1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. März 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (Anga) hat den in dieser Woche vorgelegten Entwurf zur Novelle des Telekommunikationsgesetzes begrüßt, mahnt aber eine drohende Benachteiligung der eigenen Branche beim Netzausbau an.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Erinnert an die vorherige Jahrhundertwende ... "der Stromnetzausbau schädigt die Petroleumlampenhersteller".
     
  3. kahaho

    kahaho Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Zitat:

    "Bei der Gestaltung der Frequenzplanung sehe die Anga die Gefahr, dass die Belange der Kabelnetzbetreiber künftig keine hinreichende Beachtung im Verfahren mehr fänden. "

    Wenn die Kabelnetzbetreiber auch künftig den Belangen der Kunden keine hinreichende Beachtung geben...

    Darüber sollte "Anga" sich äußern und Veränderungen treffen.

    "Eine staatliche Förderung dürfe lediglich in den Gegenden erfolgen, in denen ein Ausbau durch keine der verfügbaren Technologien wirtschaftlich erreicht werde, forderte der Verband. Regulatorische Eingriffe..."

    Regulatorische Engriffe wie Grunz-Verschlüsselung und Gängelei sollen unterbleiben.
     
  4. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.453
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Sobald der Staat irgendwo eigreift ist die ganze Geschichte zum Tode verurteilt.

    Überall wo der Staat sich eingemischt hat besteht seit dem mehr Chaos als vorher.

    Siehe doch DSL Markt.
     
  5. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Das beste ist ja... sie wollen niemanden auf ihr Netz lassen, haben aber durch die Hintertür bereits Zugriff auf die neuen Fibernetze verlangt.


    Und sie verkennen eines: da können sie noch so viel modulieren, komprimieren und bundeln. An die Leistungsfähigkeit eines Fibernets kommt Kabel ums Verrecken nicht heran.
     
  6. orangutanklaus

    orangutanklaus Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Das bestreitet doch niemand
    Es geht doch vielmehr darum dass nicht irgendwo der Glasfaserausbau subentioniert wird obwohl ein "leistungsfähiges" Kabelnetz vorhanden ist.

    Die wirklichen weißen Flecken sind doch die wo es garnichts gibt außer (Telekom) Klingeldraht.
    Das ist die viel zitierte Steinzeittechnik, nicht das Coaxkabel, das hat schon noch ein paar Jahre vor sich.
     
  7. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Wer ein vernünfigtes System hat, der braucht Konkurrenz nicht zu fürchten... kein Wunder, dass die Koaxstrippenzieher um ihre Pfründe fürchten.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Glasfaser direkt in jedes Gebäude oder gar in jede Wohnung zu legen wäre imho sowiso zu teuer. Wenn es um die letzte Meile geht, dann wäre Koax-Kabel eigentlich schon das Mittel der Wahl, aber auch mit der Kupfer-Doppelader kann man wohl leben. Aber Glasfaser wird man in beiden Fällen brauchen um die Kabelverzweiger bzw. die Strassenverstärker zu speissen.
     
  9. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    wär schon hart für die kabelbetereiber deren netze im vorigen jahrhundet auch alle subvenitoniert aufgebaut wurden und dann einfach billig gekauft wurden.

    jetzt müssten sie dann selber investieren wass den heuschrecken naürlich nicht passt
     
  10. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Anga: Glasfaser-Subventionierung schädigt Kabelnetzbetreiber

    Dann müssten die Kabelnetzer ihre Plattform öffnen. Und das wollen sie ums Verrecken nicht. Also sind sie vollkommen außen vor bei dieser Debatte.


    Bzgl. des Glasfaserausbaus: Fiber in jedes Gebäude oder gar jede Wohnung wird kommen. Da gibt es eigentlich gar keine Debatte in der Branche. Nur wann ... das steht noch zur Disposition.
     

Diese Seite empfehlen