1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Among The Living

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 5. März 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.886
    Zustimmungen:
    553
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen und die drei Freunde Tom (Zacharie Chasseriaud), Dan (Damien Ferdel) und Victor (Theo Fernandez) können es gar nicht erwarten, den öden Schulalltag endlich gegen die langerwarteten Sommerferien einzutauschen. Darum beschließen die Jungen schnurstracks den letzten Schultag sausen zu lassen und verfrüht in die Ferien zu starten. Auf ihrem Abenteuer landen die Schulschwänzer schließlich auf dem verlassenen Gelände der Blackwood Filmstudios. Als die Jungs im Kofferraum eines vor kurzem abgestellten Autos eine gefesselte und geknebelte Frau finden, wird ihnen schlagartig bewusst, dass das Gelände nicht so verlassen ist, wie es scheint. Ein maskierter Mann ist nicht nur hinter der Frau sondern auch hinter den Kindern her, um sein schreckliches Geheimnis zu bewahren.

    MEINE KRITIK:
    Alexandre Bustillo und Julien Maury haben im Jahr 2007 mit '' Inside '' wohl einen der härtesten Genre Filme von der Leine gelassen. Kurze Zeit später folgte Livid, ein eher übernatürlich wirkender Geisterthriller, aber auch ganz ordentlich in Szene gesetzt. Among The Living ist nun Ihr drittes Werk und in meinen Augen auch das schwächste. Nicht nur die Story krankt, auch die Spannung ist nur ansatzweise vorhanden. Die Mordszenen werden zum größten Teil diesmal nicht explizit gezeigt. Sicher ist Among The Living trotzdem noch ein routinierter Horrorfilm, aber an das Erstlingswerk beider reicht er nicht anähernd heran. 6/10 mit viel Wohlwollen, da es vielfach schlechtere Filme dieses Genres in Massen auf den Markt geworfen werden.


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen