1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amos mit Flachantenne empfangen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sheva10, 27. Dezember 2015.

Schlagworte:
  1. sheva10

    sheva10 Neuling

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hat wer Erfahrungen mit Empfang vom Amos 4W mit einer Flachantenne? Geht das? Wenn ja, mit welcher Antenne? Der Amos ist ja nicht der leistungsstärkster Satellit.
    Danke für alle Tipps!
     
  2. fibi71

    fibi71 Junior Member

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hi!
    Die Footprints findest du auf Satstar.net. Welche Prg. über welchen Beam steht bei kingofsat.net oder lyngsat. Ab 50 cm geht was.
     
    sheva10 gefällt das.
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.449
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Im äussersten Nordwesten Deutschlands könnte es etwas schwierig werden, aber in den meisten Teilen Deutschlands sollte das schon klappen.
     
  4. sheva10

    sheva10 Neuling

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Mir ging es nicht darum, welche Sender über welchen Beam ausgestrahlt werden. Mir geht es um die Frage ob der Empfang mit einer Flachantenne (wie zb Selfsat, VU+ oder Megasat) möglich sei.
     
  5. fibi71

    fibi71 Junior Member

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Lt. Herstellerangaben entspricht die Empfangsleistung der Selfsat H21 (die gibt's als Single, Twin und Quad) einer Empfangsleistung eines 75 cm Offsetschirm. Auch wenn manche ihr nichts zutrauen, so verfügt sie richtig justiert über gute Werte und eine Schlechtwetterreserve ist auch drin.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Das dachte ich bis Selfsat H21D auch ........
     
  7. fibi71

    fibi71 Junior Member

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich habe eben diese Antenne in den letzten 3 Monaten zweimal justiert und kann ihr nichts schlechtes nachsagen. Kommst sicherlich viel auf das finetuning drauf an und bei schwachen Beams kann sie natürlich auch keine Wunder wirken.
     
  8. sheva10

    sheva10 Neuling

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Welches Modell haben Sie? Welche Satelliten empfangen Sie damit?
     
  9. fibi71

    fibi71 Junior Member

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Vergiss das Sie. Es war beide male eine H21D2, ausgerichtet auf Astra 1 19,2 Grad Ost. Die Amos Europa Beams werden damit funktionieren, der Ungarn Beam wird wohl zu schwach reinkommen (Osten Deutschland: 85 cm, Westen Deutschland: 150 cm) und der Middle East bzw. USA-Beam kommen mit 2 Meter Schirm auch nicht rein.
     
  10. sheva10

    sheva10 Neuling

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    ich habe die Humax Flat HD38D1 vom MediaMarkt geholt. Und ich kann die Amos-Sender in Wien empfangen.
     

Diese Seite empfehlen