1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anfänger braucht Hillfe

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von wildsau, 13. Juli 2007.

  1. wildsau

    wildsau Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    147
    Anzeige
    Hallo,

    wir bauen derzeit unser Eigenheim (freistehendes EFH, Fertighaus) und haben heute von ish erfahren, dass es in unserem Neubaugebiet aus "technischen Gründen" keinen Kabelanschluss gibt und geben wird. Wir haben bei der Bemusterung für unser Haus die Entscheidung pro Kabel getroffen und haben dementsprechend Antennenbuchsen in allen relevanten Räumen (drei im OG, zwei im EG, Keller) legen lassen. Der Rohbau steht nun und wir müssen in Zukunft wohl auf SAT umsteigen.

    Ich begreife das aufgrund der Vorteile jetzt als Chance und möchte, bevor das Haus fertig ist, alle notwendigen Vorkehrungen treffen, um vernünftig umzurüsten.

    Da ich (31) noch nie SAT hatte, bin ich jedoch etwas überfordert. Kann ich die vorhandenen Antennenbuchsen auch für SAT nutzen? Benötige ich in jedem Raum einen Receiver? Gesetzt den Fall ich installiere die Schüssel auf dem Dach, muss ich eine Art Verteiler einbauen, der das Signal auf die jeweiligen Buchsen verteilt? Ich fände es sinnvoll, wenn man in jedem Raum einfach nur einen SAT-Rec an die bestehende Buchse anschliessen müsste, um fernzusehen. Könnten dann theoretisch mehrere Räume unterschiedliche Programme sehen?

    Freue mich schon auf die neue Materie und hoffe, dass ich noch ohne größere Probleme auf SAT umSATteln kann.


    Vielen Dank im voraus für Eure Tipps und Anregungen. :)
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Da gibt es ein paar grundsätzliche Dinge, die vorab entschieden werden müssen:

    1 Die Anzahl der gewünschten Satellitenpositionen:
    - Normalerweise reicht Astra-19e mit allen deutschen Programmen.
    - In NRW lassen sich über Astra-28e die hervorragenden englischen Sender leicht empfangen.
    - Oft wird Hotbird-13e zusätzlich angepeilt. Die meisten Programme sind aber von zweifelhaftem Wert.
    - Die wichtigsten französischen Programme lassen sich über 5w empfangen.

    2 Die Anlage:
    - Jede Satellitenposition verteuert die Anlage.
    - Bis zu vier Positionen lassen sich mit vertretbarem Aufwand realisieren.

    - Jeder Teilnehmer / Receiver / Videospeicher verteuert die Anlage.
    - Bis zu acht Anschlüsse lassen sich mit vertretbarem Aufwand realisieren.

    - Von jeder Empfangseinheit (LNB) gehen vier Kabel zum Multischalter.
    - Satellitenempfang erfordert eine Sternverteilung über Multischalter.
    - Also muss für jeden Anschluss ein eigenes Kabel installiert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2007
  3. wildsau

    wildsau Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    147
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Das würde mich interessieren. Die Hotbird und frz. Sender sind uninteressant. Eventuell würden mich spanische Sender reizen.

    Also kann ich die vorhandene Verkabelung nicht nutzen und muss neue Kabel ziehen lassen.

    Kann der Multischalter auch im Keller stehen? Oder gibt es Grenzen hinsichtlich der Verbindungslänge LNB -> Multi? Bei uns wären das wohl etwa 15 m.
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Astra-19/28e lässt sich ab 60cm-Schüsseln mit zwei schielenden Quattro-LNBs auf einer Multifeedschiene realisieren. Dazu ist aber wegen der begrenzten Ausleuchtzone eine Ortsangabe noch entscheidend.

    Die Schüssel muss aber keineswegs auf dem Dach montiert werden. Als mögliche Platzierung kommt in etwa jede Stelle mit Mittagssonne in Frage.

    Die insgesamt acht Kabel (plus einem Kabel für die Terrestik - zB DVB-T oder UKW) führen zu einem möglichst nahen Multischalter 9/X. 15m gehen aber auch klar.

    X gleich Teilnehmerzahl bzw (Twin-)Receiver. 9/4 oder 9/8 sind typische Größen für Multischalter. Hier sollte nicht gespart werden und ein Spaun zum Einsatz kommen.
     
  5. wildsau

    wildsau Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    147
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Wie gesagt ist das Problem, dass im Haus, welches im Rohbau fertig ist, die Kabel für DVB-C bereits verlegt sind. Die Position auf dem Dach finde ich auch nicht so dolle. Ich würde die Schüssel lieber auf der Ostseite des Hauses auf den Boden stellen und mit Blick gen Süden ausrichten.

    Wie führe ich dann das Kabel in das Haus? Bzw. es müssen ja die erwähnten neun Kabel sein. Diese würde ich zu dem Multischalter im Keller durchführen, weiss aber noch nicht, wie ich das anstellen soll. Bin blutiger Anfänger in dieser Hinsicht. Gleiches gilt für die Verkabelung in den Räumen. Dann muss doch vom Multischalter ein oder zwei Kabel zu den jeweiligen Buchsen in den Wohnräumen geführt werden. Wie verlege ich denn die Kabel durch die Kabelschächte?

    Sorry wegen der blöden Fragen, aber ich habe wie gesagt gar keine Ahnung und muss praktisch am Montag schon ans Werk gehen (lassen).

    Danke nochmal für Deine Hilfe. :)

    €dit: In welchem Rahmen bewege ich mich denn kostentechnisch, wenn ich eine gute Anlage haben möchte? Inklusive Verkabelung und Hardware, außer den Recs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2007
  6. wildsau

    wildsau Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    147
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    So, habe jetzt festgestellt, dass der Bautrupp die Kabel sternförmig verlegt hat. Somit muss nur noch ein Kabel ins WZ gezogen werden, damit wir dort in den Genuss von Twin kommen. In den übrigen Zimmern schenken wir uns das.

    Beim Multischalter hat man mir einen Spaun empfohlen. Dieser habe den Vorteil, dass er sich bei Nichtgebrauch ausschalte und nicht fortwährend Strom fresse wie der Chess.

    Die Schüssel wird wohl in geringer Höhe an die Ostwand des Hauses mit Blick nach Süden montiert. Verkabelung ins Haus ist wohl noch kein Problem, da unser Vorhof noch gar nicht gepflastert ist. Die Schüssel ist aus Alu und von einer italienisch klingenden Marke mit G am Anfang.

    Ich habe mir jetzt den Multifeed-Empfang für Astra 19,2° und Hotbird anbieten lassen. Bin mal gespannt, was die Herren dafür verlangen.

    Die Kabel stammen übrigens von Kathrein und haben eine Dämpfung von 95 db.
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Nun doch Hotbird ...
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Das finde ich auch seltsam.
    Da hätte ich doch lieber Astra 2 28,xx genommen.
    Aber sonst finde ich hat er nicht schlecht gewählt.
    Vorallem hat er eine Gibertini genommen, statt einer überteuerten Kathrein.
    Auch das er die Schüssel nicht auf das Dach verbannt hat ist gut.
    Kommt man bei Reparaturen ( die es hoffentlich nicht geben wird) gut ran.
     
  9. wildsau

    wildsau Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    147
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Das Angebot sieht wie folgt aus:

    • 1 x Gibertini 85 69,-
    • 1 x Gibertini Multifeed-Halter 2fach 18,-
    • 2 x SEH Quattro Universal LNC 0,2db 40 mm 118,-
    • 1 x Balkonständer Alu 1m 49,-
    • 1 x Betonplatte 50*50 8,99
    • 1 x Spaun Multischalter 9in 8out 449,-
    • 170 m Antennkabel 1,1/5,0 100 db weiß 75-Ohm 3fach Schirm.
    • 8 m Schutzrohr Flex 23,60
    • 24 F-.Stecker 14,40
    • 4 x Antennendose für SAT 3fach End 55,96
    • 2 x Antennendose für SAT 4fach End 33,98
    • 10 x Technikerstunde 490,-
    Ergibt einen Bruttopreis von 1.502.,93.

    Ich persönlich fand den Spaun sehr teuer. Dieser hier dürfte doch wohl gemeint sein, oder?! http://geizhals.at/deutschland/a242896.html

    Das mit Hotbird hat mir der Techniker empfohlen. Falls ich in absehbarer Zeit einen zweiten Satelliten ansteuern wollte, wäre es sinnvoll, dies gleich zu Beginn zu berücksichtigen. Das Nachrüsten sei halt teurer. Nachdem ich mir die Senderliste von Hotbird nochmal angeschaut habe, komme ich allerdings zu dem Schluss, dass ich es bei Astra 19,2 belassen werde. Welche Posten werden dann wegfallen?

    Seltsam finde ich auch die 170 m Kabel. Immerhin sind die Kabel bereits sternenförmig verlegt und es muss nur ein Twinkabel ins WZ gelegt werden. Dazu das Kabel von der Schüssel in den Keller. Das können in meinen Augen höchstens 20 m sein.

    Meint Ihr, 10 Stunden sind angemessen?

    Ach ja, die Anlage wird in Solingen aufgebaut.

    Danke nochmal für Eure Anregungen! :)
     
  10. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Anfänger braucht Hillfe

    Gemeinst ist wohl der Spaun SMS 9982 NF, da beim MS von 9 Ein- und 8 Ausgängen die Rede war, nicht von 16 Ausgängen. Der von dir gefundene SMK 99169 F ist übrigens nur als Erweiterung für einen vorhandenen kaskadierbaren MS einsetzbar (zu erkennen am fehlenden Netzteil). Für 2 Satelliten und 16 Teilnehmer könnte man auch einen SMS 91609 F nehmen, der ist dann aber nicht kaskadierbar.
     

Diese Seite empfehlen