1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anzahl der Sender bei DVB-T mit Zimmerantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von wookie, 26. Februar 2003.

  1. wookie

    wookie Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi,
    kann mir jemand sagen ob die Zimmerántenne eine spezielle dvb-t Antenne sein "muß" oder ob eine normale reicht. Wieviele Sender kann man denn nun empfangen im Moment bekomme ich 15 rein über die Hausantenne und nur 12 über die Zimmerantenne.
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, wookie
    Das sind Märchen, die die Anbieter von Antennen erzählen, daß man IHRE Digital-Antenne brauch, um DVB-T zu empfangen. Jede Antenne und sei sie noch so betagt, ist für DVB-T zu gebrauchen.
    Wieviel Programme man bekommt, kommt auf den Standort an. Da kann man nix Generelles sagen. Hab ich letzt selber gesehen. Im Hof im Auto bekomme ich bei DAB 2 Ensembles rein und im WZ mit der mitgelieferten Antenne noch eins dazu und als ich dann die Strippe, die ich mal zur Sicherheit zusätzlich verlegt hatte mit der Dachantenne und DAB-Stationär-Empfänger verbunden hatte, bekam ich plötzlich 4 Ensembles(sprich verschiedene Blöcke innerhalb eines Kanals und das L-Band-Ensemble vom ca. 40 km weit entfernten Frankfurt/Main).
    Könnte auch sein, daß die Dachantenne nicht sehr genau auf den Senderstandort ausgerichtet ist. Wart´mal ab, am Wochenende geht´s ja mit dem Umstieg weiter. Die Privaten schalten analog ab, sind nur noch digital zu empfangen, die ÖRAs werden analog in ihrer Leistung runtergeschraubt und die noch mit schwächerer Leistung sendenden Kanäle werden in ihrer Leistung gesteigert.
    Gruß, Reinhold
     

Diese Seite empfehlen