausschließlich um Eigenvermarktung wie bei ähnlichen Aktionen zuvor.

    Wer für iOS einen perfekten Blocker sucht, sollte Purify nutzen ... damit lädt zum Beispiel SPON in weniger als der halben Zeit und ist endlich lesbar.

    Mal ehrlich: Auch hier im Forum wurde die Werbung in den letzten zwei Jahren immer mehr! Inkl. App-Werbung, die automatisch den Appstore geöffnet hat. Wer in die Beiträge der Nutzer Werbung einblendet, darf sich nicht wundern, wenn genervte User früher oder später zur Selbsthilfe greifen.

    Niemand hat etwas gegen dezente Werbung, aber wenn die Werbung penetrant und aggressiv wird, ist dies keine Werbung mehr für den Werber, sondern Antiwerbung und sorgt für ein negatives Image ... leider scheint auch dieser Verlag nicht so weit zu denken ... lieber nimmt man den letzten Werbecent mit, schade!
     
  9. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    2.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    Leider befindet man sich da in einem Kreislauf aus dem es scheinbar kein zurück mehr gibt. Immer mehr Leute blocken die Werbung, die Reaktion darauf ist immer mehr Werbung zu schalten, damit die wenigen Leute halt mehr Geld bringen. Da aber immer weiter mehr Leute blocken, schalten die Seiten immer mehr Werbung. Geh mal auf Winfuture.de und Co. da wird man mittlerweile mit so viel Werbung zugeballert, dass man kaum noch zwischen Werbung und Redaktionellen Text unterscheiden kann. Ganz komisch was aktuell bezüglich Werbung im Internet passiert.

    Fazit (Stand September 2015): Ohne Ad-Blocker ist ein Großteil des Internets kaum noch zu gebrauchen, also wird auch in Zukunft die Werbung weiter geblockt werden.
     
  10. srumb

    srumb Platin Member

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Apple: iOS-Werbeblocker sorgt für Diskussionen

    Also mein Blocker (Crystal) funktioniert tadellos, kostete zwar 99 Cent, ist aber jeden Cent wert und nach wie vor im Apple-Store erhältlich.
     

Diese Seite empfehlen