1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoge Fernsehkarte anschließen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Augustmond, 18. Februar 2006.

  1. Augustmond

    Augustmond Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne meine alte analoge Fernsehkarte an eine DVB-T Antenne anschließen. Ist dieses möglich? Ich habe zwar auch eine DVB-T Karte für meinen PC, aber leider ist mein Prozessor zu alt und der Arbeitsspeicher zu gering, so dass ich kein klaren Empfang habe.

    Daher meine Frage: Kann ich eine DVB-T Antenne auch an meine alte analoge Fernsehkarte anschließen? Falls ja: Welche Kabel und Zubehör brauche ich dafür? Über eine kleine Anleitung würde ich mich sehr freuen! :D

    Danke für die Hilfe!
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    Wenn Deine DVB-T-Antenne über die Karte mit Spannung versorgt werden muss, dann geht das nicht so einfach, da die analoge TV-Karte dafür nicht vorgesehen ist. Wenn Du eine passive Antenne hast oder der Verstärker über ein separates Netzteil versorgt wird, dann musst Du nur das Antennenkabel anstecken, allerdings wirst Du in Bereichen mit DVB-T kaum noch analoge Sender empfangen können, diese wurden weitgehend abgeschaltet oder in der Leistung gemindert.
     
  3. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    Da es keine DVB-T-Antennen gibt, die Antennen für den terrestrischen Empfang immernoch die selben sind wie eh und je: Ja, du kannst so eine Antenne an eine analoge TV-Karte anschließen, und in Gebieten, in denen es noch das analog-terrestrische Signal gibt, benutzen.
    EDIT: Ok, mit Ausnahme der Antennen, die über das Antennenkabel mit Strom versorgt werden.

    Das glaub ich eher nicht. Was meinst du damit ? Was für einen PC hast du, und was bedeutet kein "klarer Empfang" ? Vielleicht hast du deine Antenne nicht gut genug positioniert, ausgerichtet, oder was auch immer.

    Äh. . . reinstecken. . . ;)

    Sag mal, wo wohnst du eigentlich ? Weil in DVB-T Gebieten wirst du meist kein analoges Signal mehr empfangen.

    The Geek
     
  4. Augustmond

    Augustmond Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    Danke für die Antworten! Ich wohne in Bochum. Habe mir schon gedacht, dass es mit der analogen Karte nicht mehr geht! Ich habe einen Pencium II mit 400 MH. Meint ihr, es liegt nicht am PC? Vielleicht habe ich zuwenig Arbeitsspeicher? Habe eine USB-Karte! Bin schon durch das ganze Zimmer mit der Antenne gelaufen, wird aber nicht besser!
     
  5. Augustmond

    Augustmond Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    P.S. Ich habe 384 Arbeitsspeicher! Langt das?
     
  6. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    Signalstärke und -qualität hängen nicht vom PC ab. Welche Werte für Signalstärke und -qualy hast du denn ?
    Was für eine Antenne ?

    Und wie machen sich die Störungen bemerkbar ?

    The Geek
     
  7. Augustmond

    Augustmond Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    Genaue Angaben zu Signalstärke und -qualy macht er nicht, beim Scannen kommt aber öfters der Hinweis: Kein Signal! Welche Frequenzen müssen genau gescannt werden. Er findet beim Scannen zwar 20 Programme. Ich habe auch Bild und Ton, aber beides bewegt sich nur ruckartig. Der Prozessor ist bei 100 % Auslastung, wenn das Programm läuft. Ich habe eine ganz einfache Stabantenne! Brauche ich eine stärkere Antenne? Wenn ja, welche? Oder ist doch der PC zu langsam? Wer kann helfen?
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Analoge Fernsehkarte anschließen

    Ja. Wenn Du eine Neuanschaffung vermeiden möchtest, könnte _eventuell_ noch eine Grafikkarte mit Hardwareunterstützung für das MPEG-2 Videodecoding abhelfen (nicht nur "motion compensation" sondern auch jeden Fall auch "IDCT" müssten in Hardware unterstützt werden).

    Aber ich würde doch eher zu einem neuen PC raten...
     

Diese Seite empfehlen