1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoges Kabel fernsehen schlecht - Umstieg auf DVB-T?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Ryu, 2. Mai 2004.

  1. Ryu

    Ryu Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo,
    habe mich hier mal ein bisschen "eingelesen" und gesehen, dass es doch einige Probs beim DVB-T Empfang gibt (Klötzchenbildung). Ich war mir sehr sicher, dass ich wegen dem miesen Bild hier (bei RTL laufen diagonale STreifen durchs bild, bei Sat 1 und Pro 7 ebenfalls (kann nicht am TV liegen, da es im Kinder- und Wohnzimme rgenauso ist)) auf DVB-T umsteigen werde.
    Jetzt bin ich wieder heftig ins grübeln gekommen. Soll ich auf DVB-T umsteigen, oder lieber beim analgen Kabel-TV bleiben und die Schlieren und Streifen akzeptieren?

    Gruss,
    Ryu
     
  2. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Umsteigen auf DVB-T,
    die Bildqualität ist in der regel sehr gut !

    Und man spart sehr viel Geld,den die Kabelgebühren fallen weg.

    (Es kann in Ausnahmefällen wie sehr schlechten Wetter zu Bildstörungen kommen,
    das ist aber sehr selten.)

    breites_

    frankkl

    <small>[ 02. Mai 2004, 11:08: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  3. Ryu

    Ryu Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Köln
    ok, und wa sist mit de rKlötzchenbildung?

    Am liebsten wär emir ja DVB-S, aber ich traue mich erst garnicht unseren Vermierter (also die Gesellschaft) zu fragen,w eil die eh imme rnur gegen alles sind, und rummotzen. Die Schüssel müsste ausserdem an der hauswand festgeschraubt werden entt&aum Habe ich ne andere möglichkeit (ausser umziehen l&auml;c ) an DVB-S zu kommen?
    Wenn nicht, soll ich dann wirklich auf DVB-T umsteigen?
    Wann kommt DVB-C mit Sat 1, Pro 7 und RTL in Köln?
    Reicht eine zimmerantenne in Köln-Holweide? Welche Antenne und welcher Receive rist empfehlenswert, zusammen für 150-200 Euro ?

    <small>[ 02. Mai 2004, 11:20: Beitrag editiert von: Ryu ]</small>
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Naja DVB-S ohne Sat-Schüssel geht nicht.

    Es gibt zwar Tarn-Anlagen, aber auch diese müssen irgendwie festgeschraubt werden, sofern du kein Balkon oder so etwas in Südrichtung hast.
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Was wieso Klötzchenbildung das ist so selten,
    darüber braucht man sich überhaupt keine gedanken machen ha!

    Mein Tip: Kauf dir doch einfach einen sehr empfangsstarken DigiPal !

    frankkl

    <small>[ 02. Mai 2004, 11:52: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  6. Ryu

    Ryu Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Köln
    Was ist denn ein DigiPal?

    Habe ich denn kein Recht darauf, eine Schüssel anzubringen, wenn das Bild so mies ist?

    Also soll ich wirklich auf DVB-T umsteigen? Ich meine 150-200 Euro ist nicht grade wenig für nen Schüler...

    @frankkl: Sind deien Beiträge ernst gemeint, oder wieso ist hinter jeder für mich wichtigen Aussage ein Smiley, den man evtl. so deuten könnte, dass der Post nicht ernstgemeint ist breites_ ?
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ich meine meine Aussagen immer ernst,
    aber das Leben ist so schön da muss ab und zu auch mal ein Lächelen her breites_


    DigiPal 1 und der DigiPal 2 sind die DVB-T Receiver der Firma TechnSat,
    diese sollen sehr empfangsstark sein,
    sodas du auch in schwierige Empfangslagen mehr reserven hast !

    http://www.dvb-t-portal.de/Empfangsgeraete/digipal2/

    http://www.dvb-t-portal.de/Empfangsgeraete/digipal1/


    Übrigends der neue DigiPal 2 ist z.b. bei Mediamarkt schon für 109 Euro erhältlich !

    (Durch einsparen der Kabelgebüren rechnet sich das meist schon nach gut einen halben Jahr)

    l&auml;c

    frankkl

    <small>[ 02. Mai 2004, 12:32: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  8. Ryu

    Ryu Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Köln
    Kabelgebühren muss ich ja nicht bezahlen...und die Kabelgebhren bleiben ja trotzdem, da meien Eltern im Wohnzimemr sicherlich bei Kabel TV bleiben.

    Wenn ich auf Antenne umsteigfe, kann ich aber kein Viva Plus, MTV und sowas empfangen, oder?
     
  9. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.572
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Na ja,wenn ihr Gebühren bezahlt habt ihr auch ein Recht auf ein gutes Bild!
    DVB-T wird nie die Kapazität von Kabel ereichen!
    Das Optimale ist natürlich DVB-S!
    Da mußt du mal bei deinen Eltern und Vermieter nach haken breites_ es lohnt sich winken
     
  10. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Die qualität im Kabel ist nicht besonders hoch (nebenbei die Radioqualität dort ist fast unhörbar)

    In Täglichen Gebrauch ist die qualität von analog Kabel zu DVB-T etwa vergleichbar
    (der NDR3 etwas unter der des Kabel).

    Das sind meine erfahrungen von ca. 4 Monaten DVB-T ha!

    frankkl
     

Diese Seite empfehlen