1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

AOL ärgert mich (DSL-Anschluß)

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von littlelupo, 7. September 2007.

  1. littlelupo

    littlelupo Guest

    Anzeige
    AOL ärgert mich.

    Seit Januar habe ich einen DSL-Zugang über AOL 2 MBit inkl. Flatrate.

    Bisher habe ich meine Fritz Box als Router genutzt, soll heißen, meine Zugangsdaten sind in der Fritz Box hinterlegt und diese baut eine Verbindung auf.

    Seit Samstag abend funktioniert das so nicht mehr - ich kann die Fritz Box nicht mehr als Router verwenden, sondern nur noch als Modem. Nachdem ich meinen PC gestartet habe, muß ich mich erst bei AOL anwählen. Die AOL-Software verwende ich generell nicht, ich habe mir nur von der CD-ROM ca. 1,5 MB Software zum Einwählen heruntergesucht.

    Am Mittwoch, 5.9., habe ich nochmal mit der Kundenhotline von AOL telefoniert, das Problem wird an die interne Abteilung weitergereicht (für die man mir keine TelNr geben mag. :( ) und dort bearbeitet.

    Momentan bin ich immer noch mit der Fritz Box als Modem im Internet unterwegs. :(

    Meine Frage ist:
    Steckt da eventuell Absicht hinter?
    Mich ärgert es einfach, daß jetzt mein PC direkt im Internet ist und nicht die Fritz Box. Wenn ich die Fritz Box als Modem verwende, kann ich ja nur einen einzigen PC ins Internet schicken, richtig? (ok, ich habe nur einen PC)
    Irgendwie seltsam, eigentlich müßten noch mehr AOL-Kunden von diesem Blödsinn betroffen sein.
     

Diese Seite empfehlen