1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennen-Empfang

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Bbarbara, 24. Dezember 2013.

  1. Bbarbara

    Bbarbara Neuling

    Registriert seit:
    24. Dezember 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe da zur Zeit ein bisschen Spass mit meinem TV-Empfang, das Antennensignal wird ziemlich schlecht, das ist in der letzten Zeit 3 mal passiert.

    Ist das schlimm, das ich in einem Digital-Forum mit einem Problem mit analogem Kabel daherkomme? ;)
    Also: ich habe analoges Kabel, 2 DVD-Recorder, und die arbeiten seit Jahren problemlos, ich zeichne alles mögliche auf, oft auch zeitgleich, und schaue im TV dann noch ein drittes Programm.
    Das Antennenkabel wird über die beiden DVD-Recorder zum TV durchgeschleift.
    Das RTL zeigt immer dann Aussetzer, wenn der Bus vorbeifährt, ein bekanntes Problem. Habe 2 Linien vorm Haus. Es gibt heftige Ton- und Bildaussetzer.
    Habe daher die Antennenkabel gegen abgeschirmte ausgetauscht. Das hat nicht wirklich was gebracht.
    Das Problem sind die alten Leitungen im Haus, stammen von 1977.

    Jetzt kommt aber mein eigentliches Problem: vor einigen Wochen wurde der Empfang sehr schlecht, verschneit und kaum sichtbar, wenn ich ein Programm aufnahm und ein weiteres zeitgleich gucken wollte.
    Ich war ratlos, ein Freund meinte: nimm bei einem Gerät das Stromkabel raus und stecke es umgedreht wieder rein. Er hat mich über das warum aufgeklärt, ich tat es und der Empfang war wieder gut.
    Das dauerte aber nicht lange, dann war es wieder schlecht. Ich habe wieder den Stecker gezogen, reingestöpselt, alles wieder gut.
    Das wiederholte sich. Jetzt habe ich eine RTL-Sendung geschaut und während der Aufnahme wurde der Empfang schlecht und schlechter. Durch Stecker ziehen war das wieder zu beheben. Beim Stecker ziehen gab es übrigens immer kleine Funken.

    Kann es sein, das diese Störung des Empfangs durch den Busfunk das Antennensignal dauerhaft stört? :confused:

    Das bedeutet, das ich immer nach aufgezeichneten RTL-Sendungen den Stecker ziehen muss? Ich kann also im Urlaub keine RTL-Sendung aufzeichnen?

    Und was mache ich, wenn das Dschungelcamp im Januar kommt? :(

    Ich bin drauf und dran, mir Entertain von der Telekom zu holen, denn diese alte Verkabelung im Haus wird so schnell nicht geändert. Ich wohne im 2. Stock.

    Ach ja: Frohe Weihnachten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2013
  2. RolandD

    RolandD Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    KATHREIN UFS-925sw (500GB)
    AW: Antennen-Empfang

    Hallo zusammen und ein frohes Fest

    @"Barbara":
    Das könnte aber auch ein defektes Gerät sein!

    Schließe mal den TV diret an der Antennendose an.
    Dabei ruhig mal alle zur verfügung stehenden Kabel ausprobieren.
    Sind die Störungen nun weg ist der TV O.K. und einer der beiden DVD Recorder oder ein Kabel ist defekt.

    Wenn die Störungen auch vorhanden sind könnte man den TV mal an einem anderen Anschluss, bei Freunden oder Nachbar, testen. Oder ein TV Gerät von Bekannten ausleihen (wo sicher ist das es funktioniert) und bei Dir anschließen.
    Sind nun immer noch Störungen da muss es ja an der "Quelle" liegen, das kann Dein Hausanschluss selber sein, der Verstärker im Keller, die alten Kabel in der Wand oder die Antennendose bei Dir.

    Die starken Störungen von aussen (wenn der Bus vorbeifährt) sind mir unbekannt, vielleicht kann ein anderer Kabelfernsehnutzer (ich bin aus der Sat Ecke) etwas dazu sagen. Ich kann mir aber nicht vorstellen das das der Grund für die neuen Störungen bei Dir sind, sonst hätten ja alle im Haus bzw. alle Nachbarn dieses Problem und irgendwie hättest Du es schon mitbekommen. :)

    Gruß

    Roland
     
  3. Bbarbara

    Bbarbara Neuling

    Registriert seit:
    24. Dezember 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennen-Empfang

    Danke Roland!

    Das Problem ist ja: die Verschlechterung des TV-Empfangs tritt schleichend auf, so nach ein paar Tagen. Derzeit ist alles okay.
    Da ich die beiden DVD-Recorder brauche, weil ich viele Sachen aufzeichne, ist das mit dem getrennt anstöpseln und ausprobieren kontraproduktiv.

    Aber es ist der einzige Weg, um herauszufinden, woran es liegt, da hast du Recht.

    Ich vermute allerdings, das es ernsthaft die Störung des RTL-Empfangs durch den Busfunk ist, der den Empfang dauerhaft stört. Diese Störung kannst du überall nachlesen, die ist Fakt. Der digitale Busfunk liegt in etwa auf der RTL-Frequenz. Unitymedia sagt, sie können nichts machen.

    Warum das Antennensignal allerdings dauerhaft gestört wird, wundert mich. Es funzt ja seit Jahren mit unveränderter Konfiguration. Korrosion des Antennenkabels?

    Ansonsten nehme ich die RTL-Sendungen derzeit mit dem DVB-T-Stick auf dem Notebook auf und alles ist gut.

    Dauerhaft ist das aber mit den alten, über 35 Jahre alten Antennenkabeln hier im Haus nicht tragbar. Zumal ich erfahren habe, das das Kabel zwischen 1. Etage und meiner 2. Etage nicht im Haus hochgeführt wurde, sondern vom Wohnzimmer der 1. Etage aussen am Haus hoch und in Höhe meiner Antennendose wieder ins Haus reinführt.
    Unfassbar: da liegt mein Antennenkabel seit über 35 Jahren draussen am Haus!!

    Wenn Unitymedia das nicht hinkriegt, sprich: Neuverkabelung (es gibt einen Kamin im Wohnzimmer), bin ich weg und bestelle Entertain.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2013
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.588
    Zustimmungen:
    3.782
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Antennen-Empfang

    Naja Fakt ist das solche Störungen normal nicht auftreten dürften da der "Busfunk" ja keine Frequenzen nutzt die beim TV Empfang eine Rolle spielen und da die Antennenkabelschirmung dies auch verhindern sollte das solche Signale überhaupt "eindringen" können. Da wäre DVB-T schon viel stärker betroffen!

    Aber es liegt fast immer an den schlecht geschirmten Kabeln, besonders sind dann die Frequenzen 113MHz- 138Mhz betroffen ausserdem 418-426Mhz.
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Antennen-Empfang

    Hallo und willkommen im Forum, Bbarbara
    Der Titel "Antennen-Empfang" ist etwas irreführend. Es dreht sich ja um analoges Kabel. Aber egal. Wegen der Verkabelung und deren Erneuerung muss man sich als Mieter eigentlich keine Gedanken machen. Wenn das Alles etwas handgestrickt ist, sollte der Vermieter mal drüber nachdenken, die komplette Hausverkabelung zu erneuern. Mal angenommen, einer der Mieter will digital schauen und sei es nur die eh frei empfangbaren Programme, könnte es an der etwas komischen Verkabelung scheitern.
    Frohes Fest
    Reinhold
     
  6. Rod Cor

    Rod Cor Gold Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antennen-Empfang

    ..bei dem, was ich lese, ist doch eher die Verkabelung bei dir in deiner Wohnung hinter der Anschlussdose renovierungsbedürftig ;)

    ..was hattest du denn vorher? :eek:
     
  7. Bbarbara

    Bbarbara Neuling

    Registriert seit:
    24. Dezember 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennen-Empfang

    Hallo Reinhold,
    danke für das Willkommen. Der Titel ist blöd, ich ändere ihn noch.

    Ist denn überhaupt der Vermieter für die Verkabelung zuständig? Oder eher die Kabelfirma?
    Der Vermieter wird gar nichts tun, was Geld kostet und unnötig erscheint, leider. *traurigersmiley*

    Meine Rede: Durch die uralten, schlecht abgeschirmten Kabel ist der RTL-Empfang gestört wenn ein Bus vorbeifährt.
    Das ist allerdings bei meinem DVB-T-Empfang auf dem Netbook nicht der Fall, da stört kein Bus.

    Wie kommst du darauf, das es an der Verkabelung bei mir liegt? :confused:

    Meine vorherigen Kabel waren die ganz normalen, die bei den Geräten dabei waren. Und das Antennenkabel ab Dose war ca. 28 Jahre alt, solange wohne ich hier. :p
    Die habe ich ausgetauscht gegen doppelt abgeschirmte Kabel, und bisher (und auch vorher) hat das einwandfrei funktioniert.

    Bis auf RTL, welches von den beiden Buslinien, die hier vor meinem Haus fahren, gestört werden. Das ist bei anderen Mietern im Haus auch so: heftige Aussetzer bei Bild und Ton, es hackt richtig laut.

    Und die Antennenkabel im Haus liegen da seit mehr als 35 Jahren.

    Also ist es doch eher ein Problem dieser Kabel, da ich meine im letzten Jahr ausgetauscht habe. ;)

    Und bisher habe ich kein RTL damit aufgenommen, der Empfang ist in Ordnung.
    Ich habe allerdings eine RTL-Aufnahme, bei dem sich der Empfang von leichtem Schnee bis zu nicht mehr zu erkennendem Bild ändert, innerhalb von 10 Min. *grummel*
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2013
  8. sno0oper

    sno0oper Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    T90, TBS-6922 PCIe
    AW: Antennen-Empfang

    Ist jetzt zwar nicht die Behebung der Ursache, aber darf ich mal Fragen warum du (noch) auf die Methode setzt, TV-Aufzeichnungen auf DVD zu brennen?
    Stand der Technik wäre eigentlich auf einen DVB-C Twin Receiver/Fernseher mit integrierter oder angesteckter USB-Festplatte zum verlustfreien Aufzeichnen digitaler Sender zu setzen.

    Vorteile: Keine Rohlinge mehr kaufen, Aufzeichnungen per Tastendruck via EPG programmieren, kein Qualitätsverlust, Beliebiges Löschen von Aufnahmen, Timeshift, viel mehr Sender, ect...
    Einziger Nachteil wäre: Die Aufzeichungen sind nicht mehr so komfortabel zu Transportieren, weil oft nicht kompatibel zu anderen Receivern.

    Da die digitalen FreeTV Sender bei Unitymedia seit Jahresbeginn 2013 keinen Aufpreis mehr kosten und unverschlüsselt gesendet werden, wäre das doch eine Möglichkeit für dich evtl. auf Digitalempfang umzustellen? Außer einem neuen Empfänger und evtl einer Festplatte, kostet dich das nichts extra.

    Hintergrund: Die Digital ausgestrahlten Programme senden auf anderen Frequenzen als die Analogen und haben zudem auch eine automatische Fehlerkorrektur die "leichte Signalstörungen" ausbügeln kann.

    Wenn der Digitalreciver/Fernseher übrigens auch Probleme macht, dann liegt es möglicherweise an dem Kabel das vom Keller bis zu deiner TV-Dose in der Wohnung führt, für die der Vermieter (oder evtl. auch Unitymedia) zuständig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2013
  9. Bbarbara

    Bbarbara Neuling

    Registriert seit:
    24. Dezember 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennen-Empfang

    Hallo Sno0oper,

    ich brenne doch nix! :confused:
    Meine beiden DVD-Festplatten-Recorder nehmen Sendungen auf, die gucke ich weg, und dann werden die gelöscht. Fertig!

    Der Vorteil von analogem Empfang zu digitalem ist: ich kann hier von 2 Empfangsgeräten zur selben Zeit unterschiedliche Sendungen aufnehmen und zeitgleich eine dritte Sendung im TV gucken.

    Das geht m.W. mit digitalen Programmen nicht.
    Und darauf möchte ich nicht verzichten, da verzichte ich lieber auf digital oder gar HD. Denn die privaten HD-Programme kann man mein Unitymedia gar nicht mehr aufnehmen. <== geht gar nicht!

    Und selbst wenn ich die frei empfangbaren Programme digital gucke, muss ich doch immer hin- und herstöpseln, wenn ich mal was bei anderen Sendern gucken will.

    Daher liebäugele ich mit Entertain, wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich mit VDSL50 und einem entspr. Gerät 2 Sendungen zeitgleich aufnehmen. Ich gehe mal zu einer Beratung. ;)

    edit:
    Finde leider die Möglichkeit nicht, den Threadtitel zu ändern. Muss da ein Admin ran? Sollte so heissen:
    Antennen-Empfang gestört, RTL beeinflusst Empfang anderer Programme dauerhaft?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2013
  10. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Antennen-Empfang

    Also, der Reihe nach: zuständig für die Hausverteilanlage ist der Besitzer der Netzebene 4. Das kann Hauseigentümer/Vermieter/Hausverwaltung sein. Es kann auch der Kabelnetzbetreiber sein, aber nur, wenn der Hausbesitzer einen Vertrag mit selbigem abgeschlossen hat.
    Auf welchem Kanal liegt denn RTL? Ich kann mich erinnern, dass, als RTL2 ins Kabel kam, der vom selben Kanal, der auch für Antennenfernsehen (damals noch analog) genutzt wurde, massiv gestört wurde. Der Kabelnetzbetreiber hat dann irgendwas gemacht, dass da nix gestört wurde. Das geschah beim KNb selber, ohne dass irgendwas im Haus gemacht werden musste. Im Übrigen bin ich mein eigener NE4-Betreiber, da kommt mir Keiner dran. Aber das nurmal so nebenbei.
    Klar brennst du, Bbarbara! Ein DVD-Recorder nimmt auf DVD-Rohlinge auf. Oder hast du da wieder was verwechselt und meinst diese ollen Dinger namens Videorecorder, für die man fast nirgends mehr Leercassetten bekommt?
    Nachtrag: Nee, Bbarbara, es hätte heißen müssen: "Kabelempfang gestört!" Dann wäre die Sache klar gewesen. Und ja, nur ein Mod oder der Admin kann den Threadtitel ändern, der Ersteller leider nur seinen eigenen Text.
    Gruß
    Reinhold
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2013

Diese Seite empfehlen