1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschluss von Analog-Receiver an d-box ???

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Astrofon, 20. September 2001.

  1. Astrofon

    Astrofon Junior Member

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bad Neustadt an der Saale
    Anzeige
    hi leute!
    wie funktioniert genau der anschluss/weg meines alten analog - receivers an die d-box 2 ?
    Danke für eure hilfe!
    frank :)
     
  2. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    Wofür auch immer: Kabel von der dbox zum analogen Receiver (beide Seiten F-Stecker dran), Scart-Verkabelung je nach Möglichkeiten am analogen Sat-Receiver und TV, fertig.
    Immer daran denken: Beides gleichzeitig geht nicht, die dbox2 muss immer aus sein, damit der analoge Receiver ein Signal bekommt.
     
  3. derduke2000

    derduke2000 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2001
    Beiträge:
    288
    Ort:
    hier
    Was nicht wahr ist...habe ich irgendwo hier im Forum schon mal beschrieben.

    Sorry Telefonmann, ich möchte Dich nicht als einen hinstellen, der die Unwahrheit sagt. Vielleicht lag es an meiner Philipsbox und an meinem bestimmt schon 12 Jahre alten Receiver....aber es geht (wie in meinem älteren Posting hier beschrieben)
     
  4. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Ist bei mir auch nicht so, dass die d-box immer aus sein muss:

    Ich habe folgende Verkabelung: Von der Schüssel zum ADR-Receiver, dann Koax-Kabel zwischen ADR und d-box und noch eins zwischen d-box und Analog-Receiver. Ist jetzt der ADR-Receiver an, so kann über die d-box nichts mehr empfangen werden. Bis hierhin gut, denn so soll es auch sein. Allerdings kann ich auch dann über die d-box keine Programme empfangen, wenn mein Analog-Receiver eingeschaltet ist. Selbst Standby-Schaltung hilft nichts. Ich muss entweder den Stecker ziehen oder den unbelegten ZF-Eingang (mein Receiver hat 2) im Menü anwählen, damit die d-box ein Signal bekommt. Es kommt also immer auf den verwendeten Analog-Receiver (ich habe einen von fuba aus dem Jahr anno dazumal) an, ob die d-box oder der Analog-Empfänger Vorrang hat.
     
  5. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    Nö, das ist von Baureihe zu Baureihe bei der dbox2 unterschiedlich, wie die durchschleift. Die Phillips-Box scheint die gleiche Ebene (high/low-Band, vertikal/horizontal) einfach auch durchzuschleifen. Sagem- und Nokia-Boxen tun das nicht. Dann gibt es auch noch zwei Varianten der Nokia-Box, die sich auch im Durchschleifverhalten unterscheiden. Teileise nur im deep-Standby, teilweise im Standby. Das der angeschlossene Analog-Receiver aber Masterfunktion an einer Art Master/Slave-Weiche ist, hatte ich eigentlich bei der dbox2 noch nicht gehört. Das könnte u.U. auch problematisch werden, da einige Analog-Receiver (wiederum einzelne Baureihen der dbox2 auch) das LNB "heizen", heisst, auch im Standby eine Spannung zum LNB geben. Eine Master/Slave-Weiche wäre mit so einem Gerät als "Master" nicht unbedingt sinnvoll...
     

Diese Seite empfehlen