1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.348
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - In der Diskussion um den Einsatz proprietärer Systeme in den Kabelnetzen haben wir auch den Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber ANGA befragt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Leider sind die Informationen so wieder nicht richtig. Fakt ist, dass nur der Zuschauer wirklich weiß, was das korrekte Empfangsgerät für ihn ist - sonst niemand. Fakt ist auch, dass proprietäre Lösungen für den Kunden und Zuschauer schlecht sind, so oder so - vor allem, wenn er keine faire Alternativen erhält und auch keine fairen Infos dazu.

    Was die angeblich kostenfreien oder subventionierten Empfangsgeräte betrifft: wenn sich die Kabel-TV-Anbieter an Standards halten würden, wäre es kein Problem, dass ich z.B. meinen Fernseher mit integriertem DVB-C-Tuner und EU-gemäßen CI nutzen kann, egal wo ich wohne und welchen Anbieter ich habe... und so kostenfrei und günstig sind die Empfangsgeräte ja nun auch nicht. Z.B. verlangt UM eine Aktivierungsgebühr von 100 Euro für deren PVR, dazu 10 Euro je Monat. Das macht bei 5 Jahren Nutzung eine Summe von 700 Euro. Was daran billig sein soll, weiß ich nicht.

    Nervig ist, wenn solch hoch bezahlten Theoretiker für sich in Anspruch nehmen, die Interessen des Zuschauers zu vertreten. Das, was da genannt wird, ist jedenfalls nicht im Interesse des Zuschauers, in keinster Weise. Proprietäre Lösungen, Marktabschottung, segmentierte Märkte mit lokalen Monopolen (bestenfalls Oligopole, aber wer hat schon Glück und kann den Kabelanbieter auswählen - die wenigsten) - das ist alles schlecht für den Kunden, Zuschauer und für viele KMU's, die ebenfalls aus dem Markt gedrängt werden!

    Digital-TV macht einfach keinen Spaß mehr, zumindest bei Kabel-TV-Emfpang und bei IPTV...
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.843
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    giovanni11, sehr treffend formuliert. [​IMG]
     
  4. robert1

    robert1 Silber Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Hallo,

    da spricht der Monopolist, der aufgrund seiner alleinigen Stellung am Markt überhaupt keinen Grund sieht, irgendein kundenfreundliches Verhalten zu zeigen. Im Gegenteil, der "Kunde" wird auch noch für blöd verkauft, als ob ein Gerät mieten, eine billige Variante wäre. Ganz abgesehen davon, dass jemand der aus beruflichen Gründen häufig umziehen muss, womöglich mit der Zeit nicht mehr weiss wohin mit den Boxen.

    Nein, hier kommt, ebenso wie im Sat-Bereich, erst Bewegung in die Sache, wenn das deutsche Kartellamt oder auch irgendwann die EU durchgreift.

    Gruss
    robert1
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.205
    Zustimmungen:
    3.939
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Der Typ hat sich wohl noch nie im TC Thread umgesehen:rolleyes:
     
  6. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.545
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Sorry, eigentlich sollte man nicht vom äußeren Erscheinungsbild auf den Menschen schließen.
    Aber ich mach es trotzdem, allerdings unter Hinzuziehung seiner Aussagen!

    Was glaubt dieser BWLer eigentlich, wem er diesen Mist glaubhaft machen kann? Oma Hilde von gegenüber?
    Wenn ich sehe, welchen MIST die KNB als Boxen anbieten kommt mir die Galle hoch.
    TC kriegt es bis Mitte des Jahres nicht mal hin, einen Receiver mit HDMI-Ausgang auf den Markt zu bringen.
    Diese veralteten, verklebten Strukturen der KNB gehören auf den Mond geschossen!


    So, durchatmen.. was wollte ich jetzt gleich nochmal schreiben???? :eek:

    Ach so, ich weiß es wieder: Da hat ja DF mal wieder richtig knallhart nachgefragt, oder?
     
  7. smskai

    smskai Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Man muss sich doch nur das Foto anschauen; das sagt schon alles !! (Bin als Wirtschaftsingenieur selbst halber WiWi und habe von solchen Luftpumpen mit ihren Buussinnesssplänen -Geschäftsmodelle, die meine Vorfahren als treffend als "brotlose Kunst" beschrieben hätten- die Schnauze gestrichen voll!) :eek::eek::eek: :D
    Da können wir noch bis zum Sankt Nimmerleinstag warten bis sich DVB auch im Kabel durchsetzt und legale HDTV Festplattenrekorder für den legalen Abonnenten zur Verfügung stehen.
     
  8. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Was nützt ein stark subventioniertes Gerät, wenn es trotzdem bei einem Umzug neu gekauft werden muss.
    Und was nützt ein kostenloses Minimal-Gerät, wenn man den alten PVR mit Dualreceiver nicht mehr einsetzen kann.
    Überhaupt. würde man auf Kundenservice wert legen, hätte man eine Hotline oder Aussendienstmitarbeiter, der auch Oma Liesel die Sender wunschgemäss sortiert, d.H. auf 1-9 liegen ARD, ZDF und die Dritten, auf 10-20 die Privaten, und wenn man dann weiterzappt käme wieder "Das Erste" und nicht irgendwelche MTV-VIVA-Klingelton-CallIn-Ausländischsprechende Sender.
    Aber leider bekommt man Programmlisten, welche die volle Vielvalt der 66 empfangbaren Sender zur Geltung bringen. Und dummerweise rangiert dann 9live auch noch vor Arte.
    Es ist ein Kundenerlebnis, aber leider nicht mit dem Ziel Kundenfreundlichkeit.
     
  9. neisw

    neisw Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    Wieder so ein Märchenerzähler! Die ANGA vertritt natürlich einseitig die Interessen der KBN, nicht die der Endverbraucher. Die wollen keine subventionierten, technisch minderwertigen Zwangsreceiver, sondern selber entscheiden können, welche Set-Top-Box bzw. welches TV-Gerät mit integriertem Digitalempfänger + PVR sie kaufen.
     
  10. thorium

    thorium Senior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: ANGA: Middleware verbessert Kundenerlebnis und fördert Digitalisierung

    In der Satundkabel war auch ein Bericht von so einem Kartelltreffen. Da merkt man, daß einfach niemand dieser Fachleute Ahnung vom Kunden hat. Das ist Gehirnonanie auf dem untersten Level, ungeerdet und vollkommen an der Realität vorbei. 6 ! Setzen. Erinnert mich irgendwie auch an den schwarzen Ritter aus "Ritter der Kokosnuss", einigen wir uns auf Unentschieden. Als nächstes sagt mir Unitymedia was ich am liebsten essen mag.
    Hilfe, warum hilft ihnen keiner !
     

Diese Seite empfehlen