1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

An alle Bayern: Wer kennt BayMS?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Yawa, 28. Mai 2003.

  1. Yawa

    Yawa Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Elchingen
    Anzeige
    Hallo!
    Habe heute ein Schreiben von der Bayerischen Medienservicegesellschaft (BayMS) bekommen.

    Die Säcke wollen Kohle sehen für Leute mit Kabelanschluss, also ZUSÄTZLICH zu GEZ und Kabel Bayern AG.

    MUSS man das zahlen (wenn man Kabel auch behalten möchte) oder ist das wieder so eine Abzocke?
    In meinem Bekanntenkreis zahlt das (angeblich) niemand.

    www.bayms.de
     
  2. mosc

    mosc Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    426
    Ort:
    M
    müsste ein betrag so um die 2 teuro sein, oder?
    haben wir auch schon bekommen...
     
  3. sky

    sky Gold Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.802
    Ort:
    München
    Damit werden die Regionalsender finanziert.
    Trotz der Zwangsgebühr ist bei uns Oberfranken TV schon zweimal hintereinanter Pleite gegangen und heisst jetzt TVO=TV Oberfranken.
    Von Kabelzwangsabgabe finanziertes Desaster in Bild und Ton.
    Bis zur nächsten Pleite.
    Sowas gibts nur in Bayern.
    War ein Hauptgrund warum ich meinen Kabelanschluss gekündigt habe und auf Digi-Sat letztes Jahr gewechselt bin.

    breites_
     
  4. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Noch ein Ergänzung.

    Damit werden nicht nur die Regionalsender finanziert, die eh keiner sehen will, sondern auch die Landesmedienanstalten in den einzelnen Bundesländern, die den Kabelkunden also vorschreiben, was sie sehen dürfen und was nicht, denn die bestimmen, welche Sender ins Kabel kommen und welche nicht.

    Und die dann wieder ein Verfahren einleiten, weil man bei Premiere mal vergessen hat, eine Brustwarze rauszuschneiden, denn sowas darf in deutschem Fernsehen nicht zu sehen sein, weil keiner wissen darf, daß es sowas überhaupt gibt.

    Ist so eine richtige deutsche Einrichtung zur Ent- und Versorgung alt- und ausgedienter Parteifunktionäre, die man sonst nirgendwo mehr brauchen kann.

    Wenn die nicht da wären, würde eigentlich niemanden auffallen.

    ---------------------------------------------------

    Athlonpower ist unter uns und zahlt keine Gebühr für ausgelutschte Parteifuzzis!
     

Diese Seite empfehlen