1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anamorphes Bild über DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von FirstBorg, 13. Juni 2004.

  1. FirstBorg

    FirstBorg Junior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Düsseldorf
    Anzeige
    Hi
    Wieso sind die öffentlichen eigentlich die einzigen die bisher abundzu in 16:9 senden?

    Auf Pro7, Sat1 etc. laufen dauernd Filme in 16:9, werden aber nicht Anamorph gesendet... weiss jemand wieso? Ist das vielleicht das selbe wie mit Dolby Digital das bei Pro7 in Köln erst ab November verfügbar ist?
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Anamorphes Bild über DVB-T

    Pro7 usw. sendet selbst über Digi-Sat nie in 16:9, obwohl es da auch problemlos möglich wäre. Die sind halt noch nicht in der Gegenwart angekommen.
     
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Anamorphes Bild über DVB-T

    Ich habe mal angefragt: Antwort von pro7: zuwenige 16:9 Geräte / die Kosten wären zu hoch alle Filme neu abzutasten.
    Beide Gründe sind meiner Meinung nach vorgeschoben.
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Anamorphes Bild über DVB-T

    Vor allem, weil ProSieben ja "Marktführer" bei Dolby Digital ist - und es dürfte wohl deutlich weniger Zuschauer mit Dolby-Digital Decodern als mit 16:9 Fernsehern geben.

    Beim ZDF ist die Digitalisierung am weitesten gediehen: Gute Encoder, 16:9 _und_ Dolby Digital. Aber ProSiebenSAT1 kommt dann eigentlich schon an zweiter Stelle, weil sie Dolby Digital haben (aber weder gute Encoder noch 16:9). Dann die ARD-Sender, weil sie 16:9 haben (aber schlechte Encoder), mit Ausnahme des NDR, der hat kein 16:9. Der bildet dann zusammen mit der RTL-Group das Schlusslicht: Schlechte Encoder, kein 16:9, kein Dolby Digital...
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Anamorphes Bild über DVB-T

    ZDF.doku bringt aber auch kein 16:9, auch wenn diverse Sachen schon in Breitbild beim ZDF gelaufen sind.

    arte ist auch ein Verweigerer von 16:9 digital, obwohl analog sehr wohl PALplus (--> warum????).

    Auch der liebe ORF bringt es seit einem Jahr fertig, nur mehr in Letterbox zu senden, über Sat gabs das auch noch nicht (er muss sich schließlich den Receivern anpassen, aber das liegt an den Herstellern dieser Kisten, die kein 16:9 können).
     
  6. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    AW: Anamorphes Bild über DVB-T

    Welcher Receiver ist das? Doch nur die gute alte D-Box 1?
    Wieviele Leute haben die überhaupt noch?
    Außerdem kann man die ja so einstellen, dass der Fernseher (bei 4:3-Fernseher), das Signal auslesen soll.
     
  7. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Anamorphes Bild über DVB-T

    Der ORF behauptet dass mancher Kabelnetzbetreiber in A mit 16:9 nicht zurechtkämen ...

    ARTE WDR NDR werden halt noch immer analog nach Frankfurt bzw Potsdam zugeführt, und anders als der BR, der extra ein Gerät dafür angeschafft hat, treiben die nicht den Aufwand aus einem Palplus Bild ein anamorphes Digitalbild zu machen. Dass es geht zeigen BFS und BRalpha.

    Auf Anfrage bei ARD digital wird einem aber mitgeteilt dass "mittelfristig" alle ARD Angebote in 16:9 Vollauflösung gezeigt werden sollen.
    Dolby Digital ist bei der ARD nicht geplant, ebenso hat RTL die Einführung verworfen.
    RTL hat noch NIE neue Techniken eingeführt, da war Sat1 immer vorne dran ( VPS, besserer Videotext etc)

    Das ZDF war technisch immer vorne dabei, ob beim Farbfernsehen Stereo Videotext oder 16:9.
    ich könnte wetten ,dass wenn in D HDTV eingeführt wird, das auch beim ZDF als erstes zu sehen sein wird.
     

Diese Seite empfehlen