1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschluss an DD-Anlage

Dieses Thema im Forum "Medion / Tevion" wurde erstellt von Frank Wild, 9. Mai 2003.

  1. Frank Wild

    Frank Wild Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Hi all,

    Mist, jetzt hab ich mir ne DD-Anlage gekauft aber der Pioneer Verstärker hat nur optische Eingänge. Medion wollte offenbar ein paar Cent sparen und hat den MDS 4000 nur mit einem Koaxial Anschluss ausgestattet. Bei dem Händler wo ich den Verstärker gekauft habe gibt's zwar nen Konverter aber der kostet satte 40 Euro, weil ich den Verstärker da gekauft habe würde er ihn mir zwar für 30 Euro geben, ist aber trotzdem ne Menge Geld, zumal ja das Koaxial und das optische Kabel noch dazu kommt. Geht sowas auch preiswerter?

    Frank
     
  2. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Wenn Du mit dem Lötkolben umgehen kannst schon.
    Ich habe mir bei einem Elektronikversand optische DD-Buchsen (TOTX 178 2,30Euro) bestellt. Da kommt noch ein Kondensator dazu. Ich habe leider noch nicht angefangen, weil ich noch genug andere Sachen zu tun habe. Aber ich habe vor einen Zwischenstecker an die Festplatte anzuschliessen, von wo ich 5 Volt abgreife. Dann werde ich diese Kabel nach draußen führen (ich will nicht an dem Gehäuse rumsägen solange da noch Garantie drauf ist). Dann greife ich das DD-Signal an der Cinch-Buchse ab. Die Optische Buchse hat 3 Pins. Masse, 5Volt und Signal. Schließt man alles an, sollte es funktionieren. Ich habe für meine Soundkarte am PC schon mal sowas gebaut. allerdings habe ich da eine Leuchtdiode, die eine Vertiefung für eine Glasfaser hat benutzt. Jetzt möchte ich aber lieber eine richtige Buchse.

    Wenn ich irgendwann mal dazu gekommen bin das einzubauen, kann ich es ja mal hier im Forum nochmal posten.

    Farnsworth
     
  3. herby-b

    herby-b Junior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Münster-Sarmsheim
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Wird es aber wohl nicht, denn der TOTX braucht TTL pegel und aus der buchse kommt nur S/PDIF (ca. 1V). Du musst das signal irgenwo vorher abgreifen.
     
  5. Frank Wild

    Frank Wild Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    Hi all,

    ja von den Bausätzen hab ich auch schon gehört aber da ich in sowas zwei linke Hände habe. ;-) Mal schauen, vielleicht gibt's sowas bei Conrad fertig montiert etwas günstiger. Am einfachsten wäre es ja wenn mir Premiere ne dbox2 schicken würde, dann würd ich die für DD benutzen aber das steht eben auch in den Sternen.... (siehe Thread im Premiere Forum).

    Frank
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Bei eBay hab ich schon Konverter, die von optisch auf elektrisch und rumgedreht umwandeln, gesehen.
    Hättst wohl erstmal, bevor du dir einen DD-Verstärker(bzw.- Reveiver) zulegtest, gucken sollen, welche Anschlüsse dran sind, Frank Wild. Jetzt haste den Salat. winken
    Gruß, Reinhold
     
  7. Frank Wild

    Frank Wild Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    Hi Reinhold,

    jein. Ich könnte den Receiver auch wieder zurückbringen, hab mit dem Verkäufer ausgemacht, dass ich den erst mal zu Hause teste und er hat mir 10 Tage dafür gegeben, da ich ihn erst diese Woche gekauft habe. ;-)
    Das Problem ist nur, dass ich mir keinen Riesen-Receiver Boliden hinstellen will und der Pioneer ist schön schlank und klingt trotzdem gut, auch im Stereobetrieb (im Gegensatz zu vielen dieser Design-Komplett-Anlagen). Die Auswahl an solchen Receivern ist relativ gering, daher würde ich diese Einschränkung hinnehmen, die Alternative wäre ein 10-kg Receiver von Yamaha. ;-)

    Frank
     
  8. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    @Frank: Ich kenne Dein "Leiden". Ich habe den Pioneer DV-444 und dazu passend den VSX-C300. Nur hat ein 5cm hoher Receiver leider nicht so viel Platz für Anschlüsse. Aber was solls. Adapter bauen und fertig. Dafür sieht die Anlage halt sehr schick aus. Und darauf kommt es schließlich auch an.

    @sderrick: Nö, muß ich nicht. kommt halt noch ein Transistor mit Widerstand vor, der das ganze dann auf 5 Volt oder GND zieht und dann ist's gut. Aber trotzdem danke für den Tip läc

    Farnsworth
     
  9. Frank Wild

    Frank Wild Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    @Farnsworth
    Wie bist Du im Langzeittest mit dem Gerät zufrieden? Und welche Boxen hast Du dran? Ich hab die Heco Vogue 5.1a
    (geben die Satelliten bei Dir auch ein leichtes rauschen ab? Hört man nur wenn man direkt mit dem Ohr dran geht aber ich weiß nicht ob das normal ist)
     
  10. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Bin eigentlich sehr zufrieden damit. Das Rauschen ist mir auch schon aufgefallen, ist mir aber egal(da sowieso vernachlässigbar). Der Klang der Anlage stimmt und das Aussehen auch. Ich habe die jetzt bestimmt 8 Monate. Keine Beschwerden so weit.
    Rauschen ist sowieso nicht vermeidbar.

    Hmm, Boxen ja, ähh: Ich glaube die Canton Movie 5 MX. Ich meine die waren es.

    Farnsworth
     

Diese Seite empfehlen