1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoger TV-Empfang mit DVB-T-Receiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Joshua69, 27. September 2004.

  1. Joshua69

    Joshua69 Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    z.Zt. haben wir hier in BW noch kein terr. digitales fernsehen, sondern "nur" den klassischen analogen Kabelanschluß.
    Ich möchte mir nun demnächst einen neuen Fernseher (bzw. eigentlich LCD-"Monitor") kaufen.
    Um mit diesem auch fernsehen zu können habe ich mir überlegt, einen ext. TV-Tuner mit entspr. Scartanschluß zuzulegen (So 'ne Box mit UHF und VHF-Empfänger und Scart/RGB-Ausgang - kostet ca. 70-100EUR).

    So kann ich über den Monitor fernsehschauen, als ihn auch ggf. für meinen PC nutzen.

    Nun ist meine Überlegung, ob es sinnvoll ist bereits jetzt einen DVB-T Receiver zu kaufen, obwohl wir (wahrscheinlich) in den nächsten 2 Jahren noch kein dig. TV empfangen können.

    Meine Frage:

    Kann ich, wenn ich den DVB-T Receiver an den vorhandenen (analogen) Kabelanschluß anschließe, mit diesem jetzt noch "Kabel" schauen.
    D.h. bleibt der Sendersuchlauf des DVB-T-Receivers auf den heutigen Kabelkanälen stehen?

    Oder muß ich mir heute einen ext. TV-Empfänger kaufen und wenn wir DVB-T haben noch zusätzl. einen DVB-T Receiver? :eek:
    Genau diese Doppelinvestition wollte ich eigentlich vermeiden.

    Ich habe zwar in den Foren schon recherchiert - und denke ich komme um die Doppelinvestition nicht herum - bin mir aber nicht sicher?

    Hat hier jemand eine klare Info?

    Vielen Dank soweit,
    und viele Grüße
    Oliver
     
  2. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    AW: Analoger TV-Empfang mit DVB-T-Receiver?

    Nein!

    Nein!

    So isses!

    Ich meine aber mal irgendwo gelesen zu haben, daß es kombinierte analog
    und DVB-T Empfänger als PCI-Karte geben soll - war das vielleicht im letzten ALDI-PC oder so? Kann mich grad nicht richtig dran erinnern...
     
  3. Joshua69

    Joshua69 Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Analoger TV-Empfang mit DVB-T-Receiver?

    Hallo Gonzo2,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Hatte ich schon vermutet, war mir nur nicht sicher.

    Kombination als PCI-Karte ist ungünstig, da ich das Ding OHNE PC nutzen wollte.
    Also Billig-PC-LCD-Monitor mit ext. Receiver oder TV-Empfänger für Schalfzimmer und ggf. Wohnwagen (LCD ist kleiner und leichter als Röhren-TV - wichtig für Camper!).

    Also für die jetzige Nutzung vorerst einen ext. TV-Box und wenn irgendwann DVB-T kommt zusätzlich bzw. im Austausch noch einen DVB-T-Receiver.

    So long,
    Oliver
     
  4. henkwarns

    henkwarns Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    383
    AW: Analoger TV-Empfang mit DVB-T-Receiver?

    Interessant wäre es vielleicht auch, statt eines TFT-Fernsehers einen PC-(Flachbild-)Monitor zu benutzen. Das wäre ja eventuell billiger. Weiß jemand, ob das geht, die meisten Monitore werden meines Wissen analog angesteuert? Über die Kompatibilität bin ich aber nicht informiert. Und wie ist das Bild, insbesondere Kontrast und Reaktionszeit auf schnelle Bildänderungen?
    Gibt es hierzu Erfahrungen?
     
  5. Joshua69

    Joshua69 Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Analoger TV-Empfang mit DVB-T-Receiver?

    Hallo Henkwarns,

    DAS war ja genau meine Idee! :D
    Keine LCD-TV (oder nach Deinem wording TFT-Fernseher) sondern ein TFT-Monitor (für PCs) und ext. TV-Tuner.
    Der LCD-Monitor hat einen VGA-Eingang (herkämmlich für PCs/Laptops) und evtl. auch noch einen zusätzl. Videoeingang.

    Dann gibt es ext. Boxen, welche den eigentlichen TV-Empfänger beinhalten.
    Über den wird dann fernsehgeschaut (mit Fernbedienung usw.) und optisch über den Monitor angezeigt.

    Die ext. TV-Boxen haben dann entw. einen VGA-Ausgang oder einen Scartausgang (dann sollte der LCD-Monitor aber wie bereits erwähnt einen Videoeingang o.ä. haben - brauchst halt dann noch einen Scart-Adapter).

    Als Box z.B. Typhoon Standalone TV Box, AverTV Box9, AverTV Box3 (vgl. http://www.avermedia.de/Products/Extern_Box/index.htm)

    Kontrast und Reaktionszeit hängen natürlich vom LCD-Monitor ab und die sind meist besser als bei den TFT-TVs.
    Auch haben die meisten TFT-TVs nur eine Auflösung von 640x480 Punkten (weil die "normale" Fernsehauflösung dort reinpasst, wenn ich mich noch recht an meine Elektronikkenntnisse erinnere), während die PC-TFTs mind. 1024x768 oder 1280x1024 haben.

    Viele Grüße, Oliver
     
  6. henkwarns

    henkwarns Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    383
    AW: Analoger TV-Empfang mit DVB-T-Receiver?

    Danke Oliver, ich werds im Auge behalten.
     

Diese Seite empfehlen