1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von thomau96, 12. August 2005.

  1. thomau96

    thomau96 Neuling

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo!

    Ich möchte unsere bestehende Hausantenne für DVB-T nutzen. (Die Antenne wurde zuvor für TV/Radio verwendet)

    Mittlerweile hab ich schon mitbekommen, dass die Antenne vertikal in Richtung Wendelstein (ich wohne in Bayern) ausgerichtet werden muss - leider hab ich aber keine Ahnung welche!

    Am Besten beschreibe ich die Anlage mal etwas laienhaft:

    Also, wir haben am Dach insgesamt 5 Antennen installiert:

    1x recht klein (ca. 80 x 80cm), drei Stäbe (ich denke für Radio???)
    2x mittlere Größe (ca. 200 x 60cm)
    2x recht groß (ca. 250-300 x 70cm)

    Bei allen Antennen sind die Stäbe parallel angeordnet, Abstände sind überall gleich.

    So, welche von denen soll jetzt für DVB-T geeignet sein? Genügt eine Antenne oder müssen mehrere ausgerichtet werden?

    Bis jetzt können wir ORF prima analog empfangen, dass sollte auch so bleiben. Um welche Antenne handelt es sich dabei?

    Wäre prima wenn mir jemand ein paar Tips und Hilfestellung geben könnte!

    Vielen Dank im Voraus,

    Thomas
     
  2. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Wahrscheinlich handelt es sich in der Tat um eine UKW-Antenne, zwei für VHF und zwei für UHF, wobei DVB-T in Bayern beide Bereiche benötigt und Du durch ein Drehen den ohnehin schon heruntergedrosselten ORF vom Gaisberg abwürgen würdest.

    Tip:
    Häng doch einfach einen Receiver an die Antenne, wie sie jetzt ist. Evtl. bekommst Du auch ohne Neuausrichtung alle Sender rein.

    Falls der Receiver nichts findet, wäre eine gute Zimmerantenne eine Alternative (aktiv und regelbar). Falls eine Zimmerantenne nicht genügt, könntest Du auch über eine kleine Außenantenne nachdenken (ebenfalls nicht teuer).

    Von einer Neuausrichtung der Dachantenne würde ich absehen. Im Notfall lieber auf DVB-T als auf den ORF verzichten. :)
     
  3. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Mal ne andere Frage, wo wohnst du denn genau?
    Dann können wir eher eine Ferndiagnose machen, ob eine Zimmerantenne ausreichen würde und du die Antennen auf dem Dach beibehalten kannst.
     
  4. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Hi,

    sag uns mal die ungefähre Breite des Dipols durch (der Dipol ist das Teil, an das das Antennenkabel angeschlossen ist). Daran kann man sehen, für welche Kanäle sie zuständig ist. Bei einer UKW-Antennen ist der Dipol ca. 1,5 m breit, bei einer VHF-Antenne (für Kanal 5 - 12) ca. 0,75 m und bei einer UHF-Antenne (für Kanal 21 - 69) ca. 35 cm.

    mfg hcwuschel
     
  5. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Nach den Beschreibungen der Antennen nehme ich an, dass er vom Gaisberg empfängt, denn dort ist ORF1 im VHF-Band (die ganz große Antenne), und ORF2/ATV+ im UHF-Band. Dort sind die Antennen etwas kleiner. Frägt sich halt nur, wo er ungefähr wohnt, wenn der ORF-Empfang noch richtig gut ist.
     
  6. thomau96

    thomau96 Neuling

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Erstmal danke für die schnellen Antworten!

    Ich wohne ca 10 km südlich von der A92 entfernt, zwischen Dingolfing und Landau an der Isar. Laut der Karte von DVB-T Bayern bin ich also knapp ausserhalb des versorgten Bereichs. Ich hab gestern aber schon mit einer Zimmerantenne ein paar Programme (ca 11, aber kein Pro7, Sat1 etc) reinbekommen, und bin daher guter Hoffnung dass es mit der Dachantenne recht gut klappen könnte. Die Zimmerantenne war Richtung Wendelstein ausgerichtet, der Empfang war allerdings nur am Balkon gut.

    Nun nochmal zu meinen Antennen / Dipolmaßen: (Danke HCWUSCHEL!)

    1x (die mit den drei Stäben) ca. 140cm (dürfte also die UKW-Antenne sein)
    2x ca. 65cm (VHF)
    2x ca. 40cm (UHF)

    Alle sind frei Richtung Süden, also nicht von Hausdächern o. ä. verdeckt.

    Natürlich sind auch alle Antennen an einen Kombiverstärker angeschlossen, den könnte man ja beibehalten, oder?

    Welche A. müsste man jetzt ausrichten?
     
  7. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Der nächste Sender von Dingolfingen ist der FMT München im Südosten.

    Es müssten lediglich 1 x UHF und 1 x VHF darauf und auf vertikal gedreht werden.

    Welche genau musst du selbst wissen; evtl. diejenigen wo es am Einfachsten geht.

    Der Verstärker muss überprüft werden ob dieser auch die Kanäle K60-K69 verstärkt; nötig für K66 vom FMT München mit Eurosport, Tele5 (demnächst mit haufenweise Spielfilme) und HSE.
     
  8. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    @thomau96:
    Hast Du den DVB-T-Empfang mit der Dachantenne ohne Neuausrichtung schon einmal ausprobiert? Du kannst im übrigen froh sein, den ORF dort, wo Du bist, noch zu empfangen, denn Du befindest Dich genau in dem Gebiet, das durch die Aktion im Februar 1998 vom ORF endgültig abgeschnitten werden sollte. Insofern gehe ich davon aus, daß Deine Antenne perfekt ausgerichtet ist. Im allergrößten Notfall lieber jeweils eine dritte VHF- und UHF-Antenne installieren, als irgend etwas zu manipulieren.

    Wenn der Empfang am Balkon gut geht, käme eine kleine Außenantenne für Dich in Frage. Diese ist kaum sichtbar, kann am Balkon aufgestellt oder an einer Wand montiert werden und liefert per Koaxialkabel dann wunderbar DVB-T ins Wohnzimmer. Kostenpunkt: ca. 30 Euro.
     
  9. thomau96

    thomau96 Neuling

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Antenne ausrichten ist klar, aber welche?

    Ich habs schon ohne Ausrichten der Antenne versucht, leider ohne Erfolg.

    Ich hab gerade herausgefunden, welche Antennen zum Gaiskopf gerichtet sind, da mir nur ORF1 (VHF-Antenne) wichtig ist, versuch ichs mal mit der anderen Antenne (UHF) und der zweiten VHF-Antenne.
     

Diese Seite empfehlen