1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lustikus, 27. Oktober 2006.

  1. Lustikus

    Lustikus Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Technisches Equipment:
    TechniSat AirStar 2 TV, Wittenberg WB 345 Plus
    Anzeige
    Hallo,
    nachdem wir Post von unserem Kabelanbieter bekommen haben, steht jetzt der Wechsel zur Sat-Anlage an. Die Gründe kann sich wohl jeder selbst denken. ;)
    Die Situation sieht wie folgt aus:

    Es sollen drei Teilnehmer TV (digital) über Astra empfangen. Spiegel kommt dann aufs Dach.
    1. Teilnehmer im 1.Stock
    2. EG
    3. Keller

    Ich habe mich schon etwas im Netz erkundigt. An einen Quad LNB können die Receiver direkt verbunden werden. Demnach wäre doch diese Variante möglich, oder?
    Ich verstehe nur nicht so ganz was dann ein Quattro LNB + MS bringt? Was hat ein MS für Aufgaben bzw. Nutzen?

    Wie lang darf die Verbindung maximal zwischnen LNB und Receiver sein, der längste Weg dürfte bei uns so 30m betragen. Funktioniert das dann noch?
    Wie groß sollte der Spiegel sein?

    Welcher Händler und welche Teile (LNB, Kabel, Receiver, Spiegel usw.) könnt ihr empfehlen?

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.554
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    Funzt beser.
    Null Problemo.
    Wieso den das?
    Die Höhe der Schüssel ist uninteressant. Hauptsache freie Sicht nach Süden.
    Firmen empfele ich nicht,das sollen andere machen.
     
  3. Lustikus

    Lustikus Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Technisches Equipment:
    TechniSat AirStar 2 TV, Wittenberg WB 345 Plus
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    Der Spiegel kommt aufs Dach weil, a) ein Antennenmast vorhanden ist und b) nur vom Dach freie Sicht besteht. Wobei selbst auf dem Dach der Baum vom Nachbarn noch etwas stören könnte.

    Wie kann ichdas verstehen, funktioniert besser?
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    Hallo,

    ein Quad wird verwendet, wenn feststeht, dass nur 4 Anschlüsse benötigt werden. Hier funktioniert jeder Anschluß unabhängig (wie 4 einzelne Uni- LNB). Eine spätere Erweiterung mittels einem Multischalter, der die gewünschte Anzahl von Ausgängen hat, ist auch damit möglich.

    Bei einem Quattro ist jeder der 4 Anschlüsse genau zugeordnet und wird in Verbindung mit einem Multischalter einsetzbar. Der Multischalter stellt gesteuert von den angeschlossenen die entsprechende Signalbereitstellung her. In Abhängigkeit von der Anzahl der gewünschten Teilnehmeranschlüsse erfolgt die entsprechende Auswahl bzw. der erforderlichen Ausgänge.

    Beispiel: es werden 6 Teilnehmeranschlüsse benötigt und eine Sat- Position (Astra 19°) soll genutzt werden --> Multischalter (MS) 5/ 6 bzw. 5/8 um zusätzlich eine Reserve zu besitzen.
    Die MS haben stets zusätzlich einen Eingang um z.B. ein UKW- Signal einschleußen zu können.
    Bei Verwendung eines Multischalters ist zu beachten, dass in aller Regel dort noch ein Stromanschluß benötigt wird um das Netzteil zu versorgen.

    Die Länge von 30m bei gutem Kabel sollte kein Problem sein. Ein 80 (85)er Spiegel bringt natürlich Leistungsreserven und ist zu empfehlen.

    Welcher Händler oder Bezugsmöglichkeiten ist leicht in den Beiträgen in dieser Woche zu finden.

    Beim Receiver sollte zunächst geprüft werden welche Ansprüche, z.B. Einzel- oder Twin- Receiver, mit oder ohne Festplatte usw., gestellt werden. Auf jeden Fall ein Receiver mit mindestens einem CI- Steckplatz.

    Scheitert es nicht zwingend am Preis und man will wirklich gute Qualität, so kann ich ausdrücklich Geräte von der Fa. Digenius, www.digenius.de , empfehlen.

    P.S. Sehe gerade eine besondere Empfehlung. Laß Dich nicht abschrecken von solchen Aussagen wie ... funktioniert besser.
    Ich kann am Beispiel sehr gut belegen, dass gerade auch der MS gut als möglich Ausfallquelle herhalten kann bzw. eine darstellt. (beide MS hängen dort seit 2 Jahren ungenutzt ersetzt durch 2 Quad in Verbindung mit 3 DiSEqC- Schalter).

    Wo dies nicht notwendig ist, würde ich immer auf einen MS verzichten. Bei den zahlreichen Anlagen die ich zwischenzeitlich aufgebaut haben, werden Quad verwendet und die funktionieren ohne Ausfälle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2006
  5. Lustikus

    Lustikus Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Technisches Equipment:
    TechniSat AirStar 2 TV, Wittenberg WB 345 Plus
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    @kopernikus23
    Danke für deine Antwort.

    Hm, aber solange es doch Octo LNBs gibt machen MS bei bis zu 8 Teilnehmern doch keinen Sinn? Hat der MS noch andere Vorteile?

    Also werd ich wohl einen Quad LNB ohne MS verwenden, das sollte auch günstiger sein.
    Twin Receiver? Brauch ich da nicht zwei Leitungen zum LNB?

    Gibt's sonst noch günstige Händler mit vernünftigen Komponenten?
     
  6. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    Je höher der Integrationsgrad ist, so ist natürlich auch ... größer. Bei einem Quad wäre für mich persönlich die Grenze.

    Alle Dinge haben Vor- und Nachteile, aber außer den beschriebenen zum MS --> Erweiterungsfähigkeit, kann ich nicht dienen. Es sei denn man vergleicht ein Qcto mit einem MS, dann braucht man beim MS nur 4 Zuführungen vom Spiegel zum MS statt bei voller Nutzung des Oct 8.

    Twin- Receiver brauchen allerdings 2 eigenständige Zuführungen ohne Kompromisse machen zu müssen.

    Übrigens, wenn ich das richtig erkenne, wohnt einer der maßgeblichen Entwickler (Digenius) in Deine Nähe und nicht in Südkorea, von TechniSat mal abgesehen.
     
  7. Lustikus

    Lustikus Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Technisches Equipment:
    TechniSat AirStar 2 TV, Wittenberg WB 345 Plus
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    Welcher Hersteller bietet gute Quad LNBs und Spiegel an?
    Receiver sollte dann ein digitaler ohne Festplatte mit CI Slot sein. Auch hier wieder, welche Receiver bieten ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis?
     
  8. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    @ kopernikus23 hat natürlich recht, wenn er schreibt, das es heute gute QUAD LNB gibt die auch ihren dienst versehen. wenn ich allerdings meinen senf dazu geben darf, so empfehle ich für solche ansprüche ( grössere anlage im eigenen haus mit dem wunsch vielleicht später zu erweitern ) in der regel die planung mt Quattro LNB und aktiven MS. das hier weiter zu erläutern wäre doppelt gemoppelt, den du findest hier mannigfaltige postings dazu. von einem OCTO LNB sollte man tunlichst die finger lassen. auch das werde ich nicht weiter erläutern, weil es fakt ist.
    meines wissens ist die aussage " ein Quad wird verwendet, wenn feststeht, dass nur 4 Anschlüsse benötigt werden. Hier funktioniert jeder Anschluß unabhängig (wie 4 einzelne Uni- LNB). Eine spätere Erweiterung mittels einem Multischalter, der die gewünschte Anzahl von Ausgängen hat, ist auch damit möglich. " nicht korrekt. wenn man das so handhaben will, muss man zwingend einen QUAD LNB kaufen, der für den betrieb mit MS ausgelegt ist. die gibt es, sind aber teuer.
    @ Lustikus, wenn du so vorgehst " Also werd ich wohl einen Quad LNB ohne MS verwenden, das sollte auch günstiger sein. " so könnte es unter umständen der falsche weg sein. günstig ist nicht in jedem falle gut.
    um es noch einmal klar zu sagen. anlagen mit QUAD werden in der regel auch ihren dienst tun, solange man vernünftige teile verwendet. anlagen mit MS stellen aber in der grössenordnung die für mich bessere alternative dar, bei nur wenig mehr finanziellem aufwand.
    wenn ich mir überlege, dass ich als hausbesitzer bei neuinstallation alleine 3 kabel mindestens in meinen hauptwohnraum verlege, wäre der QUAD schon aus dem rennen.
    sorry @ kopernikus23 damit wollte ich deine kompetenz keines falles in frage stellen. das sind halt meine erfahrungen
     
  9. Lustikus

    Lustikus Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Technisches Equipment:
    TechniSat AirStar 2 TV, Wittenberg WB 345 Plus
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    Also Ramsch will ich mir natürlich nicht zulegen, aber es muss auch nicht das Feinste vom Feinsten sein.
    Ein Quad denke ich reicht bei uns völlig aus, mehr als 4 Teilnehmer wird es bei uns nicht geben, eher weniger!
    Welche Receiver, Kabel, LNB uns Spiegel (80cm) könnt ihr empfehlen? Wo bekomm ich zu einem guten Preis die Komponenten? Einfach mal ein paar gute Online-Shops posten. Danke
     
  10. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Anfänger: Hilfe bei Sat-Anlagen Planung

    @heulnet, ist doch ok. Es handelt sich doch hier schließlich um einen Gedankenaustausch und schließlich macht jeder seine eigenen Erfahrungen.

    Es gibt aus meiner Überzeugung und Erfahrungen halt bestimmte Situationen, wo diese oder jene Variante besonders zweckmäßig ist. Dies habe ich auch erläutert.

    Ich würde zunächst bei 4 benötigten Teilnehmeranschlüssen immer die Variante ohne MS vorziehen, könnte später immer noch erweitern und hätte dann sogar bei einem späteren Ausfall des MS die Möglichkeit diesen zu überbrücken per F- Verbinder. Somit würden wieder 4 Anschlüsse unabhängig "übergangsweise" nutzbar sein.

    Aktiver MS hört sich gut an, aber bedeutet stets auch einen zusätzlichen Energieverbraucher und notwendigen Netzanschluß an dieser Stelle. Dies gilt dann auch zu erwähnen und zu bedenken. Wo dies vermeidbar ist, sollte man dies beachten.

    Ich finde es immer wieder aberwitzig, wenn bei einem Fragesteller, der z.B. (anderer Fall) wirklich nur 2 Anschlüsse benötigt, empfohlen wird ein Quattro plus MS einzusetzen. Hier reicht doch nun wirklich ein Quad aus und wie geschrieben mit der Option auch später per MS auf mehr als 4 Anschlüsse zu erweitern.

    Schade ist halt immer wieder, dass offensichtlich keine Differenzierung da gemacht wird.

    Man möge mir verzeihen, dass ich einige Dinge wiederhole, die bereits in vorherigem Beitrag richtig dargestellt wurden.

    Nachtrag: Das Kabel sollte ein Schirmungsmaß von mindestens 90 dB, aber nicht größer 110 dB haben und damit eher die passenden F- Stecker zur Verfügung stehen. Beim Innenleiter auf ca. 1,1 mm achten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2006

Diese Seite empfehlen