1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennen digital vs. analog?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Robertosat, 4. Oktober 2010.

  1. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Macht es bei der Antenne einen Unterschied, ob man digital oder analog empfängt? Sollte doch sowohl bei der Antenne als auch bei einem allfälligen Breitbandverstärker egal sein, oder?
    Mir hat einmal ein SPAUN-Techniker gesagt, dass es lediglich bei Kanalverstärkern und Durchlassweichen eine Rolle spielt. Da sollte lt. seiner Aussage die Frequenz beim digitalen minimal etwas gegenüber dem analogen verändert werden.
    Robert
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Antennen digital vs. analog?

    Das ist vollkommen egal, genau wie bei Sat oder Kabel.
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Antennen digital vs. analog?

    Hallo, Robertosat
    Der Antenne ist es egal, was an ihr ankommt. Dazu hätte ich ein Bespiel:
    Bei uns hängt am noch sehr gut erhalteten Mast u.a. eine vertikal ausgerichtete Antenne. Mit der empfingen wir, bevor wir Ende der 80er Kabel bekamen, zu analogen Zeiten das Bayerische Fernsehen. Irgendwie war nie Zeit, die ollen Teile runter zu nehmen. Als das digitale Radio DAB im Norden Bayerns on Air ging, probierte ich aus, ob mit dem Teil was rein kommt. Und es kam. Und seit es DVB-T vom Europaturm Frankfurt am Main gibt, empfange ich das auch noch. An der Antenne wurde in den fast 30 Jahren, die sie am Mast hängt, nie etwas geändert. Da soll mal einer behaupten, dass man altes Gerümpel entsorgen muss.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.823
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Antennen digital vs. analog?

    Genauso ist es auch, bei Antennen und Breitbandverstärker ist es egal. Nur muss man in einigen Fällen die Ausrichtung ändern, wenn man vorher einen nun abgeschalteten Füllsender empfangen hat.

    Kanalselektive Verstärker verhalten sich oft nicht ganz linear an den Rändern, was bei DVB-T dann problematisch ist.
     

Diese Seite empfehlen