1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenne ausrichten

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Roellfelder, 2. August 2002.

  1. Roellfelder

    Roellfelder Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2001
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Deutschland, 63911 Klingenberg am Main
    Anzeige
    Hallo an Alle!

    Durch einen Umzug bin ich wieder gefordert meine Satellitenantenne neu auszurichten. Es handelt sich um eine digitale Multifeedanlage mit Ausrichtung auf Astra und Eutelsat.
    Analoge Antennen habe ich schon öfters ausgerichtet, geht eigentlich ziemlich einfach. Nun meine Frage:
    Ist das digitale System wirklich viel schwieriger Auszurichten, oder ist es genauso einfach? Ich habe noch in Erinnerung, als mir der damalige Satellitenmensch sagte, man muß zuerst den mittleren LNB mit dem Eutelsat ausrichten (damals war Viva2 nur auf Eutelsat empfangbar)
    Wer kann mir von Euch/ Ihnen nützliche Tips geben, dafür bin ich sehr dankbar.

    Ansonsten ist noch zu sagen, daß ich die Antenne auf meinen Balkon installieren werde läc .

    PS: Satelliten sind einfach super!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Roellfelder

    :cool: sch&uuml
     
  2. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Wenn du noch einen Analogreciver hast verwende den zum Einstellen, im Prinzip funktioniert
    eine Analog abgestimmte Anlage wenn sie Digitaltauglich ist meist Problemlos wenn der Analogempfang ok ist. Nichtsdestoweniger würde ich zur Feinabstimmung dann einen Fachmann mit entsprechenden Meßgerät konsultieren wiel die
    Optimale Abstimmung einer Satanlage geht eben nur mit Meßgerät. Wenn alles steht und grob eingestellt ist braucht der dann genau 3 Minuten für die Feinabstimmung.
    Das sollte dann mit der Wegzeit mit einer Arbeitsstunde erledigt sein und nicht mehr als
    80-100€ kosten.

    mfg. Bawi
     
  3. cat-town

    cat-town Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Dinkel
    Ich würde, wenn du das hast, einen Analogen Sat Receiver nehmen und erst mal den Eutelsat einstellen.
    Mit DW TV z.B. auf 13°. Hast du den dann gut eingestellt(keine Fische im knallrotem Bild) kannst du das Astra LNB einstellen( NTV , wieder mit keinen Fischen).
    Jetzt solltest du keine Problemme mehr im Digitalen Bereich mehr haben.

    Ein Fachmann für 100 Euro kommen zu lassen ist doch Geldverschwenderei. Kostet doch eine Analoge Sat Anlage bei Lidl nächste Woche nur 55 Euro(komplett mit Antenne.)

    Gruß

    <small>[ 02. August 2002, 14:32: Beitrag editiert von: cat-town ]</small>
     
  4. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Eine solche Anlage würde ich mir aber nicht auf-stellen.
    Lieber ein bischen mehr ausgeben, dafür aber Qualität.
    Ich weiß jetzt werden mich gleich wieder einige Steinigen, aber bei Multifeed gehört auf Astra ausgerichtet und Eutelsat angeschielt.
    Begründung: 90% der normalerweise gesehen Sender liegen auf Astra und da brauche ich die Schlechtwetterreserven und seit die Hotbirds on Air sind kann ich genausogut Hotbird anschielen,
    da deren Sendeleistung mit Astra vergleichbar ist.
    Nur wenn die für mich wichtigen Sender auf Hotbird liegen sollte Eutelsat direkt
    und Astra`angeschielt´ werden.

    mfg. Bawi
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Kann da Bawi nur Recht geben ... vor 3 Jahren hatte ich auch noch 13°Ost im Zentrum. Nachdem aber mittlerweile Viva etc analog nach 19° gewandert sind und man Hotbird weniger nutzt,dazu kommt noch die Leistungssteigerung der heißen Vögel , hab ich auf Astra im Zentrum umgestellt und fahre recht gut damit.
    MfG
    Terranus
     
  6. cat-town

    cat-town Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Dinkel
    meine ja nur das ich nicht soviel Geld ausgeben würde um jemand zu holen der meine Antenne einstellt.
    Ob jemand lieber Astra oder Eutelsat im brennpunkt hat, sein Problemm.
    Als alternative kann mann ja weder Astra noch Eutelsat im Brennpunkt haben. Dann schielen halt beide. winken

    Die Anlage von Lidl ist ja nur für Leute die billig vom Kabel wegkommen wollen. Denk mir aber mal das diese Anlage besser als das Kabel ist.

    Gruß
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    @Roellfelder, wenn du nur in der Nähe umziehst, hättest du deine Schüssel so wie ist nur im Azimut (drehen) neu einstellen müssen, vorrausgesetzt, die alte und neue Montage war an einem lotrechten Rohr.
     
  8. zonyverena

    zonyverena Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Knappensee
    Falls ein digitaler Receiver verhanden ist, nutze den, denn die haben alle eine Feldstärkeanzeige, entweder in Balkenform oder sogar den genauen dB-wert. sch&uuml
     
  9. cat-town

    cat-town Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Dinkel
    aber bitte nicht so hektisch Arbeiten. Digitale Receiver brauchen immer etwas um die Stärke des Signals richtig darzustellen.
     
  10. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Digitale Reciver stellen die Signalstärke und Qualität niemals richtig dar.
    Ist immer nur eine sehr ungefähre Sache.
    Besser geht es mit Analog Reciver.

    mfg. Bawi
     

Diese Seite empfehlen