1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anfängerfragen zu DVB-T-Zimmerantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von gelöschter Nutzer, 6. Juni 2006.

  1. Anzeige
    Hallo,

    ich wohne in 34... Kassel.

    Ich habe ein paar Fragen zum DVB-T-Empfang über die Zimmerantenne.

    1.) Benötige ich für den Empfang eine DVB-T-Zimmerantenne UND einen DVB-T-Receiver oder kann ich die Antenne einfach an den Fernseher anschließen und dann fernsehen?
    2.) Woher weiß ich, welche Sender bei mir empfangbar sind?
    3.) Welche Zimmerantennen und Receiver könnt ihr mir empfehlen? Sollte nicht zu teuer sein!
    4.) Muss ich die Zimmerantenne in eine bestimmte Richtung ausrichten?
    5.) Ist ein Receiver vorprogrammiert?
    ...???

    Bitte um eure Antworten und bitte klärt mich über dieses Thema noch weiter auf.

    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Anfängerfragen zu DVB-T-Zimmerantenne

    Hallo, Jerry006
    zu 1.) Ja, ohne DVB-T-Receiver und Antenne geht nichts. Die Antenne nur an den Fernseher hängen produziert nur Ameisenkrieg, weil der analoge Tuner im Fernseher nichts mehr empfängt, da die analogen terrestrischen Signale mit Inebetriebnahme von DVB-T bgeschaltet wurden.
    zu 2.) www.ueberallfernsehen.de
    zu 3.) Versuch es mal mit dem DigiPAL2 und der Digitenne von Technisat
    zu 4.) Versuch macht kluuch. Und bitte nicht gleich aufgeben, wenn es nicht gleich klappt.
    zu 5.) In der Regel nicht. Bei der ersten Inbetriebnahme verlangt der Receiver einen Scan der Kanäle.
    Gruß, Reinhold
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Anfängerfragen zu DVB-T-Zimmerantenne

    zu 5.)

    die etwa zehn programme lassen sich sehr leicht übersichtlich sortieren ...
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Anfängerfragen zu DVB-T-Zimmerantenne

    Von der Technik her hat sich bei den Antennen eigentlich nichts geändert. Es gibt jetzt nur z.B. die Stabantennen, die man für den Analogempfang wegen der bescheidenen Empfangsleistung nicht verwenden konnte, für DVB-T im Kernbereich aber ganz passabel sind.
    Ansonsten ist es lediglich ein Verkaufsgag.
    Eine zehn Jahre alte Zimmerantenne kann DVB-T genau so gut empfangen.

    Und da es wie gesagt nur ein Verkaufsgag ohne Gehalt ist, empfängt eine DVB-T Zimmerantenn die Signale genau auf die gleiche Art und Weise wie eine klassische Zimmerantenne und wandelt auch nicht von digital in analog um.
    Von daher brauchst du logischer Weise immer einen DVB-T Receiver oder einen (neueren) Fernseher, der von Hause aus DVB-T empfangen kann.
    Bei der Antenne kannst du dir hingegen u.U. auch mit Altbeständen behelfen.
    Im Prinziep sollte die Antenne Pi mal Daumen auf den Sendeturm ausgerichtet werden.
    Da die Signale aber in der Regel von unterschiedlichen Standorten kommen, musst du wie beim analogen Empfang auch schon üblich selber die beste Position durch ausprobieren ermitteln.
    Würde keinen Sinn machen, da im Gegensatz zum Satempfang die Senderbelegung regional stark voneinander abweicht.
    Da der Receiver die verfügbaren Sender per Suchlauf selbstständig finden kann, ist es aber auch eigentlich kein Thema.
    Zumal die Programmauswahl gerade in Kassel ja sowieso so kärglich ist, daß man die Senderliste in einer Minute nach den eigenen Wünschen durchsortiert hat:D

    Gruß Indymal
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Anfängerfragen zu DVB-T-Zimmerantenne

    Um ein mühsames Durchklicken durch ueberallfernsehen.de zu verhindern:
    Die Programmübersicht für Hessen gibt es genau hier. ;)
     

Diese Seite empfehlen