1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analoge schüssel mit digitalem fernsehen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von kiki1306, 27. Mai 2004.

  1. kiki1306

    kiki1306 Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe in meinem Haus nur die Möglichkeit auf die gemeinschaftlich genutzte Schüssel zuzugreifen. Diese empfängt leider nur analog.
    Kann ich darüber trotzdem DVB-T empfangen, oder sollte ich besser versuchen mit der Zimmerantenne klarzukommen?
    Ich wäre um rat sehr dankbar.
     
  2. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Das geht natürlich nicht. Eine gemeinsam genutzte Sat-Antenne ist keine terrestrische Hausantenne und folglich für DVB-T ungeeignet.

    Wo wohnst Du denn? Ob Du Aussichten mit einer Zimmerantenne hast, hängt vom Wohnort ab.

    Die richtige Lösung für Euch ist, die Sat-Antenne aufzurüsten. Ein gutes Argument ist: "Ich will Premiere sehen!"

    Da kann ein Vermieter heutzutage wenig gegen sagen und muss die nötige Infrastruktur schaffen.

    [​IMG]
     
  3. kiki1306

    kiki1306 Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich wohne mitten in Köln. Werde mich mal erkundigen, was der Vermieter dazu sagt.
     
  4. Ghostrider

    Ghostrider Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Jever
    Was hat denn der Vermieter damit großartig zu tun?
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Mitten in Köln müsste es mit einer Zimmerantenne klappen. Da hat der Vermieter gar nix zu melden. Man muss halt e bissi rumprobieren.
    Mahlzeit, Reinhold
     
  6. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    Ein DVB-T Receiver und eine passive Zimmerantenne genügt. Aber ich verstehe es nicht, du hast doch Satellitenanschluss und mit dem Satellit bekommst du doch viel mehr Programme als mit DVB-T. Also was willst du mit DVB-T?
     
  7. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    Kauf dir einfach eine Zimmerantenne und eine DVB-T Receiver, wenn dein Vermieter nicht bereit ist, den LNB auszutauschen (gegen einen UNIVERSAL, der auch digital empfangen kann). Angesichts der Tatsache, dass der Vermieter sich selbst noch nicht mal neue Receiver kaufen müsste und wie gewohnt seine Programme (analog) auch schauen kann, denke ich doch, dass du den Vermieter lediglich von der Tatsache überzeugen müsstest,
    dass er die Anlage umrüstet (Es sollte natürlich der bereits vorhandene Multischalter auch digitalfähig sein, sonst wird es was teurer).

    Du kannst ihn ja drauf hinweisen, dass zukünftig nicht mehr analog ausgestrahlt wird (dauert zwar noch ein bisschen, muss der aber nicht wissen).

    <small>[ 28. Mai 2004, 12:15: Beitrag editiert von: Markus-ol ]</small>
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Und wie wär's mit einem analogen Satellitenreceiver? Ist sehr billig (ca. 40 Euro) und damit bekommst Du ca. 40 Sender, also viel mehr als über DVB-T. Da die analoge Schüssel vorhanden ist, bietet sich das an.
     

Diese Seite empfehlen