1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenanlage wie frueher?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von karlo_, 8. Oktober 2014.

  1. karlo_

    karlo_ Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    kann ich mit einer DVBT Antenne 2 Receiver betreiben?
    Sprich Antenne - Kabel - Dose f. 1. Receiver - Kabel - Dose f. 2. Receiver - Abschlusswiderstand.

    Geht das so?

    Und wie ist die Impedanz dann (75Ohm?) und der Abschlusswiderstand?

    Hab die Suche bemueht, aber nix gefunden.

    2 Dipole hab ich schonmal gebaut, einen davon mit Reflektor.

    Karlo
     
  2. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antennenanlage wie frueher?

    Ja, sollte gehen.
    Früher haben wir so was anders gemacht:
    Antenne -> Zweifachverteiler -> je Ausgang einen Receiver (oder wie früher je einen Fernseher)
     
  3. karlo_

    karlo_ Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenanlage wie frueher?

    Ich weiss nur, dass von der Dachantenne vom Verstaerker 1 Kabel an alle Dosen im Haus ging. An der Letzten ein Abschlusswiderstand.
    Da bei mir nur 2 Dosen angedacht sind, hoffe ich auf den Verstaerker verzichten zu koennen da max. 1 Receiver an ist.

    Und alles mit 75Ohm verdrahten?

    Karlo
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2014
  4. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antennenanlage wie frueher?

    Das gab's früher auch, aber da müssen die Werte der Dosen abgestimmt sein damit an der letzten Dose noch genug Signal ankommt.
    Ja, 75 Ohm-Sat-Kabel reicht auch für DVB-T aus, was willst du sonst nehmen?
     
  5. Satfreak50

    Satfreak50 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antennenanlage wie frueher?

    Das Problem was evtl. noch sein könnte wäre, dass man die Versorgungsspannung für Antennen mit Verstärker, nicht abschalten kann....?
    Dann müsste noch ein sogenannter DC-Blocker aus dem Satbereich jeweils zwischen Receiver und Dose eingefügt werden. Denn sonst liegen an der (passiven) Antenne 5-9 Volt DC-Spannung an.
     

Diese Seite empfehlen