1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

andere Dose für Arte HD ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von likenoother, 30. November 2012.

  1. likenoother

    likenoother Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum und jemand hat einen guten Tipp für mich ;)
    unten ist noch eine Skizze, vllt hilft es ;)

    vorab, unsere Kabel im Haus, sowie die Antennendosen sind bereits ~25 Jahre alt. lediglich die Kabel von Hüp bis zum Modem sind neue, sowie die Dose am Modem.
    bei den Dosen an tv2 und tv3 bin ich mir auch nicht sicher wo nun die Durchgangsdose und die Enddosedose eingestellt ist.

    die Situation ist nun folgende:
    ich würde gerne an tv3 "Arte HD" (114mhz) empfangen, das ist aber nur eingeschränkt möglich.
    "arte hd" läuft fehlerfrei, wenn tv2 komplett vom Stromnetz ist.
    "arte hd" läuft fehlerhaft, wenn tv2 im standby ist.
    "arte hd" liefert kein Signal, wenn tv2 in Betrieb ist.

    Würde hier ein Austausch der Antennendosen helfen? Oder gibt es noch eine "einfachere" Variante? Es ist leider etwas komplizierter an die Dosen ranzukommen.

    dann noch etwas anderes, was mir soeben aufgefallen ist. ich habe nun des öfteren von einem Rückkanalfilter gelesen, bei uns wurde aber kein Filter hinter den Verteiler gesetzt.
    Würde der einen Vorteil bringen oder haben ihn die Techniker bewusst nicht verbaut?

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2012
  2. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    Wenn der eingesetzte Verstärker hinter dem HÜP so alt ist wie die Dosen, wäre m.E. DORT der Ansatzpunkt für die Modernisierung...
     
  3. likenoother

    likenoother Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    schonmal danke für die Antwort.

    der Verstärker (axing bvs-13-6x) wurde erst vor wenigen Monaten, zusammen mit dem Kabelinternet, installiert.
     
  4. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    Bevor man eine Empfehlung aussprechen kann, braucht man die Daten der drei Verteiler (ablesen und posten)!
    Der untere Verteiler könnte auch ein Abzweiger (niedrige Duchgangsdämpfung/hohe Abzweigdämpfung) sein.
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    Das hört sich mehr nach fehlendem/falschen Potentialausgleich an als nach einem Signalproblem...
     
  6. likenoother

    likenoother Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    @ullidd58 also die beiden Verteiler sind einfache 2-way-splitter von axing bzw telestar.

    zwischen tv2 und tv3 ist ja gar kein Verteiler? da wird das Signal doch nur durchgeschleift. da ich eben nicht wusste, wo nun der Durchgang und wo das Ende ist, ist die Grafik etwas unvorteilhaft.

    @teucom
    Potentialausgleich wurde nur "unten" zu Verteiler1, Verstärker und Hüp verlegt.
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    Sicher? Das wäre ein ziemlich schlechter Aufbau.

    Du weißt also eigenltich gar nichts. Wie viele Kabel sind an den Dosen vor TV2 und TV3 jeweils angschlossen, Typ der Dosen?

    Ich weiß, Du hast geschrieben, da schlecht ran zu kommen. Aber zum Störungsbild würde nun mal passen, dass über die Dose vor TV3 zu der vor TV2 durchgeschleift wird und Dose 2 eine Stichdose ist.
     
  8. likenoother

    likenoother Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    ja es sind definitiv beides Verteiler, telestar dss2(verteiler1) und axing 20-01(verteiler2). du würdest Abzweiger vorziehen?
    grundsätzlich scheint doch das Kabelsignal ausreichend durchzukommen, also zumindest mal zeigen die TVs eine Stärke von > 90% an. natürlich ausgeschlossen die 114mhz beim Parallelbetrieb von tv2 und tv3

    von Verteiler2 geht ein Kabel nach "oben" zu tv2/tv3 von dessen Dose weiter an Dose von tv3/tv2. ob Dose von tv2 oder tv3 Durchgang ist, ist nicht mehr bekannt.
    die Dosen sind 0815 2-Loch Dosen von vor 20 Jahren, da wurde noch nie etwas gewechselt. an den Dosen wird lediglich ein TV betrieben, kein Radio.

    also wie schon oben angedeutet, um an die Dosen zu kommen, müsste ich mehrere Schränke abbauen, da ein Verschieben nicht möglich ist.
    nur bevor ich jetzt alles abbaue und die Dosen wechsel, wollte ich hier nachfragen, ob es eine andere Möglichkeit gibt bzw ob die Dosen auch wirklich das Problem sind.
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    Ohne zu wissen, welche Dosen das sind (20 Jahre alte können nur bedingt für S2 113 MHz geeignet sein), ist das alles nur Kaffeesatzleserei.

    Aber gut: Wenn man so schwer an die Dosen kommt und der Betrieb von TV2 den Empfang an TV3 stört, kann man versuchen, ob ein regelbares Dämpfungsglied wie TZU 4-00 vor TV2 etwas Besserung verschafft.

    Zur anderen Möglichkeit, die angesprochen wurde (fehlender Potenzialausgleich): Für mich hört es sich zwar nicht danach an. Aber um einen Einfluss zu verifizieren, sollte man den störenden TV2 über ein Verlängerungskabel mit der Netzsteckdose verbinden (sonst nichts an TV2 anschließen, außer dem Antennenkabel zur Dose vor TV2), die TV3 versorgt. Würde das helfen, müsste auch mit TV2 an der dortigen Netzsteckdose dem Problem beizukommen sein, wenn man ein galvanisches Trennglied vor TV2 einfügt.
     
  10. likenoother

    likenoother Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: andere Dose für Arte HD ?

    sorry, peinlich aber wahr... ich habe das Problem nun gefunden, keine Ahnung wie ich das nicht vorher bemerken konnte.

    an tv2 ist per hdmi eine ps3 angeschlossen und sobald diese gestartet wird, ist 3 Sekunden später "arte hd" tot. entferne ich das hdmi kabel aus der ps3 läuft "arte hd" wieder.

    da bin ich jetzt hier wahrscheinlich im falschen Forum? ;)
     

Diese Seite empfehlen