1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennekabel verlegen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Efdee, 19. November 2005.

  1. Efdee

    Efdee Neuling

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Beim verlegen von Antennekabel zwischen Quad-LNB und Receiver muss ich 3-4 mal 90 grad um's Eck. Antennekabel hat ein min. Biegeradius von 7 cm.
    Ich moechte an diese Ecken das Kabel durch F-Stecker/Kupplung mit Winkelübergang ersetzen, da es nicht moeglich ist die 7cm Biegeradius einzuhalten.
    Die Verbindung zwischen LNB und Receiver hat so 3-4 Steckerverbindungen.
    Hat dies Einfluss auf der Qualität des Signals und wenn ja wieviel?

    Danke für jede Empfehlung und Information! :)

    Efdee
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Antennekabel verlegen

    hallo, Efdee,
    aber sicher, jedes geteilte Kabel hat Verluste, durch diese Verbinder handelst du Dir nur zusätzliche Dämpfung ein, sprich Signal-und Qualitätsabschwächung,kommen dazu noch lange Wege wird es auch für die Übertragung der Steuerspannung zum Quad-lnb eng, und Dein Receiver- Netzteil könnte schnell schlapp machen.
    Gruß, Grognard
     
  3. Efdee

    Efdee Neuling

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Antennekabel verlegen

    Danke Grognard,

    Muss ich mir eine andere Loesung ueberlegen.

    Gruss

    Efdee
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Antennekabel verlegen

    Ich muss auch zum Teil scharfe Kurfen legen, und das läuft seit 8 Jahren einwandfrei.

    Nur nicht knicken.

    digiface
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Antennekabel verlegen

    Ich musste auch zum Teil scharfe Kurfen legen, und das läuft seit 8 Jahren einwandfrei.

    Nur nicht knicken.

    digiface
     
  6. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Antennekabel verlegen

    Das mit den Winkelsteckern würde ich mir auch überlegen. Vielleicht wäre es besser, ein Voll-PE- Kabel zu nehmen (Innenleiteriosolierung halbtransparent), wenn die Kabellänge höchstens bei 10- 15 m liegt. Dieses Kabel hat zwar eine größere Dämpfung und ein schlechteres Hochfrequenzverhalten, lässt aber kleinere Biegeradien zu. Zum Ausgleich könnte man einen Verstärker mit Vorentzerrung (Verteilnetzverstärker oder Inlineverstärker) nehmen. Verstärker mit Entzerrer haben bei der Angabe über die Verstärkung zwei Werte, z.B. 6 bis 14 dB. Das bedeutet, dass höhere Frequenzen höher verstärkt werden als niedrige Frequenzen.

    Ist bloß so eine Idee. Wenn du ein Koaxkabel mit Zell- PE- Innenleiterisolierung nimmst (also das gebräuchliche Satkabel mit undurchsichtig weißer Innenleiterisolierung) und es im Kabelkanal verlegst, sollte das Risiko einer unzulässigen Schräglage gering sein. Du musst das Kabel ja nicht mit dem Meißel um die Ecken kloppen...
     
  7. One

    One Silber Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    576
    Ort:
    mit drei Buchstaben
    AW: Antennekabel verlegen

    hm, eigentlich dürfte auch das biegen um 90° nix kaputtmachen...

    Optimal ist das natürlich nicht, aber kannst ja mal ein stück zum testen nehmen, und nachmessen (als zwischenstück am receiver + signal anzeige)
    obs was ändert...

    Nur oft hin + her biegen solltest du lassen...
    dann kann der innenleiter brechen/ die isolierung vom innenleiter kaputt gehen
    (imo und so)


    One



    (sinn frei:
    Wer noch niemals auf dem Holzweg war, der Säge am eigenem Ast)
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Antennekabel verlegen

    Das sehe ich genauso.

    Also ich habe das Kabel um den Finger etwas überbogen, dann in die Kurfe gelegt, und das bei vier Kabel.

    Wenn man jetzt zudrücken würde, dann würde das Innenleben brechen, aber so normal nicht.

    Mit Inleinverstärker sollte man normal nicht arbeiten, denn die bereiten oft mehr Ärger als sie bringen.

    digiface
     
  9. Efdee

    Efdee Neuling

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Antennekabel verlegen

    Hallo Digiface, Opp und One,
    Habt vielen Dank fuer eure Empfehlungen. Ich werde es, wie auch Digiface gemacht hat, mit einem kleinere Biegeradius probieren. (Erspart mir wenigstens einige F-Stecker und Kupplungen :) ! )
    Wenn es nicht klappt, lass ich es euch wissen!

    Gruss

    Efdee
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Antennekabel verlegen

    Das mit dem Biegeradius hat ja nicht so viel mit dem Brechen des Innenleiters, sondern eher was mit Stossstellen zu tun.
     

Diese Seite empfehlen