1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Eddy1959, 3. April 2011.

  1. Eddy1959

    Eddy1959 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Nach langem nicht entdecktem Digital- Kabel-TV habe ich nun den Umstieg mit einem Digital- Receiver vollzogen. Ich erlebe nun eine nicht gekannte sehr gute Bildqualität.
    Allerdings merke ich nun auch, dass meine Antennenverkabelung nicht optimal ist. So werden Sender wie ZDF (äußerste Übertragngsbanddbreite) gestört sind. Der Digitalreceiver zerhackt das Bild, was damit unbrauchbar ist.
    Ich bin dabei, meine In-Haus- Verkabelung zu prüfen. Ich habe einen zentralen Anschluss mit einer Uralt- Verstärkung. Ich verzeige über Verteilerbrücken mit Schraubanschlüssen zu fünf verschiedenen Räumen. Ih nutze für die Verkabelung keine besonders abgeschirmten Antennenkabel.

    Folgende Ursachen für die schlechte Bildqualität vermute ich:
    - Störung durch parallele Stromführung.
    - billige Antennenkabel ohne besondere Abschirmung
    - keine Goldkontakte bei den Steckern
    - Nutzen von Steckverbindungen und keine Verschraubungen bei der Verlängerung.

    Ich habe gerade bei einem Elektro- Versender als das Optimum sog. HDTV- Antennenkabel mit vergoldeten Kontakten gesehen. Sind dies die korrekten Systeme?

    Ich wäre dankbar für Tipps, wie ich meine System vernünftig aufbauen oder ändern kann. Evtl muss ich mich hier auch irgendwo einlesen.
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

    Unnötig, gute "normale" Kabel reichen auch... Gold hilft hier nichts und "HDTV-Kabel" ist reines Marketing. :winken:
    Es könnte auch sein, dass der Verstärker (Typ?) nur neu eingestellt werden müsste. Da du keine Dateils zur Verkabelung nennst, kann aber niemand genau helfen.
     
  3. Eddy1959

    Eddy1959 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

    Danke zu "Gold" und "HDTV".
    Bei dem Verstärker handelt es sich um ein Uraltsystem. Ich möchte diese Einheit auf State-of-The-Art bringen und ersetzen, auch weil die Verstärker nicht sonderlich teuer (ca 40- 60 EUR) sind.

    Ich habe den AXING BVS 3-01 von Preis/Leistung im Fokus. Ist dies ein typischer Hauseingangsverstärker? Meine Recherche sagt JA.
     
  4. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

    Es geht hier nicht um typisch sondern um passend. Der Verstärker muss zum Hausnetz passen.
     
  5. Eddy1959

    Eddy1959 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

    Ich habe keine Besonderheiten sondern nur einen KAbel- Hausanschluss und gehe von hier über passive Verteiler an zwei KD- Receiver und noch zu zwei Analog- TV- Geräten plus einen Video- Receiver. Eigentlich nichts außergewöhnliches.
    Dh für diese Konfiguration müsste es doch auch entsprechende Standard- Verstärkertechnik geben.
    Der BVS 3 ist mir als ein solcher Hausanschlussverstärker aufgefallen. Leider finde ich im Internet aber keine Vergleiche der unterschiedlichen Typen.
     
  6. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

    Ein Hausanschlussverstärker soll die Dämpfung ausgleichen, die die in deiner Hausverteilanlage verbauten Teile (wie z.B. Dosen, Abzweiger/Verteiler, Kabel) verursachen. Die benötigte Verstärkung ist damit stark vom Typ (bzw. den technischen Daten) dieser verbauten Teile abhängig. Ein Hinweis, ob der BVS 3 passen könnte, wären Typ bzw. technische Daten des bisher verbauten Verstärkers.

    Dir ist aber klar, daß der Verstärker nicht unbedingt die Ursache deines Problemes sein muss ? Irgendwo in den Menüs deiner digital Receiver sollte eine Signalstärke und Signalqualitätsanzeige versteckt sein. Hast du da schon mal zwischen gut (ARD?) und schlecht (ZDF) verglichen ? Die vom Problem betroffenen Kanäle wären auch eine nützliche Info.
    Um auszuschließen, das dein Problem von KD verursacht wird, könntest du, wenn die Möglichkeit besteht, den Receiver mit Fernseher mal direkt an den Hausanschluss anschließen und schauen ob dort das Problem auch noch besteht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2011
  7. Eddy1959

    Eddy1959 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenkabel/-installation: schlechte Bildqualität Kabel-TV

    Danke für die hilfreichen Hinweise.
    Gerade eben habe ich die BVS 13-66 bei VOELKNER zu einem vernünftigen Preis bestellt, da ich eine technische Basis herstellen möchte, dh eine moderne und zeitgemäße Basisstation; denn der heutige Verstärker ist ca 20 Jahre alt.
    Die Signale von ARD und ZDF habe ich bei dem weitest entferntesten Kabel- Receiver bereits gemessen. ZDF ist kaum wahrnehmbar.
    Deshalb auch die neue Hausverteilung. Ich werde mir den Einspeisepunkt und den Weg bis ins Wohnzimmer ansehen (ich muss ihn erst finden?!). Die Kupplungen werde ich prüfen und ggf auf Verschraubungen umstellen.

    Was mir nicht ganz klar ist, inwieweit die teilweise parallele Verlegung von Strom und Antenne Auswirkungen hat. Denn es lässt scih nicht immer von der DOse zum Gerät vermeiden.
     

Diese Seite empfehlen