1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von emtewe, 11. August 2008.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    Anzeige
    Mich würde mal interessieren wie hier so allgemein das Interesse an sowas ist. Ich könnte mir schon vorstellen auf so einem Gerät Nachrichten oder News zu lesen, auch Nachschlagewerke wie Lexika oder Wörterbücher sind da sicher sehr praktisch, bei richtigen Büchern bin ich mir aber nicht so sicher. Auch der Preis dürfte noch spannend werden. Ein Zeitschriftenabo wird dort natürlich sehr interessant, kein Altpapier mehr, kein Sortierproblem, wenn alles im Archiv landet kann man (hoffentlich) auch im Archiv nach Stichworten suchen. Auf jeden Fall bin ich mal gespannt wann es kommt, und zu welchen Bedinungen. Die fehlende PDF-Kompatibilität und das DRM sind natürlich ein schwerer Nachteil :(

    Wie seht ihr sowas?

    Gruß
    emtewe

    [​IMG]
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Das Gerät kostet in den USA 359 US-$. Das ist mir eindeutig zu viel. Um wieviel müssten denn dann die Bücher und Zeitschriften billiger sein, um mir diese Kosten wieder einzubringen?

    Zudem ist ein Buch deutlich robuster und unabhängiger als solch ein Gerät.

    News kann ich auch auf dem Handy lesen. Zeitschriften und Magazine leben u.a. von ihren Farbfotos und den großen, übersichtlichen Seiten. Und (Taschen-)Bücher kann ich mir zur Not in die Hosentasche stopfen und überall lesen -- auch wenn ich keinen Strom habe.

    Also ich bin durchaus gespannt, wohin die Reise geht. Aber noch ist der Markt nicht so weit.
     
  3. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Sowas wird sich erst durchsetzen wenn man nicht den DRM-Rattenschwanz und fehlende Kompatibiliät mitkauft. Bis dahin les ich Ebooks und PDFs am Laptop
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.214
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Für Zeitungen mag das noch gehen, obwohl es da auch andere Geräte für gibt.

    Bei Büchern kann ich persönlich mir das nicht vorstellen.

    Ich schmöker halt gerne auf der Couch, irgendwie ist das mit so nem klobigen Gerät nicht so das Wahre. Und wenn man dann erst mal in der Badewanne lesen will... :D

    Ne, ein Buch ist für mich mehr als nur reines lesen.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Ich schätze mal sie müssen schon irgendwie mehr bieten, vielleicht ein paar Jahresabos verschiedener Zeitschriften oder Magazine, oder einen Gutschein für 20 Bücher. Der Wikipedia Zugang alleine ist jedenfalls etwas dürftig. Vielleicht wird der Preis dem hiesigen Markt auch etwas angepasst.

    Ansonsten kenne ich diese E-Paper Displays vom Motorola Motofon F3...
    [​IMG]
    ...das ist schon verblüffend. Der Kontrast ist deutlich höher als bei irgendeinem LCD, selbst in der Dämmerung kann ich das F3 noch bequem aus größerer Entfernung ablesen. Also um längere Zeit etwas zu lesen ist so eine Anzeige deutlich angenehmer als irgendein Handy oder PDA Display.
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Ein Buch hat vor allem den Vorteil dass man es nach dem Lesen verleihen und anderen empfehlen kann. Meine Bücher werden z.Zt. mindestens 3-5 mal gelesen, sowas geht damit ja überhaupt nicht. Durch das DRM hat man praktisch einen Kopierschutz geschaffen. Wenn sich das auf den Preis durchschlagen würde, wäre das ja OK.
    Meine Bücher werden 5 mal verliehen, also zahle ich für ein Buch auf dem Kindl auch nur ein fünftel des normalen Preises, oder? ;)

    Gruß
    emtewe
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Das rein reflektive E-Paper-Display ist nicht mit einem LCD zu vergleichen.
     
  9. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Das mag sein, aber das ändert ja nichts daran, dass es keine Farben kennt.
    Mit der Auflösung könnte ich vermutlich leben, aber ohne Farben gehört das Ding in die Steinzeit. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.361
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Amazons E-Book Leser bald auch in Deutschland

    Mann kann es aber im Gegensatz zu einem LCD auch im freien besonders in der Sonne lesen. Bei einem normalen LCD ist das ja unmöglich. Für Texte ist es das ideale Display (für Handys würde ich das auch immer bevorzugen als ein Farbdisplay.

    Von der Sache her finde ich das schon gut, aber so ein E-Book Lesegerät mss dann auch sehr universell sein und zahlreiche Dateiformate lesen können sowie universelle Schnittstellen besitzen.
     

Diese Seite empfehlen